Unlimited PowerPoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Marketing

Verwendung von Mailings - ein vollständiger Leitfaden für E-Mail-Marketing für Freiberufler

by
Read Time:17 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Katharina Grigorovich-Nevolina (you can also view the original English article)

Für einen Freiberufler gibt es drei Hauptzwecke, E-Marketing zu verwenden:

  1. Finden Sie Ihre ersten Kunden
  2. Bleiben Sie mit bestehenden Kunden in Kontakt
  3. Neue Arbeit von bestehenden Kunden bekommen

In diesem Artikel werden wir diskutieren, wie, warum, wo, wenn Sie E-Mail-Marketing nutzen, Blick auf die verschiedenen Produkte, die Sie, einschließlich einer Überprüfung der MailChimp verwenden können, und dann lassen Sie uns über die verschiedenen Arten von E-Mails sprechen, die Sie senden können, und werfen Sie einen Blick auf einige Proben.

Was zum Teufel den Newsletter benutzen?

Mailing-Listen - das ist, wenn Sie eine E-Mail an eine große Gruppe von Menschen senden.  E-Mail kann einen Newsletter, Anzeige, Werbung oder Saisongruß sein, und die Empfänger in Ihrem Fall wird in der Regel Ihre Kunden, Kontakte, Freunde und Familie sein.  Wenn Sie nicht vertraut mit dieser Art von Marketing sind, können Sie in unserem Jargon-Buster am Ende des Artikels beziehen, einige der Worte zu entziffern.

Warum brauchen Sie den Newsletter?

Wie oben erwähnt, gibt es drei Zwecke für Mailinglisten für einen Freiberufler.

  1. Suchen Sie nach Ihren ersten Kunden.  Wenn Sie beginnen Ihre ersten Aufträge, kann schwierig sein, vor allem, wenn niemand weiß, vor allem, wenn niemand weiß, dass es einen neuen Dienst gibt.  Senden von Mailings an jeden Kontakt, Freund und Familienmitglied, dessen E-Mail-Adresse Sie haben, ist eine gute Möglichkeit, über sich selbst zu erzählen.  Selbst wenn sie keine Arbeit für Sie haben, werden viele Ihrer Empfänger jemanden kennen, der Ihre Dienste benötigt.  Ich habe meine freiberufliche Karriere mit einer Mailing-Liste begonnen, die Sie später in den Samples sehen werden.
  2. Bleiben Sie in Kontakt mit den Kunden. Es gibt kein Geschäft wie das Wiederholungsgeschäft, und in Kontakt mit alten Kunden bleiben, und Kontakte sind ein guter Weg, um es zu bekommen.  Vielleicht haben Sie lange Projekt abgeschlossen, und der Kunde ist nicht sicher, dass Sie noch arbeiten, vielleicht verändert Ihr Kontakt die Firma und dachte nicht über Ihre Dienstleistungen in ihrem neuen Kontext, oder vielleicht, was er von Ihnen hören wird, erinnert nur daran, dass sie einen Job haben. Was auch immer der Grund ist, der Kontakt zu Ihren Kunden ist eine gute Möglichkeit, mehr Arbeit zu erledigen.  Das kann Form eines Newsletters annehmen, der Ihnen ermöglicht, herauszufinden, was Sie gerade tun, ein Begrüßungsschreiben für die Jahreszeit, um es Ihnen gut zu wünschen, oder einfach nur ein angenehmes "Wie geht es Ihnen?" mit der Adresse des Unternehmens und guter Grafik.
  3. Neue Arbeit von bestehenden Kunden erhalten.  E-Mail zu verwenden, um einen neuen Job zu erhalten, bedeutet, eine Art von Promotion zu betreiben.  Das könnte reichen, wenn man ihnen von einem neuen Dienst erzählt ("Wissen Sie, dass ich jetzt Animationsdienste anbiete? "), um ihnen ein besonderes Angebot zu senden ("Bestellen Sie eine Gruppe Hochzeitsfotos und Sie erhalten die zweite zum halben Preis").

Wenn sie nicht eine schlechte Erfahrung mit Ihnen haben, die Mehrheit der Kunden zumindest daran interessiert, neue Dienste und Angebote, die Sie ihnen anbieten können.

Beachten Sie, dass ich nicht für die Verwendung von elektronischem Marketing als ein Mittel, um einen neuen Job von jemandem zu erhalten, befürworte.  Trotz der Tatsache, dass es getan werden kann, wird es Sie möglicherweise zu Spam führen, und ich würde nicht empfehlen, es zu tun.  Wenn Sie E-Mail verwenden möchten, um neue Kunden zu finden, tun Sie es mit persönlichen Kontakten und nicht mit Massenmails.

Natürlich ist die Verwendung einer Mailingliste nicht die einzige Möglichkeit, eines dieser drei Ziele zu erreichen.  Hier sind einige Gründe, warum Newsletter für alle drei die richtige Wahl ist:

  • Newsletter werden schnell ausgeführt.  Vom Design bis zum Abschluss Ihrer E-Mail-Kampagne können Sie Ihre Kunden innerhalb von Stunden und Minuten kontaktieren.
  • Newsletter sind billig.  Im Gegensatz zu anderen Marketingformen wie Broschüren und Broschüren sind die Kosten für E-Mails sehr gering und liegen normalerweise zwischen 0 und mehreren Cent pro E-Mail.
  • Newsletter sind effektiv.  Wenn elektronisches Marketing richtig genutzt wird, ist es eine gute Möglichkeit, im Kontakt zu bleiben.  Jeder benutzt E-Mail, und die meisten Leute schauen zumindest in E-Mails von jemandem, den sie kennen.
  • Dank ihnen sehen Sie organisiert aus.  Wie bei den meisten Marketingformen können Sie dank Mailings professionell und organisiert aussehen.  Als ich von einem Freiberufler, mit dem ich früher gearbeitet habe, eine E-Mail erhalten hatte, hat mich das immer beeindruckt, dass er an der Spitze seines Geschäfts stand.

In diesem Fall müssen Sie den Newsletter nicht verwenden

Die Antwort ist ganz einfach:

Sie wollen die Leute nicht belästigen (auch bekannt als:  Seien Sie kein Spammer!)

In all Ihrem E-Marketing müssen Sie sich immer daran erinnern, alles, was Sie senden, muss diesen Test bestehen: "Wird das die meisten Menschen nerven, als Vorteile bringen? "  Wenn ja, machen das nicht.

Einige der Dinge, die Leute ärgern:

  • Regelmäßige E-Mails.  Während eine Person nicht widersprechen kann, erhalten sie regelmäßig Nachrichten von dem Freiberufler, mit dem sie gearbeitet haben, aber sie wollen sicher nicht jeden Morgen einen neuen Brief von Ihnen sehen.

  • Unerwünschte E-Mails.  Wenn eine Person noch nie von Ihnen gehört hat, wird das Versenden von Massensendungen in der Regel als Spam betrachtet, nicht als ein guter Weg, um zu beeindrucken.
  • Zu viel nutzlos.  Die Leute wollen die Informationen sehen, die zu ihnen passen.  Die meisten von ihnen sind bereit, eine gewisse Menge an nutzlosem zu ertragen, aber je relevanter, desto besser.

Sich weigern, teilzunehmen

Stellen Sie in jeder E-Mail-Kampagne, die Sie senden, sicher, dass Sie alle Details angeben, damit Ihre Empfänger zukünftige E-Mails verwerfen können.  Das hilft zumindest Ärger auf ein Minimum zu reduzieren.

Wann muss ich E-Mails senden?

Verschiedene Arten von Briefen erfordern natürlich eine andere Zeit.  Versuchen Sie, im Voraus zu planen und, wenn möglich, einen Zeitplan zu haben. 

Wenn Sie periodische Newsletter versenden möchten, wählen Sie die entsprechenden Daten im Zeitplan (z. B. vierteljährlich) und * attach * aus.  Niemand möchte den ersten Ihrer neuen monatlichen Newsletter sehen, nur um ihn in 7 Monaten zu nutzen!

Wenn Sie versuchen, den Job wieder zu beleben, warten nicht, bis Ihr Unternehmen einen kritischen Punkt erreicht, wenn Sie sofort Geld benötigen, im Voraus zu planen!  Wenn Sie wissen, dass Weihnachten ist auf dem Weg, und Sie könnten Werbung beginnen, stellen Sie sicher, dass alles an seinem Platz ist, so dass Ihre Kunden Zeit zu nutzen, Ihr Angebot zu nehmen, bevor sie in den Urlaub fahren.

Wenn Sie Ihr E-Marketing ernst nehmen und es in Ihren Kalender oder Zeitplan aufnehmen, werden Sie viel erfolgreicher in Ihren Ergebnissen sein.

An wem können Sie E-Mails senden?

Es ist schwierig, eine direkte Antwort auf die Frage zu geben, an wem Sie E-Mails senden können.  Insbesondere haben oder erlassen die meisten Länder Gesetze über Vertraulichkeit und unerwünschter Mail.  Bevor Sie Nachrichten senden, für die Sie keine Erlaubnis haben, konsultieren Sie Ihre lokale Rechtslage und ziehen Sie mögliche Konsequenzen in Betracht.

Hier sind einige Links, die für diese Zwecke nützlich sein könnten:

In der Praxis und nur nach meiner Erfahrung gibt es drei Klassen von Menschen, die E-Mails senden, achten Sie darauf, sorgfältig zu wählen, an wem und wie Sie Ihre E-Mail senden:

  • Fall 1: Eine E-Mail an Personen schicken, die eindeutig erklärt, dass sie Werbebotschaften empfangen möchten.  So funktionieren die meisten Websiten, wie zum Beispiel FreelanceSwitch, wo es ein Formular zum Abonnieren von E-Mails gibt (oder in unserem Fall einen Kanal), und Sie müssen dieses Formular ausfüllen oder das Feld in einem größeren Formular ausfüllen.  Für die meisten Freiberufler funktioniert das einfach nicht, da es unwahrscheinlich ist, dass Ihre Kunden Ihre Website besuchen, um den Newsletter zu abonnieren.
  • Nur bezahlte E-Mail-Clients, Freunde und Familie.  Nur wenn Ihre Freunde und Verwandten Sie nicht mögen, ist es fair zu sagen, dass Sie wahrscheinlich keine Probleme haben wirden, ihnen einen seltsamen Brief zu schicken.  Was bezahlte Kunden anbetrifft, ist es wahrscheinlich, dass, wenn Sie einen "Misserfolg" Empfang zur Verfügung stellen, niemand zu aufregen wird.  Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie über rechtliche Konsequenzen nachdenken.
  • Wenn sie Ihnen eine E-Mail geschickt haben ... spielen sie ehrlich.  Die liberalste Option ist, dass jeder, der Sie kontaktiert hat (auch wenn er kein zahlender Kunde wurde), eine E-Mail erhalten kann.  Ob es zu dem gegenteiligen Ergebnis führt, hängt davon ab, wer auf Ihrer Kontaktliste steht.  Stellen Sie sicher, dass Sie über mögliche rechtliche Konsequenzen nachgedacht haben.  Was mich angeht, nur dann ist es angemessen, wenn ich denke, dass Sie einfach anfangen und es an Freunde, Familie und Bekannte mailen.

Das Schlimmste, was passieren könnte?

Vielleicht fragen Sie sich, welcher Schaden E-Mails an eine große Anzahl von Menschen gleichzeitig senden kann.  Denn wer nervig ist, kann einfach löschen und ignorieren und hat somit eine größere Reserve, aus der man neue Kunden gewinnen kann.

Bedenken Sie jedoch die möglichen rechtlichen Konsequenzen von Spam.  Bedenken Sie auch, dass Ihre E-Mail-Adresse und Domain vom ISP auf die schwarze Liste gesetzt werden können, wenn Sie zu viele unerwünschte Nachrichten senden.

Vielleicht gefällt Ihnen dieser Artikel, was Sie in Ihren Briefen an die USA tun können und was nicht, zum Beispiel.  Wenn Sie sich nicht an das Gesetz halten, können Sie für jeden Verstoß bis zu $ 250 zahlen (wo jeder Brief, den Sie senden, eine Übertretung ist!).

Praktisch empfehle ich die übliche Höflichkeit. Jeder weiß, wie nervig Spam und E-Mails sein können. Behandlen Sie andere so, wie Sie wollen, dass sie Ihr antun.  Auch wenn es keine rechtlichen oder wirtschaftlichen Folgen sind, gut, diskret zu sein!

Ich denke, die meisten Leute betrachten können E-Mails deplatziert senden, aber es ist erwähnenswert, dass wiederholen, während E-Mail-Marketing ist ein wertvolles Werkzeug in der Wirtschaft sein kann, sollten sie NICHT missbraucht werden.

Wir betrachten MailChimp - wirklich einfache Lösung für Mailings.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Mailings zu versenden: einfach mit der Standard-E-Mail-Software (z.B. Outlook), um die Software zu erwerben.  Einfache, leichte und leistungsfähige Lösung ist jedoch die Verwendung eines Web-Service. 

Vor kurzem sind einige dieser Dienste erschienen, und im Allgemeinen sind sie ziemlich gut.  Derjenige, den wir ausgewählt haben, ist MailChimp von der Rocket Science Group.  Wir haben uns für MailChimp nicht nur wegen seines hinreißenden Designs entschieden, sondern auch weil es SEHR einfach zu bedienen ist und einen Template-Builder hat, der JEDEN ermöglicht, ein wirklich professionelles Aussehen von Mailings zu kreieren, ohne HTML zu programmieren oder Design zu kennen.

Was kostet das?

Kostenlose Installation und enthält 25 kostenlose E-Mails zum Ausprobieren.   Danach werden 3 Cent pro Nachricht (wenn Sie nicht Tausende senden, in diesem Fall der Preis fällt).  Das bedeutet, dass, wenn Sie eine E-Mail an 200 Kunden pro Monat senden, erhalten Sie $ 6 pro Monat verbringen.  Mit anderen Worten: Wenn Sie dank Ihrer E-Mails eine Bestellung pro Jahr erhalten, bezahlen Sie alle!

Brauchen Sie technisches Wissen?

Eine sehr einfache Schnittstelle, die Sie in einer Sitzung lernen können.  Wie bei jeder neuen Anwendung gibt es ein paar Funktionen, aber MailChimp bietet eine Anleitung und nützliche Informationen. Im Allgemeinen folgen Sie einfach dem Einrichtungsassistenten, und Sie sollten keine Probleme haben.

Vorteile:

  • Eine einfache Schnittstelle, die viele Optionen bietet.
  • Integrierter Template-Builder, Sie müssen keinen HTML-Code kennen, und Sie können Bilder hochladen und Ihre E-Mail professionell erstellen, ohne irgendwelche Entwicklungsfähigkeiten zu haben.
  • Detaillierte Berichte darüber, wie Ihre Kampagne lief
  • Sie stellen einen HTML-Registrierungsblock zur Verfügung, über den Sie zu Ihrer Website gelangen können, sodass Personen Ihrer Mailingliste beitreten können.
  • Gute Verwaltung der Verteilerliste (Prozesse Abmeldung und Import, etc.)
  • Sendet mehrseitige E-Mails (Text und HTML, so dass niemand sie verpassen wird)
  • .... WAAY Mehr Möglichkeiten als Sie können die Hand eines Affen schütteln

Nachteile:

  • Obwohl Sie "offene" und "folge Links" verfolgen können, müssen Sie natürlich zusätzliche 99 Dollar dafür bezahlen
  • Sie können kein Konto ohne die E-Mail-Adresse "Arbeit" einrichten,d.h. personalisierte Domain. Adressen wie @aol, @earthlink, @hotmail werden nicht akzeptiert.  Das geschieht aus einem sehr guten Grund (Anti-Spam), aber es kann für einige Freelancer ohne Domain ein zusätzliches Hindernis sein ...

Einige Alternativen zu MailChimp.

Es gibt viele Alternativen zu MailChimp, hier sind einige bemerkenswerte:

Campaign Monitor

Campaign Monitor ist tatsächlich ein Produkt, das ich bei der Arbeit hier verwenden, und es ist wirklich ein zuverlässiges Stück der Software.  Es gibt keine Designer E-Mail, die in MailChimp ist, aber wenn Sie mit HTML umgehen können, dann CM ich von ganzem Herzen empfehle. Der Kostenvoranschlag läuft für jeden Empfänger mit einem festen Satz von 5 US-Dollar + 1 Cent. Für kleine Sendungen ist es etwas teurer als MailChimp, aber für größere wird der Preis ausgeglichen.

Breeze

In der Tat nutzt Breeze die gleiche Software wie der Campaign Monitor und Mailbuild, und in der Regel ein wenig teurer, aber es enthält die allgemeinen Entwurfsmuster und für eine Gebühr können Sie für Sie einen speziellen Template-Designer erhalten erstellt.  Es kommt zwar teurer, aber wenn Sie Geld haben, können Sie eine sehr attraktive E-Mail bekommen.

MailBuild 

MailBuild unterscheidet sich ein wenig von den anderen Produkten, wenn Sie es für Ihre Kunden kaufen. Es ist hauptsächlich für Designer gedacht, die tagsüber die Kontrolle über Nachrichten und Newsletter ihrer Kunden haben möchten.

SendeStudio

SendStudio kostet tatsächlich 329 US-Dollar, aber sobald Sie es kaufen, müssen Sie nicht mehr für jede Nachricht bezahlen.  Auch das ist eine erweiterte Anwendung als MailChimp, aber es hat einen völlig anderen Satz von Funktionen und Konfigurationen für andere Produkte, die hier aufgelistet sind.

Wir empfehlen

Generell empfehlen wir die Verwendung von MailChimp, es funktioniert viel billiger mit kleinen Chargen von Briefen, die der Arbeit des Freelancers entsprechen.  In der Tat ist es einfach, einige schöne, anpassbare Designs zu erstellen, und die Benutzeroberfläche ist einfach, aber es hat genug Funktionen, um jemanden glücklich zu machen.  Außerdem ist der Affe sehr nett!

Das Wort über Design

Nicht jeder Freiberufler ist Designer.  Da viele von Ihnen keine Designer sind, dachte ich, ich würde Ihnen einen Rat geben, wie Sie Ihre Mailings mit minimalem Aufwand zum Besten machen können.  Also, hier sind meine vier Tipps für einen Nicht-Designer:

1. Suchen Sie ein Foto, das großen Einfluss auf den Newsletter hat.

Sie können fantastische Fotos für nur ein paar Dollar auf Websites wie istockphoto.com, und in Kombination mit ein wenig Text und viel Platz, können sie wirklich stark und ohne viel Aufwand aussehen.

2. Einfachheit ist das Beste

Wenn Sie nicht auf Ihre Designfähigkeiten vertrauen, dann ist es IMMER besser, weniger als mehr zu haben.  Je mehr Dinge Sie auf der Seite haben, desto mehr "Design" müssen Sie hinzufügen. Um die Einfachheit zu wahren, müssen Sie nicht so viel tun.

3. Verwenden Sie viel Platz.

Wenn Sie viel Platz im Design haben, bedeutet das, dass Sie den Text nicht nebeneinander platzieren, nicht berühren (zum Beispiel sollte der Text niemals das Foto berühren, es sollte immer einen Vorrat geben) und nur den Abstand zwischen den Dingen.  Das Hinzufügen von Speicherplatz zu Ihrer E-Mail ist der einfachste Weg, um sie zu verbessern.

4. Versuchen Sie nicht, zu viel zu tun

Speichern Sie ein einfaches Layout und einfachen Inhalt wird Ihnen helfen, Probleme loszuwerden.  Standard-Mailchimp-Layouts sind dafür ideal, sie sind im Grunde nur ein Bild gefolgt von etwas Text.  Wenn es Zweifel gibt, je einfacher, desto besser (ich kann es nicht oft genug sagen)

HTML vs. Text

Das Versenden von Mailings bedeutet in der Regel das Senden von HTML-formatierten Nachrichten mit Bildern und viel Formatierung.  HTML ist jedoch nicht das Endergebnis aller Mailings.  Sie können mit wenig Aufwand und sinnvoller Verwendung mehrerer Textzeichen wie Sternchen (*) und Zeilen (- _ =) eine schön formatierte Textnachricht senden.

Hier ist ein Beispiel für eine ausgezeichnete SMS, wie Sie sehen können, als ich anfing, freiberuflich tätig zu sein ...  Sie hat uns viel Arbeit gebracht!

Es gibt viele E-Mails, die Sie an Ihre Kunden senden können, hier sind einige der häufigsten Arten:

Benachrichtigung

Benachrichtigung wird verwendet, um Ihre Kunden etwas wissen zu lassen.  Zum Beispiel: Sie sind in ein anderes Büro umgezogen, Sie haben gerade geöffnet, Sie schließen für den Urlaub und so weiter.

Newsletter

Newsletter wird verwendet, um Ihre Kunden darüber zu informieren, was mit Ihrem freiberuflichen Geschäft passiert.  Sie können Arbeitsproben, detaillierte Informationen zu den von Ihnen angebotenen Diensten, über die sie jetzt lernen, Ankündigungen und Erinnerungen an alte Anzeigen hinzufügen.  Newsletter werden in der Regel wiederholt für einen bestimmten Zeitraum gesendet, z. B. zweiwöchentlich, monatlich, zweimonatlich oder vierteljährlich.

Promoter

Ein Promoter ist eine E-Mail, die Sie an Ihre Kunden senden, um sich über die Transaktion oder die besonderen Ereignisse, die Sie gerade durchführen, zu informieren.  Das ist normalerweise laut, grafisch und kurz mit einem klaren Aufruf zum Handeln.

Occasioner (Brief für einen Sonderfall)

Occasioner ist eine E-Mail, die zu besonderen Anlässen verschickt wird, meistens am Ende des Jahres - Weihnachten, Neujahr usw.  Occasioner ist normalerweise nicht per E-Mail erhältlich, sondern um Ihren Kunden zu sagen, dass Sie sich um sie kümmern.  Es kann aber auch mit einem Promoter kombiniert werden, wobei der Fall einfach der Grund für Ihre Werbung ist (z.B. Weihnachts-Special!)

Einladung

Für wirklich mutige Freiberufler ist die Einladung eine gute Möglichkeit, alle Ihre Kunden zu der Veranstaltung einzuladen, die Sie planen, zum Beispiel abends Getränke oder Barbecue. Ich muss zugeben, dass die Idee, mit ein paar Kunden zu kommunizieren, mich erschaudern lässt :-)

Galerie von E-Mail-Vorlagen

Wo Sie hervorragende E-Mail-Projekte sehen können.  Wenn Sie nach Anregungen für Ihre E-Mail-Projekte suchen, suchen Sie nicht weiter als die E-Mail-Galerie von CampaignMonitor.  Es hat viele Designs, und sie sind nach der Anzahl der Spalten, die sie enthalten, und auch nach der Art der E-Mail (Einladungen, Newsletter und Promotoren) klassifiziert.

Kampagnenergebnisse

Funktioniert es?  Eine gute Frage nach dem Versand des Newsletters ist "Funktioniert es?"  Aber wie kannst du das feststellen?  Es gibt mehrere Indikatoren, die Sie berücksichtigen können, um den Erfolg Ihres Mailings zu bewerten. Dazu gehören:

  • Übergänge / Eröffnungen / Referenzen: Die meisten der oben genannten Programme verfolgen automatisch, wie viele dieser Statistiken eine Übertragung erzeugen.  Wenn Sie viele Conversions und Notizen erhalten, sollten Sie möglicherweise etwas anderes ausprobieren.  Wenn Sie 90% der Eröffnungsmails erhalten, können Sie sagen, dass Ihre Kampagne erfolgreich war.  Eine vollständige Erklärung dieser Bedingungen finden Sie in Jargon-Buster.
  • Empfehlungen per Link: Wenn Sie Links zu Ihrer E-Mail-Adresse einfügen, z. B. zu Ihrer Website oder zu einer Werbeseite, ist ein guter Indikator für die Verwendung die Anzahl der Personen, die tatsächlich auf Ihren Link geklickt haben.  Darüber hinaus überwacht der Großteil der oben beschriebenen Software Klicks auf Links auf den Berichtsseiten.
  • Neue Aufgaben, Kunden und Feedback: Sie lassen sich zwar nicht einfach hinzufügen, indem Sie einfach die Anzahl der Neukunden und Aufträge, die Sie nach dem Mailing erhalten, oder sogar das Kundenfeedback messen, um den Erfolg Ihrer Kampagne zu messen.

Jargon-Buster

Glossar der Elemente des elektronischen Marketings

HTML-Nachricht Eine E-Mail, die mit demselben Code formatiert wurde, der zum Markieren von Webseiten verwendet wird.  Kann verwendet werden, um Grafiken, Farben und auch Dinge wie fett und kursiv hinzuzufügen.
Textnachricht Vollständig textuelle E-Mails, die einzige andere Sache neben dem Text, sind Links.  Wenn Sie einer Textnachricht einen Stil hinzufügen möchten, beenden Sie diesen normalerweise mit Sonderzeichen wie Sternchen (*) und Bindestrichen (-).
Übergänge Briefe, die abgelehnt wurden, normalerweise weil die E-Mail-Adresse ungültig ist oder nicht mehr verwendet wird.
Abmelden Die Anzahl der Menschen, die Ihre zukünftigen Briefe lieber aufgeben. 
Eröffnung  Wenn Sie eine E-Mail senden und eine Person auf eine Nachricht in ihrem Postfach klickt, um sie zu lesen, wird sie als "offen" betrachtet.  Einige E-Mail-Programme zeigen eine Vorschau, bevor der Benutzer die E-Mail öffnet, die Tracking-Software findet sie "offen".  Wenn die Kampagne viele Entdeckungen macht, bedeutet das, dass Ihre Adressaten an dem interessiert sind, was sie sagen sollen.  Wenn es wenig empfängt, ist es vermutlich, dass Ihre Empfänger die Briefe löschen und sie nicht lesen.
Zahlreiche E-Mails E-Mails, die sowohl Text- als auch HTML-Komponenten enthalten.  HTML wird verwendet, um Ihre E-Mail-Adresse einfach aussehen zu lassen, aber nicht immer zugänglich. In diesem Fall ändern zahlreiche E-Mails den Text.
Verweigerung der Teilnahme Aufgrund der Fülle von Spam gibt es in einigen Ländern ein Gesetz und eine allgegenwärtige Konvention, die es Menschen ermöglicht, periodische Mailings abzumelden oder abzulehnen.  In der Regel erfolgt dies über den Link zum Abbestellen der E-Mail-Adresse.
Kampagne Normalerweise ist es nur eine andere Art, über Mailing zu sprechen.  Manchmal können Kampagnen strategischer sein und sogar aus mehreren Mailings bestehen, aber für die meisten Leute wird die Kampagne die einzige Mailingliste sein.
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.