Advertisement
  1. Business
  2. Social Media

So richten Sie Ihr Google Plus Freelancer-Konto ein

by
Read Time:8 minsLanguages:
This post is part of a series called Get Going With Google+.
Google Plus: Waste of Time, or Vital Tool?
Google+ Networking: Circles and Communities

German (Deutsch) translation by Rana Salsabiela (you can also view the original English article)

Sie haben sich also entschieden, den Sprung in Google Plus zu wagen? Gut für Sie!

Als erstes müssen Sie Ihr Google Plus-Konto für Freiberufler einrichten. In diesem Artikel werde ich Sie durch die Grundlagen der Einrichtung von persönlichen und geschäftlichen Google Plus-Konten führen. Ich werde einige technische Tipps geben, aber mein allgemeiner Fokus wird auf Marketing liegen. Nach der Einrichtung Ihres Kontos gehe ich größtenteils davon aus, dass Sie sich in Google Plus zurechtfinden können, insbesondere angesichts der Richtlinien und Tipps, die Google bereitstellt.

Lassen Sie uns loslegen und Ihr freies Marketing mit etwas Google-Saft ankurbeln!

Persönlich oder Geschäft?

Google bietet Freiberufler zwei Optionen: persönliche Konten und Geschäftsseiten.

Meiner Meinung nach reicht ein persönliches Konto für die meisten Freiberufler aus, insbesondere angesichts der Möglichkeiten, die Google Plus zur Trennung Ihres persönlichen und beruflichen Lebens bietet.

Dennoch ist ein Geschäftskonto für einige Freiberufler eine gute Idee. Werfen wir einen kurzen Blick auf beides.

Persönliche Konten wird gut funktionieren, wenn:

  • Ihr richtiger Name ist Ihr Firmenname.
  • Neue Kunden finden Sie durch die Vernetzung mit persönlichen und beruflichen Verbindungen.
  • Sie sind ein freiberuflicher Autor, der die offizielle Urheberschaft Ihrer Artikel auf Google beanspruchen möchte.
  • Sie sind ein Solopreneur, der minimale Unteraufträge erteilt.

Da persönliche Konten ein Bild von Ihnen und nicht Ihr Geschäftslogo enthalten, haben sie auch einen höheren Authentizitätsfaktor als Geschäftskonten. In den sozialen Medien geht es darum, sozial zu sein, und die meisten von uns engagieren sich gerne mit echten Menschen, nicht mit gesichtslosen Unternehmen.

Darüber hinaus muss jeder Google Plus-Nutzer über ein persönliches Konto verfügen. Das bedeutet, dass Sie eine Geschäftsseite erstellen müssen, um ein persönliches Konto zu haben. Es ist eine gute Idee, Ihr persönliches Konto auf den neuesten Stand zu bringen, bevor Sie mit der Erstellung einer Geschäftsseite fortfahren.

Geschäftsseiten funktionieren gut, wenn:

  • Sie handeln unter einem Markennamen und nicht unter Ihrem eigenen Namen.
  • Sie arbeiten mit lokalen Kunden zusammen und profitieren von der Aufliste mit Google Local.
  • Ihr Logo ist ein wichtiger Teil Ihrer Markenidentität.
  • Sie leiten eine Agentur, anstatt ein Solopreneur zu sein.

Unabhängig davon, ob Sie eine Geschäftsseite erstellen oder nicht, müssen Sie ein persönliches Konto einrichten. Schauen wir uns also an, wie das geht.

Einrichten Ihres persönlichen Profils

Besuchen Sie zunächst die Google Plus-Startseite. Wenn Sie bereits Google-Dienste wie GMail oder Google Kalender verwenden oder ein Android-Smartphone haben, können Sie sich in Ihr Konto einloggen und loslegen. Wenn dies Ihr erster Ausflug in Google ist, müssen Sie ein Konto einrichten, das einige Minuten dauert.

Sobald Sie mit Google Plus beginnen möchten, werden Sie zunächst aufgefordert, Verbindungen in Ihre Google Plus-Kreise hinzuzufügen. Wenn Sie GMail schon länger verwenden, wird Google eine gute Vorstellung davon haben, wer Ihre Freunde sind, weil es weiß, wen Sie per E-Mail erreichen. Ich werde mehr über Kreise in einem anderen Artikel erklären, also, wenn Sie sich zurückhalten möchten, dann wählen Sie weiter.

Als nächstes werden Sie zur folgenden Seite weitergeleitet:

Es ist eine gute Idee, Ihre Berufsbezeichnung und Ihren Firmennamen einzugeben, da Sie Ihr Profil verwenden, um Ihr Unternehmen zu fördern. Sie können auch ein Foto von sich hochladen. Die empfohlene Größe beträgt 260x260 Pixel. Wählen Sie ein Bild von sich selbst, lächelnd.

Klicken Sie auf "Fertig" und Sie werden auf die Google Plus-Homepage weitergeleitet, die der Facebook-Timeline ähnelt. Sie werden Updates von Personen in Ihren Kreisen sehen.

Wählen Sie im rechten Menü unter "Startseite" die Option "Profil". Hier können Sie Ihr Google Plus-Profil, einschließlich Ihrer Tag-Zeile, über Seite und Titelbild bearbeiten. Wenn Sie ein Titelbild hinzufügen möchten, können Sie dies jetzt tun, indem Sie mit der Maus über den Titelbildbereich bewegen und darauf klicken. Dazu später mehr.

Hinweis: Für Ihr persönliches Profil können Sie nur Ihren richtigen Namen verwenden. Wenn Sie Ihren Firmennamen verwenden möchten oder ein Schriftsteller sind, der einen Pseudonym verwendet, müssen Sie eine Geschäftsseite einrichten.

So erstellen Sie eine Google Plus-Geschäftsseite

Wenn Sie Ihr persönliches Konto eingerichtet haben, können Sie eine Geschäftsseite erstellen. Besuchen Sie dazu Seite erstellen.

Besuchen Sie dazu die Seite erstellen. Sie werden zunächst aufgefordert, Ihren Seitentyp auszuwählen:

  • Lokales Geschäft oder Ort ist die beste Option für Freiberufler, deren Kunden hauptsächlich vor Ort sind oder die sich an einem physischen Ort wie einem Büro befinden.
  • Unternehmen, Institution oder Organization ist die beste Option für andere Freiberufler. Google fordert Sie auf, eine Unterkategorie auszuwählen. "Professional Services" passt zu vielen Freiberuflern gut; "Consulting and Business Services" funktioniert gut für B2B-Freiberufler.
  • Sie können Kunst, Unterhaltung oder Sport verwenden, um eine Seite zu erstellen, um einen Blog, ein Buch oder ein Musikalbum zu werben.

Nachdem Sie den Seitentyp ausgewählt haben, werden Sie nach Ihrem Seitennamen und Ihrer Website gefragt. Verwenden Sie Ihren Firmennamen als Seitennamen.

Als Nächstes werden Sie nach einem Titelbild, logo, 10 Wörtern zur Beschreibung Ihrer Seite und Ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse gefragt. Wenn Sie die zehn Wörter schreiben, können Sie den Slogan Ihres Unternehmens verwenden. Wenn Sie keinen Slogan haben, halten Sie die 10 Wörter kundenorientiert. Beschreiben Sie, was Sie tun (z. B. Grafikdesigner, Texter, Programmierer) und wie Sie Ihren Kunden helfen.

Ihre Seite ist fertig. Um zwischen Ihrer Seite und Ihrem persönlichen Profil zu wechseln, verwenden Sie die Schaltfläche "Identität" oben rechts.

Auswahl der richtigen Bilder für Ihr Google Plus-Profil

Ihre Bilder sind der erste Eindruck, den potenzielle Kunden von Ihrem Unternehmen erhalten, wenn sie Ihr Google Plus-Profil oder Ihre Seite besuchen.

Ihr Profilbild oder Logo ist Ihr Gesicht zur Welt. Wenn Ihre Updates in den Newsfeeds Ihrer Kontakte angezeigt werden, wird Ihr Profilbild neben ihnen angezeigt. Wählen Sie ein Bild von sich selbst, lächelnd. Dies schafft Vertrauen, weil es zeigt, dass Sie ein Mensch sind, mit dem sich Ihr Netzwerk identifizieren und in Kontakt treten kann. Wie Sam Horn in Concrete Confidence schreibt:

Der allererste Schritt, um eine positive Reaktion in einer anderen Person zu etablieren, besteht darin, ihnen ein echtes, herzliches Lächeln zu schenken. [...] Einfach gesagt, es ist schwer, jemanden nicht zu mögen, der dich anlächelt.

Das ist online genauso wahr wie in der realen Welt.

Wenn Sie ein Unternehmen sind, das Ihr Logo als Profilbild verwendet, stellen Sie sicher, dass Ihr Logo auf ein Quadrat gut zugeschnitten aussieht. Wenn nicht, sollten Sie Ihre Logo-Designer dazu bringen, eine quadratische Version Ihres Logos zusammenzustellen.

Wenn Ihr Profilbild Ihr Gesicht zur Welt ist, dann ist Ihr Titelbild Ihre Chance, Ihre Markenidentität zu teilen. Im Gegensatz zu Facebook, das strenge Regeln für die Verwendung Ihres Titelbilds enthält, gibt es bei Google Plus einige einfache Richtlinien:

  • Verwenden Sie Ihren gesunden Menschenverstand (keine Hassreden, Mobbing oder sexuell explizites Material)
  • Verwenden Sie es nicht, um Wettbewerbe oder Aktionen direkt von Ihrer Seite aus durchzuführen

Ansonsten können Sie tun, was Sie möchten. Zu den Top-Tipps gehören:

  • Auswählen eines Bildes, das Ihre Markenidentität widerspiegelt. Wenn Sie mit Banken oder dem Gesundheitswesen arbeiten, möchten Sie Gravitas vermitteln. Sie nehmen Ihren Job ernst. Helfen Sie Unternehmen, sich aufzulockern und mit ihren Kunden in Kontakt zu treten? Wählen Sie ein kreatives Bild. Wenn Sie nach kreativen Beispielen suchen, schauen Sie sich diese an..
  • Sie können Ihr Bild verwenden, um zu sagen, was Sie tun. Wenn Sie ein Schriftsteller sind, betrachten Sie ein Bild eines Stifts oder einer Schreibmaschine. Wenn Sie ein Kinderbetreuer sind, haben Sie Spielzeug oder lächelnde Kinder (erhalten Sie zuerst die Erlaubnis!). Landschaftsgärtner? Denken Sie an Blumen oder Gartengeräte.
  • Da Google keine Einschränkungen für Text in Titelbildern hat, können Sie damit Ihren Firmennamen oder Ihr Logo anzeigen, oder einen Aufruf zum Handeln, z. B. um zu bitten, Sie in ihre Kreise zu setzen oder Ihre Website zu besuchen.

Schreiben Sie Ihren Slogan und Über Seite

Wenn Sie Ihre Bilder attraktiv gemacht haben, werden Interessenten darüber lesen wollen, um über Sie mehr zu erfahren. Achten Sie darauf, Wörter zu wählen, die die richtigen Kunden in Ihr Unternehmen ziehen.

Auf Ihrer Info-Seite können Ihre Kunden sehen, wer Sie sind und was Sie tun. In Google Plus wählen Sie aus, welche Abschnitte Ihrer Seite verschiedene Kontakte angezeigt werden sollen. Das bedeutet, dass Sie für Ihre Kunden eine andere "Info-Seite" haben können als für Familie und Freunde.

Ihr Slogan besteht aus zehn Wörtern und ist die wichtigste Kopie, die Sie in Google Plus schreiben. Machen Sie es richtig, und Interessenten werden neugierig sein, mehr über Sie zu erfahren. Machen Sie es zu einer kurzen, einfachen Zusammenfassung dessen, was Sie tun und wie Sie Menschen helfen.

Als Nächstes müssen Sie eine Einführung in Ihr Unternehmen schreiben.

  • Halten Sie es Publikum konzentriert. Lassen Sie die Leute wissen, wie Sie ihnen helfen. Welche Probleme helfen Sie Ihren Kunden bei der Lösung?
  • Verwenden Sie die Alltagssprache Ihrer Kunden anstelle der Geschäftssprache. Kurze Sätze und Worte funktionieren am besten.
  • Streuen Sie Schlüsselwörter durch Ihre Kopie. Dies gibt Suchmaschinen einen Hinweis darauf, was Sie tun, und erleichtert es den Nutzern, Sie zu finden, wenn sie nach Ihren Diensten suchen.
  • Fügen Sie eine Liste Ihrer Produkte und Dienstleistungen hinzu.

Und los geht!

Das war es! Mit Google Plus haben Sie jetzt ein Gesicht zur Welt, und Sie haben es potenziellen Kunden so einfach wie möglich gemacht, Sie zu finden.

Die Grundlagen sind erledigt, und Sie sind bereit, sich zu engagieren.

In zukünftigen Artikeln zeige ich Ihnen, wie Sie Google Plus für das Netzwerk verwenden, wen Sie Ihren Kreisen hinzufügen sollten, was Sie in Ihren Google Plus-Updates veröffentlichen können und wie Sie Google Plus als SEO-Tool verwenden.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.