Advertisement
  1. Business
  2. Business

10 Steuerabzüge, die Freiberufler vornehmen können

Scroll to top
Read Time: 5 min

German (Deutsch) translation by Rana Salsabiela (you can also view the original English article)

Steuerzeit kann für Freiberufler besonders stressig sein: trotz der ganzjährigen Zahlung geschätzter Steuerzahlungen muss ein Freiberufler selten noch etwas Geld für den 15. April auftreiben – oder eine Liste von Abzügen lang genug erstellen.

Einige Abzüge stehen Freiberuflern zur Verfügung, die möglicherweise nicht offensichtlich erscheinen, wenn Sie zum ersten Mal mit allen diesen 1099ern und Quittungen zusammensitzen. Aber solange Sie die richtige Dokumentation haben, können Sie viele Abzüge abschreiben, an die Sie vielleicht nie gedacht haben.

Unbezahlte Rechnungen

Ist einer Ihrer Kunden im Laufe des letzten Jahres verschwunden und hat Ihnen ein oder zwei unbezahlte Rechnungen hinterlassen? Das US-Steueramt erlaubt Ihnen diese Rechnungen als uneinbringliche Forderungen abzuschreiben. Das Abschreiben ist bei Freiberuflern etwas komplizierter als bei anderen Arten von Unternehmen: Diese Rechnung muss in Ihrem Bruttoeinkommen enthalten sein, was bedeutet, dass Sie das Konzept der Periodenabgrenzung anwenden müssen (Einkommen so ausweisen, wie Sie es verdienen). Wenn Sie die Einnahmen-Ausgaben-Rechnung verwenden, mussten Sie dem US-Steueramt überhaupt keine unbezahlte Rechnung melden. Weitere Informationen finden Sie in der Veröffentlichung des US-Steueramts 535.

Nischenforschung

Wenn der größte Teil Ihres Geschäfts aus einer bestimmten Branche stammt – wie ein Website-Designer, der hauptsächlich Webseiten für Immobilienmakler erstellt – können Sie die Forschung in diesem Bereich abschreiben. Konferenzen, Bücher und andere Forschungskosten sind abzugsfähig. Sie wollten sich an Quittungen für Ihre Forschungskosten festhalten.

Treffen im Café

Gehen Sie zum ortsnahen Starbucks, wenn Sie ein Projekt persönlich besprechen möchten? Wenn Sie Kaffee kaufen, um sich mit einem Kunden, Partner oder einem anderen Geschäftskontakt zu treffen, können Sie die Hälfte Ihrer Ausgaben abschreiben. Es scheint wie eine kleine Menge, aber wenn Sie ein Freiberufler sind, der regelmäßig ein Café als Arbeitsbereich nutzt, können Sie die Kaffeekosten ergeben. Heben Sie Ihre Kaffeequittungen auf und notieren Sie sich direkt auf der Quittung, mit wem Sie Kaffee getrunken haben und wozu, damit es einfacher wird, wenn Sie Ihre Quittungen später nochmal durchgehen müssen.

Jobsuche

Alle Zahlungen, die Sie für den Zugriff auf Stellenbörsen und andere Listen leisten – auch wenn diese nicht für Dauerbeschäftigung sind – sind abzugsfähig. Das gleiche gilt für alle Kosten in Bezug auf den Beitritt zu einer Website, die Ihnen erlaubt, auf Projekte oder andere Methoden für den Einkauf zu bieten, die zu neuen Möglichkeiten führen. Sie sollten Ihre Quittungen für solche Ausgaben halten. Wenn sie online sind, speichern Sie sie entweder als PDF-Dateien oder drucken Sie sie aus.

PayPal-Gebühren

Unternehmen können Zahlungsgebühren von Kreditkarte abziehen, da diese für die Geschäftsabwicklung erforderlich sind. Sie können die Gebühren von PayPal abschreiben, wenn Sie Zahlungen über diese Website akzeptieren, unabhängig davon, wie viel oder wie wenig Geschäfte im Laufe des Jahres über die Website abgewickelt wurden. Der einfachste Weg, diese Gebühren zu dokumentieren, ist bis zum Jahresende zu warten und Ihren Kontoverlauf auszudrucken.

Virtuelle Assistenten und andere Freiberufler

Die Vergabe eines Teils des Projekts an einen anderen Freiberufler oder die Einstellung eines virtuellen Assistenten kann für einen Freiberufler eine einfache Möglichkeit sein, mehr Arbeit zu übernehmen und mehr Geld zu verdienen – und die Kosten dafür sind steuerlich absetzbar. Solche Transaktionen sollten Sie sorgfältig dokumentieren, damit Sie nachweisen können, dass Ihr Einsatz von Freiberuflern und virtuellen Assistenten eher eine Vertragsvereinbarung als eine Anstellung ist – für die Sie zusätzliche Steuern zahlen müssten. Sie benötigen eine Rechnung von jedem, mit dem Sie zusammenarbeiten, sowie einen Zahlungsnachweis, als Sie die Rechnung bezahlt haben.

Ihre Hauskosten

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, können Sie einen Teil Ihrer Zahlungen an Nebenkosten, Versicherungen und Hypothekenzinsen abziehen. Der Abzug des Heimbüros ist einer der komplizierteren Abzüge, die Sie vornehmen können, aber es lohnt sich. In den meisten Fällen müssen Sie das Formular 8829 vom US-Steueramt verwenden, um Ihre Nutzung zu dokumentieren, und Sie müssen den genauen Bereich Ihres Hauses sowie den Raum wissen, den Sie als Büro nutzen – Sie werden den Prozentsatz Ihrer Ausgaben berechnen, den Sie fordern können, basierend auf dem Prozentsatz Ihres Hauses, das Sie als Büroraum nutzen.

Handy und Skype

Laut des US-Steueramts können Sie die Kosten der ersten Telefonleitung in Ihrem Haus nicht abziehen, unabhängig davon, ob Sie Ihr Haus für geschäftliche Zwecke nutzen. Zusätzlich zu einer zweiten Telefonleitung können Sie jedoch Ihre Kosten für Ihr Handy abziehen (in der Annahme, dass Sie es hauptsächlich für geschäftliche Zwecke und Anwendungen wie Skype benutzen).

Fachkundige Beratung

Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie aus irgendeinem Grund bezüglich Ihrer freiberuflichen Tätigkeit einen Anwalt oder einen Buchhalter zu Rate ziehen müssen, können Sie diese Honorare abschreiben. Solche Kosten zu dokumentieren ist nur eine Frage von Rechnung oder Quittung.

Zahlungen an gemeinnützige Organisationen

Während wohltätige Spenden nicht als Geschäftskosten abgezogen werden können, können Sie jedoch Zahlungen an gemeinnützige Organisationen abschreiben. Das Lieblingsbeispiel des US-Steueramts ist das Bezahlen einer Anzeige im Verzeichnis einer Lokalkirche, aber die Kosten für die Teilnahme an Networking-Veranstaltungen, die von gemeinnützigen Organisationen und ähnlichen Ausgaben durchgeführt werden, sind ebenfalls abzugsfähig. Sie werden die Quittungen benötigen. Übrigens: Nur weil Sie Spenden nicht als Geschäftskosten abschreiben können, bedeutet das nicht, dass Sie sie überhaupt nicht abschreiben können – stattdessen handelt es sich um persönliche Abzüge.

Natürlich stehen nicht alle oben aufgelisteten Abzüge jedem Freiberufler zur Verfügung. Da es unmöglich ist, eine allgemeine Steuerberatung zu geben, sollten Sie überprüfen, ob Sie für einen bestimmten Abzug qualifiziert sind. Besser noch, wenden Sie sich an einen Buchhalter oder Steuerberater, mit dem Sie Ihre genaue Situation besprechen können. Sie können nebenbei die Kosten für die Einstellung eines Buchhalters häufig als weitere Geschäftskosten abschreiben.

Es ist auch beachtenswert, dass diese Abzüge den amerikanischen Anforderungen entsprechen – andere Länder haben unterschiedliche Steuergesetze. Die folgenden Webseiten können Ihnen zumindest einen Ausgangspunkt für Ihre Steuern geben, wenn Sie Ihren Hauptsitz in einem anderen Land haben:

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Business tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.