Advertisement
  1. Business
  2. WordPress

Wie erstellt man einen eigenen WordPress Blog (Kurzanleitung)

by
Read Time:11 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Haben SIe jemals das Gefühl, dass jeder, den Sie kennen, einen eigenen Blog hat? Vielleicht fragen Sie sich, was der Reiz ist und warum jemand seine persönlichen Daten mit der ganzen Welt teilen möchte.

Die Wahrheit ist, dass ein persönlicher Blog viele Vorteile hat:

  • Es ermöglicht Ihnen, Ihre Leidenschaft und Hobbys zu teilen und sich mit anderen zu verbinden, die dieselben Interessen haben.
  • Es gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu teilen und potenzielle Arbeitgeber zu beeindrucken.
  • Es ist auch eine ausgezeichnete Möglichkeit, eine persönliche Plattform zu etablieren, wenn Sie angehende Autorin oder Autorin sind.
  • Schließlich kann ein persönlicher Blog verwendet werden, um Ihre Freunde und Familie über das, was in Ihrem Leben vor sich geht, zu aktualisieren, besonders wenn Sie in einem anderen Staat oder Land leben.

Wenn Sie mit der Idee begonnen haben, Ihren eigenen Blog mit WordPress zu starten, aber keine Ahnung haben, wo Sie anfangen sollen, sind Sie bei uns genau richtig.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Ihren Blog mit WordPress erstellen, wie Sie Ihre Domain auswählen, Ihre Site einrichten, sie anpassen und zusätzliche Plugins installieren, um das Beste aus Ihrer Site herauszuholen.

Warum WordPress ist die beste Blogging-Plattform

Es gibt verschiedene Plattformen, mit denen Sie einen Blog starten können. In einem Meer von Plattformen ist WordPress jedoch die beste Wahl. Hier sind ein paar Gründe, warum WordPress an der Spitze des Heaps landet.

WordPressWordPressWordPress
WordPress

1. Benutzerfreundlichkeit

WordPress ist sehr einfach zu bedienen. Das Admin-Dashboard, in dem Sie die meiste Zeit mit Schreiben und Bearbeiten von Blogposts verbringen, verfügt über eine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche. Es verfügt über einfach zu verwendende Links in der Seitenleiste, mit denen Sie sich auf Ihrer Site zurechtfinden, neue Designs und Plugins installieren, den Titel und die Beschreibung Ihrer Site verwalten und vieles mehr.

Der Post-Editor ähnelt MS Word, so dass Sie keine Probleme haben, Überschriften, Absätze, ein Bild einzufügen, Ihren Text fett zu machen und Ihren Beitrag schön aussehen zu lassen.

Post Editor in WordPressPost Editor in WordPressPost Editor in WordPress
WordPress Post Editor

2. Tausende von WordPress Blog Themes und Plugins

Mit WordPress müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Website wie eine andere aussieht. Es gibt Tausende von professionellen WordPress Blog Themen, die für jede Art von Website verwendet werden können. Von Business- bis zu persönlichen Blogs finden Sie ein WordPress-Theme für jede erdenkliche Nische.

Best WordPress blog themesBest WordPress blog themesBest WordPress blog themes
Premium WordPress Blog Themen von ThemeForest zum Kauf und Download.

Entdecke mehr der besten WordPress-Blog-Themen in unserer handkuratierten Auswahl:

Eine weitere Schönheit von WordPress ist die Tatsache, dass es zahlreiche Plugins gibt, mit denen Sie Sharing-Buttons integrieren, Ihre Social-Media-Profile verknüpfen, Leser mit Ihnen in Kontakt treten lassen und vieles mehr.

3. Open Source und frei

WordPress ist Open Source und kostenlos. Das heißt, Sie können es herunterladen, auf einem Hosting-Server installieren und ändern, ohne dass Sie einen Cent zahlen müssen. Es stimmt zwar, dass Sie einen Domain-Namen und einen Hosting-Plan kaufen müssen, die jährlichen Kosten sind jedoch deutlich geringer als das, was einige andere Blog-Plattformen verlangen.

Darüber hinaus sind diese Plattformen oft sehr eingeschränkt in Bezug darauf, was Sie tun können und was nicht; von der Anpassung der Site an den Typ des von Ihnen veröffentlichten Inhalts. Und wenn sie beschließen, dass sie diesen Service nicht mehr anbieten wollen, könnten Ihr Blog und Monate oder Jahre Ihrer harten Arbeit mit ihnen verschwinden.

4. Vielseitigkeit

Ein weiterer Pluspunkt von WordPress ist die Vielseitigkeit der Plattform. Dank der Fülle von Plugins kannst du deinen Blog in einen Online-Shop, eine Mitgliedsseite, eine Lernplattform und vieles mehr verwandeln.

In der Tat verwenden einige der größten Unternehmen und beliebte Websites wie die Walt Disney Company WordPress, um ihre Websites zu betreiben.

5. Große Gemeinschaft

Es gibt auch eine große Gemeinschaft um WordPress. Von zahlreichen Blogs, die alles über WordPress bis hin zu offiziellen Supportforen, Themenmarktplätzen und WordPress-Entwicklern abdecken; Sie können Antworten auf die meisten Ihrer WordPress-Fragen mit einer einfachen Suche im Internet finden.

So wählen Sie eine Domain für Ihren WordPress Blog

Nun, da Sie wissen, warum Sie WordPress wählen muessen, ist es an der Zeit, die technischen und praktischen Schritte zu besprechen, die mit der Erstellung Ihres eigenen WordPress-Blogs verbunden sind.

Als erstes müssen Sie sich für den Domainnamen Ihres Blogs entscheiden. Wenn Sie das Thema Ihres Blogs bereits kennen, ist es eine gute Idee, einen Namen zu wählen, der damit zusammenhängt.  Bedenken Sie jedoch, dass Ihr Domainname später nicht mehr sinnvoll ist, wenn Sie Ihren Blog in Zukunft um weitere Themen erweitern möchten.

Zum Beispiel, wenn Sie sich entscheiden, einen Blog über Gartenarbeit zu starten und sich für einen Domain-Namen gainingadventures.com entscheiden, aber später über Bücher, die Sie lieben, bloggen möchten, könnten Sie eine Trennung von Ihren Besuchern verursachen.  Stellen Sie sich vor, Sie kommen zu greeningadventures.com und sehen sich Bewertungen und Posts über die neuesten Bücher an, die Sie gelesen haben. Wahrscheinlichkeiten sind deine Leser werden verwirrt und gehen.

Alternativ, wenn Sie wissen, dass Sie über eine Vielzahl von Themen bloggen möchten, dann ist die Wahl Ihres eigenen Namens eine bessere Wahl. Auf diese Weise können Sie mit dem Bloggen zu einem bestimmten Thema beginnen, Sie werden jedoch nicht eingeschränkt, wenn Sie Ihre Themen später erweitern möchten.

Schließlich ist es erwähnenswert, dass es eine Vielzahl von Domain-Erweiterungen gibt, aus denen Sie wählen können. Die häufigste ist .com, da dies eine der ersten verfügbaren Erweiterungen war und die Leute daran sehr gewöhnt sind. Wenn der gewünschte Name jedoch nicht als .com-Erweiterung verfügbar ist, ist die Erweiterung .me ebenfalls eine gute Wahl. Wenn Sie einen persönlichen Blog erstellen möchten, ist nichts persönlicher als ein Domainname, der mit einem .me endet. Es ist auch sehr beliebt bei persönlichen Blogs.

Welchen WordPress Hosting-Plan sollen Sie wählen?

Sobald Sie sich für Ihren Domainnamen entschieden haben, ist der nächste Schritt, einen Hosting-Plan zu recherchieren. Hier werden Sie WordPress installieren und Ihren Blog online verfügbar machen.

Es gibt eine Vielzahl von Optionen, wenn es um Hosting-Unternehmen geht. Einige von ihnen bieten erschwingliche gemeinsame Pläne, wo Ihre Website zusammen mit Hunderten von anderen Websites auf einem Server gehostet wird. Mit einem gemeinsamen Hosting-Plan sind Sie auch dafür verantwortlich, Ihre Website auf dem neuesten Stand zu halten, WordPress, Designs und Plugins zu aktualisieren und sicherzustellen, dass Ihr Blog sicher ist.

Es gibt auch Hosting-Unternehmen, die dedizierte Server oder Virtual Private Server anbieten, bei denen Sie einen kompletten Server für sich selbst erhalten. Obwohl ein dedizierter Server sehr gut ist, weil Sie normalerweise mehr Speicherplatz und mehr erlaubten Datenverkehr erhalten, sind diese Pläne oft zu viel für Anfänger, es sei denn, Sie sind mit der Verwaltung eines ganzen Servers allein vertraut.

Envato gehostet - Managed WordPress Blog Hosting

Aber auch Hosting-Lösungen wie Envato Hosted fallen in die Mitte. Diese Pläne werden in der Regel als Managed WordPress-Hosting bezeichnet und der Hauptvorteil ist die Tatsache, dass die technischen Aspekte der Pflege einer WordPress-Website für Sie erledigt sind, so dass Sie sich nicht darum kümmern müssen.  Sie beinhalten auch laufende Unterstützung, was bedeutet, dass Sie Hilfe bekommen können, wenn Sie sie brauchen.

Envato Hosted WordPress hosting and quick blog setupEnvato Hosted WordPress hosting and quick blog setupEnvato Hosted WordPress hosting and quick blog setup
Envato Hosted - Premium WordPress-Hosting mit schneller Blog-Setup-Unterstützung.

Ein weiterer Vorteil von Envato Hosted ist, dass Sie, sobald Sie sich für Ihren Plan angemeldet haben, WordPress zusammen mit dem von Ihnen gewählten Premium-WP-Theme vorinstallieren lassen können, sowie laufenden Support und regelmäßige Backups.

Wie installiert man WordPress 

Wenn Sie beschlossen haben, einen gemeinsamen Hosting-Plan zu verwenden, müssen Sie WordPress installieren, bevor Sie mit Ihrer Website beginnen. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Hosts heutzutage eine One-Click-Installation von WordPress anbieten, so dass der gesamte Prozess schnell und einfach ist.

Wenn Sie sich für einen gemeinsamen Hosting-Plan anmelden, sendet Ihnen Ihr Hosting-Unternehmen eine Willkommens-E-Mail mit den Anmeldeinformationen für das Hosting-Dashboard.  In den meisten Fällen wird dies eine Systemsteuerung namens cPanel sein. Sie senden Ihnen auch einen Link zu Ihrem cPanel, so dass Sie nur darauf klicken müssen und den Username und das Passwort verwenden, um sich anzumelden.

Sobald Sie in Ihrem cPanel sind, suchen Sie nach einem Symbol, das One-Click WordPress Install oder One-Click Installers sagt. Suchen Sie WordPress und klicken Sie auf Install.  Geben Sie auf der nächsten Seite Ihren Website-Titel, die Beschreibung, den Nutzernamen und das Passwort für Ihre Site ein. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche Install oder Finish stellen und warten Sie, bis die Installation abgeschlossen ist.

Wählen Sie das beste WordPress-Theme: Kostenlos oder kostenpflichtig

Wir haben bereits erwähnt, dass es für WordPress Tausende von qualitativ hochwertigen Blog-Themen gibt. Während Sie von der Aussicht auf ein freies Thema verlockt werden könnten, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Kostenlose Themen sind in der Regel in Bezug auf Funktionen und Funktionen begrenzt. Sie können sie zu einem gewissen Grad anpassen, aber Sie haben nicht die Kontrolle über alle Optionen. Ein weiterer Nachteil von kostenlosen Themen ist die Tatsache, dass Sie, wenn Sie auf Probleme stoßen oder wissen möchten, wie Sie etwas ändern können, keine Unterstützung durch den Themenautor erhalten.

Bezahlte WordPress-Themes bieten dagegen viel mehr für Ihr Geld. Sie können fast jeden Aspekt Ihrer Website anpassen, wie z. B. Farben, Schriftarten, Ränder, Kopfzeilen, Hintergründe und vieles mehr.

Sie erhalten auch alle Funktionen, die Sie benötigen, ohne dass Sie nachforschen müssen, wie es mit Code funktioniert. Zu guter Letzt, wenn Sie wissen müssen, wie Sie etwas mit Ihrem Thema machen können, wird der Autor des Themas da sein, um Ihre Fragen zu beantworten und Sie in die richtige Richtung zu weisen.

Wie richtet man WordPress Theme ein

Nachdem Sie sich für das Blogthema entschieden haben, das Sie verwenden, ist es an der Zeit, es auf Ihrer Website zu installieren. Um zu beginnen, gehen Sie zu Ihrem WordPress-Dashboard und verwenden Sie den Benutzernamen und das Passwort, die Sie während der WordPress-Installation festgelegt haben, um sich anzumelden.

Navigieren Sie zu Appearance > Add theme hinzufügen. Suchen Sie die Zip-Datei Ihres gekauften Designs und laden Sie diese auf Ihre Website hoch. Klicken Sie dann auf Activate, um das Design auf Ihrer Website zu veröffentlichen.

Installing the WordPress blog themeInstalling the WordPress blog themeInstalling the WordPress blog theme
Ein WordPress-Blog-Theme installieren

Sie werden aufgefordert, die erforderlichen WordPress-Plugins zu installieren. Klicken Sie dazu auf den entsprechenden Link. Sobald alle Plugins installiert sind, sehen wir uns an, wie Sie das WP-Blog-Theme an Ihren Stil und Ihre Persönlichkeit anpassen können.

Install Required WordPress theme PluginsInstall Required WordPress theme PluginsInstall Required WordPress theme Plugins
Installieren Sie die erforderlichen Plugins.

Für dieses Tutorial verwende ich das New York WordPress Theme, das ein minimales und elegantes Blog Design und viele Anpassungsoptionen durch das Yellow Pencil Plugin bietet. Es kann auch mit Envato Hosted oder einem professionellen WordPress-Hosting-Provider verwendet werden.

New York WordPress blog themeNew York WordPress blog themeNew York WordPress blog theme
New York WordPress Blog Thema.

Um das Design anzupassen, gehen Sie zu Appearance > Customize.

Customize themeCustomize themeCustomize theme
Anpassen des New Yorker Designs

Auf diesem Bildschirm können Sie die Hintergrundfarbe festlegen, ein Hintergrundbild hinzufügen und vieles mehr. Wenn Sie einzelne Elemente wie Schriftarten und Farben stylen möchten, wechseln Sie zu Appearance > Yellow Pencil. Hier können Sie die Schriftarten und Farben für Ihre Absätze, Überschriften, Links, die Breite Ihrer Seite oder Post und vieles mehr ändern.

Customizing elements in WordPress blog themeCustomizing elements in WordPress blog themeCustomizing elements in WordPress blog theme
Anpassen von Elementen in Ihrem WordPress-Blog.

Wenn Sie mit der Anpassung der Stile fertig sind, kehren Sie zu Ihrem Dashboard zurück und erstellen Sie eine Info-Seite und Ihren ersten Beitrag. Hier ist wie.

Navigieren Sie in Ihrem Dashboard zu Pages > Add newhinzufügen. Geben Sie den Seitentitel ein, geben Sie Ihren Text ein und klicken Sie auf Publish. Um weitere Seiten zu erstellen, folgen Sie einfach den oben genannten Schritten.

In ähnlicher Weise erstellen wir unseren ersten Post. Gehe zu Posts > Add new. Geben Sie hier den Titel Ihres Posts ein, fügen Sie den Post-Inhalt hinzu, fügen Sie alle Bilder hinzu, die Sie haben, und klicken Sie auf Publish.

Als letzten Schritt gehen Sie zu Appearance > Menus. Klicken Sie auf die Schaltfläche, um ein Menü zu erstellen, benennen Sie es und klicken Sie auf "Create Menu". Fügen Sie nun alle zuvor erstellten Seiten hinzu, wählen Sie einen Speicherort für das Menü und drücken Sie die "Save menu".

Create menu in WordPress blog themeCreate menu in WordPress blog themeCreate menu in WordPress blog theme
Create Menu

Hilfreiche WordPress Plugins für Blogger

Jetzt, da dein WordPress-Blog-Theme eingerichtet ist, ist es an der Zeit, einige Plugins hinzuzufügen, die dir helfen, deine Site auf die nächste Ebene zu bringen.

Einige Must-Have-Plugins beinhalten ein Sharing-Plugin, damit Leser Ihre Inhalte in sozialen Medien teilen und Ihren Traffic steigern können, ein SEO-Plugin, damit Ihre Website besser in Suchmaschinen rangiert, und ein E-Mail-Newsletter-Plugin, damit Sie E-Mail-Adressen sammeln können von deinen Lesern und erweitere deine E-Mail-Liste.

1. Einfache Social Share Buttons

Easy Social Share Buttons WordPress PluginEasy Social Share Buttons WordPress PluginEasy Social Share Buttons WordPress Plugin
Einfache soziale Teilen-Tasten

Easy Social Share Buttons für WordPress ist ein attraktives Social Sharing-Plugin, mit dem Sie Ihre Shares erhöhen, Ihre Social Media Profile erweitern und mehr Traffic generieren können. Es umfasst die Freigabe von Symbolen für Facebook, Twitter, Pinterest und mehr als 28 mögliche Standorte, um es auf Ihrer Website anzuzeigen.

2. Alles in einem SEO-Paket

All in One SEO Pack WordPress PluginAll in One SEO Pack WordPress PluginAll in One SEO Pack WordPress Plugin
Alles in einem SEO-Paket

Dies ist ein einfach zu bedienendes SEO-Plugin, das dazu beiträgt, dass Ihre Website in Suchmaschinen besser abschneidet. Sie können SEO-freundliche Titel und Meta-Beschreibungen erstellen, eine Sitemap für Ihre Website generieren, Suchmaschinen über Änderungen an Ihrer Website informieren und vieles mehr.

3. Ninja Popups für WordPress

Ninja Popups WordPress PluginNinja Popups WordPress PluginNinja Popups WordPress Plugin
Ninja Popups für WordPress

Ninja Popups für WordPress ermöglicht es Ihnen, schöne Popup-Formulare für Ihre Website zu erstellen, die Sie mit E-Mail-Listenanbietern wie MailChimp, Aweber, Constant Contact und anderen verbinden können.

Sie können Ihren Lesern einen kostenlosen Download für ihre E-Mail-Adresse anbieten, damit Sie eine persönlichere Beziehung zu ihnen aufbauen können. Das WordPress-Plugin enthält unzählige vorgefertigte Vorlagen und einen einfach zu bedienenden Drag-and-Drop-Editor.

Starten Sie schnell Ihren eigenen WordPress Blog

Starten Sie Ihren eigenen WordPress-Blog war noch nie einfacher dank einer riesigen Sammlung von qualitativ hochwertigen WordPress-Themes, Premium-WordPress-Hosting von Envato Hosted und große WP-Plugins. Verwenden Sie unseren Leitfaden, um Ihren WordPress-Blog zu erstellen und beginnen Sie Ihre Hobbys und Ihr Wissen mit der Welt zu teilen.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.