Unlimited PowerPoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Blog

So verbessern Sie Ihre persönliche Lebenslauf-Website mit einem Blog

by
Length:LongLanguages:
This post is part of a series called How to Make a Great Personal Resume Website (Ultimate Guide).
How to Use a Resume Website To Land Your Dream Job

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Inzwischen wissen Sie wahrscheinlich, wie wichtig Ihre Lebenslauf-Website ist, wie Sie ein WordPress-Lebenslauf-Thema verwenden, um Ihre persönliche Website zu starten, und wie Sie diese bewerben können, um Ihre Chancen auf eine Einstellung zu erhöhen.

Sie wissen auch, dass das Hauptziel Ihrer persönlichen Lebenslauf-Website ist, Sie von Ihrem idealen Arbeitgeber bemerkt zu bekommen und Ihnen zu helfen, Ihre gewünschte Position zu bekommen. Wenn Sie Ihren Lebenslauf online stellen, sind Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus, insbesondere, wenn Sie sicherstellen, dass relevante Keywords in jedem Abschnitt enthalten sind.

Aber wenn Sie sich fragen, ob das alles ist und ob Sie irgendwie Ihre Lebenslauf-Seite weiter verbessern können, ist die Antwort ja. Ja, du kannst.

Sie können Ihre Lebenslaufseite auf ein neues Level bringen, indem Sie einen professionellen Blog integrieren. Ein Blog gibt Ihnen eine weitere Chance, sich zu präsentieren und Ihre Branchenkenntnisse zu demonstrieren. Es erhöht auch Ihre Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, was bedeutet, dass Sie bessere Chancen haben, wenn Arbeitgeber bei Google nach neuen Mitarbeitern suchen.

Personal resume website professional blog
Sind Sie bereit, Ihrer Lebenslauf-Website einen professionellen Blog hinzuzufügen? (grafische Quelle)

In diesem Teil der Serie führen wir Sie durch die Vorteile eines professionellen Blogs zu Ihrer persönlichen Lebenslauf-Website, wie Sie beginnen und wie Sie Ihren Blog einrichten, damit Sie den Job Ihrer Träume bekommen.

Warum sollten Sie Ihrer Professional Resume Website einen Blog hinzufügen?

Wie bereits erwähnt, bietet Blogging viele Vorteile für Ihre persönliche Website. Von der Etablierung Ihres Fachwissens bis zur Verbindung mit Menschen in Ihrer Nische, hier sind die wichtigsten Gründe, warum Sie einen Blog in Ihre Lebenslauf-Website aufnehmen sollten:

1. Blogging demonstriert Ihr Wissen

Kein Lebenslauf sollte ohne Details über Ihre Ausbildung und Erfahrung gehen. Es ist jedoch immer besser, wenn Sie es mit Beispielen belegen können, die Ihr Verständnis des gesamten Wissens, das Sie erhalten haben, demonstrieren. Bloggen ist eine hervorragende Möglichkeit, dies zu tun, da Sie über verschiedene Schwachstellen in Ihrer Branche bloggen und Ihre Ideen darüber teilen können, wie Sie sich ihnen nähern können.

Sie können Fallstudien teilen oder über Details früherer Projekte sprechen. Wenn für deinen Traumjob spezielles Wissen über eine bestimmte Software oder Fähigkeiten erforderlich ist, kannst du Tutorials oder Tipps zum Verbessern der betreffenden Fähigkeiten teilen. All dies kann ein weiteres Zeichen für potenzielle Arbeitgeber sein, dass Sie Ihre Nische verstehen und dass Sie sich genug darum kümmern, Ihre Meinung mit anderen zu teilen.

2. Blogging fördert die Vernetzung

Wenn Sie Ihren Blog in Betrieb nehmen, haben Sie die einmalige Gelegenheit, auf dem Radar der Schlüsselpersonen in Ihrer Branche zu stehen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, sie in einem Ihrer Artikel zu erwähnen und auf Twitter zu taggen, um sie darüber zu informieren.

Manchmal erhält Ihr Tweet möglicherweise keine sofortige Antwort und manchmal verdienen Sie ein Like und ein Retweet. In jedem Fall überwachen Unternehmen aller Größen ihre sozialen Profile auf Erwähnungen und Ihr Tweet wird sicherlich bemerkt.

Dies bringt Sie nicht nur auf den Radar, sondern ermöglicht es Ihnen auch, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Sobald du diese Beziehung hast, nähre sie. Dies könnte zu einer neuen Position oder Partnerschaft führen.

3. Blogging hält Ihre Fähigkeiten scharf

Es gibt ein altes Sprichwort, das besagt: "Benutze es oder verlier es." Es ist normal, dass unser Wissen und unsere Fähigkeiten im Laufe der Zeit abnehmen, aber regelmäßig über sie schreiben oder sie verwenden, um das Know-how zu demonstrieren diese Fähigkeiten aktuell. Ein zusätzlicher Vorteil besteht darin, dass Sie gezwungen sind, sich an den Branchentrends zu orientieren, sodass Sie kontinuierlich neue Inhalte für Ihre Zielgruppe erstellen können.

4. Bloggen erhöht Ihre Sichtbarkeit

Es ist kein Geheimnis, dass Suchmaschinen, insbesondere Google, regelmäßig aktualisierte Seiten lieben. In den Augen der Suchmaschinen ist jeder veröffentlichte Blogeintrag eine neue Seite zum Crawlen und Indexieren. Blog über Ihre Branche in regelmäßigen Abständen und Suchmaschinen werden Ihre Website häufiger crawlen, so dass Sie eine bessere Chance, höher in den Suchergebnissen erscheinen.

Wenn dies geschieht, können mehr Nutzer auf Ihre Website klicken, und Sie fangen an, für bestimmte Keywords positiv zu bewerten. Dies bedeutet auch, dass ein Arbeitgeber, der bei Google nach einer Branche sucht, sehr wahrscheinlich auf Ihrer Website landen könnte.

5. Bloggen gibt Ihnen Inhalte zu teilen

Eine Online-Website, sogar eine Lebenslauf-Website, geht Hand in Hand mit Social-Media-Profilen. Aber wenn Sie nicht wirklich daran teilnehmen und diese nutzen, werden Ihre Profile in den sozialen Medien abgestanden und nicht einladend wirken. Sie werden auch potenzielle Zugriffe von Ihren Profilen auf Ihre Website verpassen.

Die goldene Regel der sozialen Medien besteht nicht nur darin, sich aktiv mit Ihren Followern und Personen, denen Sie folgen, auseinanderzusetzen, sondern auch interessante und relevante Inhalte zu teilen. Der Inhalt, den Sie teilen, sollte Artikel, Infografiken und Videos enthalten, die von Behörden in Ihrer Branche stammen. Sie sollten jedoch auch Ihre eigenen Inhalte teilen, die auf Ihre Website verweisen.

Wenn deine Lebenslaufwebsite deine Ausbildung, Erfahrung und eine Berufsbiographie einschließt, tweeting über sie oder das Teilen sie auf LinkedIn jeden Tag, tut dir mehr Schaden als gut. Fügen Sie einen Blog in den Mix ein und plötzlich etablieren Sie sich als Autorität, jemand, der weiß, worüber er spricht und der das Wissen hat, um das zu untermauern.

Ihr persönlicher Blog kann Ihnen nicht nur dabei helfen, Ihre Fähigkeiten zu demonstrieren, sondern er kann zu einer Autoritätsplattform und einem eigenen Erfolg werden. In unserer mehrteiligen Serie lernen Sie, wie man einen Autoritäts-Blog erstellt, oder springen Sie in dieses Tutorial, um zu beginnen:

Der einfachste Weg zum Bloggen auf Ihrer Website

Der einfachste Weg, um Ihre Lebenslaufseite mit einem Blog zu verbessern, ist die Verwendung von WordPress. WordPress ist eine beliebte Plattform, die 32% aller Websites nutzt, von persönlichen Blogs bis hin zu kleinen Unternehmen und großen Unternehmenswebsites.

Ein paar Gründe, warum WordPress so beliebt ist:

  • WordPress ist einfach zu bedienen. Von der berühmten 5-Minuten-Installation bis zum Dashboard und Post-Editor ist die Benutzeroberfläche einfach und leicht zu meistern. Darüber hinaus sieht der Post-Editor ähnlich wie Textverarbeitungssoftware aus. Daher ist die Formatierung Ihres Textes so einfach wie in Word oder Google Docs. Sie können auch verschiedene Arten von Inhalten hinzufügen, z. B. Bilder, Videos und Galerien, ohne sich über die Verwendung der richtigen HTML-Tags Gedanken machen zu müssen.
  • Es gibt keinen Mangel an Themen für WordPress. Sie reichen von kostenlosen zu Premium-WP-Themen und alle von ihnen haben den Blog bereits gestylt und bereit zu gehen.
  • WordPress enthält bereits grundlegende SEO-Optimierung und es gibt eine Reihe von SEO-Plugins, die Ihnen helfen können, in Suchmaschinen besser zu rangieren
  • Last but not least, WordPress ist völlig kostenlos zu downloaden und zu verwenden, wie Sie es wünschen. Dank seiner Popularität hat es eine große Community, die nicht nur an den offiziellen Foren teilnimmt, sondern auch eine Vielzahl von Websites, die kostenlose Tutorials zu WordPress und seiner Vielzahl an Plugins und Themes anbieten.

Sehen Sie, wie sich WordPress mit anderen beliebten Blog-CMS-Systemen stapelt:

So richten Sie Ihren Resume-Website-Blog in WordPress ein

Sobald Ihr Lebenslauf-Thema eingerichtet ist, ist die Einbindung eines Blogs einfach.

1. Richten Sie Ihre Blog-Seite ein

Als erstes müssen Sie auf Seiten > Neu hinzufügen klicken. Benennen Sie die neue Seite Blog, lassen Sie den Inhalt im Seiteneditor leer und klicken Sie auf Veröffentlichen. Dann gehen Sie zu Einstellungen > Lesen > Startseite > Anzeigen Seite und wählen Sie die neu veröffentlichte Blog-Seite aus dem Dropdown-Menü. Klicken Sie auf Änderungen speichern.

Adding a blog page to WordPress
Hinzufügen einer Blog-Seite in WordPress.

2. Halten Sie es professionell

Jetzt, da Ihre Blog-Seite eingerichtet ist, ist es an der Zeit, über die Struktur Ihres Blogs nachzudenken. Die wichtigste Sache zu beachten ist, dass Ihr Blog eine natürliche Erweiterung Ihrer Lebenslauf-Website sein sollte. Daher muss Ihr Blog eher Ihre professionelle Seite als Ihre persönliche Seite widerspiegeln.

Verzichte auf Details über dein Privatleben. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, Beiträge zu verfassen, die mit Ihrer Branche und der Position, für die Sie sich bewerben, in Einklang stehen.

3. Erstellen Sie Kategorien

Bevor du deinen ersten Beitrag veröffentlichst, lohnt es sich, etwas Zeit zu investieren, um zu entscheiden, zu welchen Kategorien deine Beiträge gehören. Sie können Ihre Kategorien einrichten, indem Sie auf Posts > Kategorien > Neu hinzufügen gehen. Das Hinzufügen von Kategorien zu Ihrem Blog hilft dabei, die Organisation zu organisieren und potenziellen Arbeitgebern die Suche nach den relevantesten Inhalten zu erleichtern.

Wenn Sie sich für eine Social-Media-Management-Position bewerben, können Ihre Kategorien Folgendes umfassen: Aufbau einer Folge, Optimierung von Social-Media-Profilen, Fallstudien erfolgreicher Social-Media-Strategien und Social-Media-Management-Tools.

Wenn Sie als Grafikdesigner eingestellt werden möchten, können Ihre Kategorien Tutorials zu verschiedenen Aspekten des Grafikdesigns, Tipps und Tricks zur Verwendung von Grafikdesignsoftware, eine Präsentation Ihres Portfolios oder Details zu vergangenen Projekten oder Fallstudien enthalten.

4. Installieren Sie ein Freigabe-Plugin

Zuletzt installieren Sie ein Sharing-Plugin auf Ihrer Website. Ein Social-Sharing-Plug-in ermöglicht es Ihren Lesern, Ihre Inhalte auf ihren Social-Media-Plattformen zu teilen, was zu mehr Traffic auf Ihre Website und zu mehr Präsenz in sozialen Medien führt.

Finden Sie das richtige WordPress-Blog-Theme für Ihre Lebenslauf-Website:

Starten Sie Ihren professionellen Blog Der richtige Weg

Da der Zweck des Hinzufügens eines professionellen Blogs zu Ihrem Lebenslauf Website ist, um Ihren Traumjob zu bekommen, müssen Sie Ihren Blog pflegen und fördern, die oft wie ein Job in sich selbst fühlen. Aber mit ein wenig Vorbereitung können Sie den Burnout vermeiden und überwältigen und Ihr Blog von Anfang an auf Erfolgskurs bringen. Hier ist ein professionelles Beispiel eines Lebenslaufblogs von Kemie Guaida:

Resume site with a blog
Beispiel für eine professionelle Lebenslauf-Website mit einem Blog.

1. Erstellen Sie einen Blogging-Zeitplan

So verlockend es auch sein mag, täglich zu posten, unterlassen Sie dies. Es wird dich unnötig unter Druck setzen, jeden Tag mit interessanten Inhalten zu kommen, was wiederum zu Burnout führt.

Vermeiden Sie es auch, drei Tage hintereinander zu posten und dann für einen Monat zu verschwinden. Die Inkonsistenz in Ihrem Blog kann leicht als Ihr persönlicher Fehler angesehen werden, der Ihre Arbeitssuche behindern kann.

Berücksichtigen Sie Ihre anderen täglichen Aktivitäten und entscheiden Sie, wie viele Tage pro Woche Sie dem Erstellen eines Blogposts widmen können. Sobald Sie wissen, wie viele Beiträge Sie pro Woche schreiben können, entscheiden Sie, an welchen Tagen Sie diese veröffentlichen und dann den Zeitplan einhalten.

2. Brainstorm-Blog-Themen

Nachdem Sie sich für einen Blog-Zeitplan entschieden haben, können Sie potenzielle Themen für Ihre ersten Posts brainstormen. Auf diese Weise können Sie immer ein Thema haben, über das Sie schreiben können, anstatt auf einen leeren Bildschirm zu starren und sich zu fragen, was Sie als nächstes veröffentlichen sollen. Die Themen Ihrer Posts müssen mit Ihrer Branche und den Kategorien übereinstimmen, die Sie im vorherigen Abschnitt erstellt haben.

Hier sind ein paar grundlegende Post-Ideen, die Sie in Ihren Blog integrieren können:

  • Listen Sie einen Beitrag oder einen Überblick über die besten in Ihrer Branche verwendeten Tools.
  • How-to post, das Ihrem Publikum einen Aspekt der Fähigkeiten vermittelt, die Sie während Ihrer College-Zeit erworben haben, die für den Job notwendig sind.
  • Infografiken mit nützlichen Statistiken aus Ihrer Branche.

3. Kredit geben, wo Kredit fällig ist

Bloggen ist vielleicht nicht das Gleiche wie das Schreiben einer Hausarbeit oder eines Essays, aber die wichtigste Regel gilt immer noch: Beschreiben Sie Ihre Quellen und geben Sie an, wo Kredit fällig ist. Angesichts der Professionalität Ihres Blogs möchten Sie vielleicht einen Branchenexperten zitieren, einen Link zu einem Beitrag einfügen, der sich mit dem gleichen Thema beschäftigt, oder sogar ein Bild oder Video einfügen, das Ihren Beitrag veranschaulicht.

Genau wie Sie Ihre Ressourcen in Ihrer Hausarbeit auflisten mussten, müssen Sie das auch online tun. Immer auf die Seite verlinken, von der die Information oder visuelle Hilfe stammt. Dies zeigt potenziellen Arbeitgebern, dass Sie wissen, wie Sie Ihr Thema recherchieren und respektieren Sie die Quellen, die Sie verwenden.

4. Engagieren Sie sich mit Ihrer Community

Wenn Ihr Blog startet und Sie Leser gewinnen, ermutigen Sie die Leser dazu, ihre Meinung zu äußern oder eine Frage in den Kommentaren zu stellen, wenn sie mehr wissen möchten. Antworten, wenn jemand die Diskussion kommentiert und einlädt. Ob Sie es glauben oder nicht, es zeichnet ein Bild davon, wie gut Sie mit anderen kommunizieren, was bei der Einstellung eine Rolle spielt.

Verbessere deine persönliche Lebenslauf-Seite mit einem Blog

Egal, zu welcher Branche Sie gehören, ein professioneller Blog kann Ihnen helfen, Ihren Traumjob zu landen. Machen Sie den ersten Schritt in Richtung Verbesserung Ihrer Website mit einem WordPress-Lebenslauf Thema und nutzen Sie die Tipps oben, um potenzielle Arbeitgeber mit einem professionellen Blog zu beeindrucken.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.