Advertisement
  1. Business
  2. Freelance

10 wichtigste Elemente einer erfolgreichen Website neuen Freuberuflers

by
Read Time:10 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Kaso Toluppa (you can also view the original English article)

Herzlichen Glückwunsch, wenn Sie sich zusammengetan und eine Webseite eingerichtet haben, auf der Sie für Ihre freiberuflichen Dienstleistungen werben können. Die meisten Freiberufler haben noch keine Webseite, sodass Sie der Konkurrenz einen Schritt voraus sind.

Aber bekommt Ihre Webseite Ihre Kunden?

Wenn das Telefon nicht zu klingeln begonnen hat, liegt das Problem möglicherweise im Design, Layout oder Inhalt Ihrer Webseite. Ich habe Hunderte von Websites von freiberuflichen Schriftstellern überprüft, und ich finde, dass viele eine Reihe grundlegender Fehler machen und schlechte Arbeit leisten, um potenzielle Kunden zu gewinnen und zu konvertieren.

Im Allgemeinen überschätzen Freiberufler in der Regel, wie viel Geduld ein potenzieller Kunde haben wird, um auf Ihrer Webseite nach den gewünschten Informationen zu suchen. Tatsächlich sind die Leute im Internet sehr faul, haben kurze Aufmerksamkeitsspannen und möchten, dass ihnen alles schnell und einfach übergeben wird.

Die Aufgabe Ihrer Website ist es, potenziellen Kunden schnell die Informationen zukommen zu lassen, die sie benötigen, um Sie einzustellen.

Wie können Sie Ihre Website zu einem Kundenmagneten machen, bei dem potenzielle Kunden Ihr Telefon abheben? Hier sind die wichtigen Elemente, die Ihre Website für Freiberufler benötigt:

1. Sauberes Design

Niemand möchte winzige weiße Buchstaben auf schwarzem Hintergrund lesen oder durch eine Site mit drei verschiedenen Seitenleisten oder lauten, blinkenden Anzeigen waten. Alles, was Sie hier verkaufen sollten, sind Ihre Dienstleistungen.

Haben Sie eine andere Website, wenn Sie Carbonite- oder ClickBank-Produkte als Partner verkaufen möchten, oder wenn Sie Kurse haben, die Sie unterrichten, oder ähnliches. Oder zumindest das Zeug unter einen Tab bekommen.

Besonders auf Ihrer Homepage sollte es sauber und einfach sein. Ihre Homepage ist wie Ihr Online-Wohnzimmer. Werden Interessenten es einladend finden und sich umschauen wollen?

Wenn nicht, räumen Sie die Unordnung auf, genau wie wir es in unseren echten Wohnzimmern tun, wenn Gesellschaft kommt.

Wenn Sie kein Designgenie oder technischer Mensch sind, lohnt es sich, hier ein wenig Hilfe zu bekommen. Wenn Sie ein begrenztes Budget haben, probieren Sie das Programm für digitales Design Ihres örtlichen Gemeinschaft Hochschule aus.

2. Prominente, klare Kontaktinformationen

Sobald Sie ein einladendes Design haben, ist dies der erste Job. Viele Freiberufler verstecken ihre Kontaktinformationen entweder ganz unten auf ihrer Homepage in winziger Schrift oder unter der Registerkarte "Kontakt". Wenn Sie dann auf diese Registerkarte klicken, sehen Sie nur das böse E-Mail-Kontaktformular.

Möchten Sie das ausfüllen und sind Sie zuversichtlich, dass Sie in diesem Fall eine Antwort erhalten? Ihre Aussichten auch nicht.

Fügen Sie stattdessen Ihre Kontakte in Ihre Kopfzeile oder oben in Ihre Seitenleiste ein, damit sie auf jeder Seite Ihrer Webseite sichtbar sind. Sie wissen nie, wann die Stimmung einen potenziellen Kunden treffen wird. Halten Sie diese Informationen also immer präsent. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr E-Mail-Link anklickbar ist, und versuchen Sie, eine Telefonnummer anzugeben (auch wenn es sich um Skype oder ein Mobiltelefon handelt, das Sie normalerweise nicht verwenden).

3. Zeigen Sie potenziellen Kunden, was zu tun ist

Der Schlüssel, um potenzielle Kunden mit Ihrer Webseite zu Kunden zu machen, besteht darin, auf Ihrer Webseite schnell klar zu machen, was Sie tun - und was Besucher tun sollen.

Wenn Besucher mit zu vielen Entscheidungen konfrontiert werden, neigen sie dazu, keine Wahl zu treffen und zu gehen.

Ein häufiger Fehler besteht darin, eine große Reihe von sozialen Schaltflächen oben auf Ihrer Webseite oder in der Kopfzeile anzubringen. Weiter unten befindet sich Ihre Kontakt-E-Mail-Adresse und Ihr Telefon. Möglicherweise haben Sie auch ein Blog auf Ihrer Freiberufliche Websitemit einem großen Feld "Hier abonnieren".

Dies bedeutet, dass Sie Besucher bitten, sechs oder acht verschiedene Dinge zu tun. Sie sagen: "Folgen Sie mir auf Twitter, besuchen Sie mich auf LinkedIn, abonnieren Sie meinen Blog - oh ja, und rufen Sie mich vielleicht an."

Wenn Besucher mit zu vielen Entscheidungen konfrontiert werden, neigen sie dazu, keine Wahl zu treffen und zu gehen. Ihre Chancen, dass sie die gewünschte Wahl treffen, sind gering.

Fragen Sie sich beim Erstellen jeder Seite Ihrer Webseite, was das wichtigste Ziel ist. Was soll die Seite erreichen? Schneiden Sie dann alle anderen "Fragen" von dieser Seite aus, damit potenzielle Kunden wissen, was zu tun ist. Ziehen Sie auch in Betracht, den gewünschten Kontakt am größten zu machen und Dinge wie soziale Schaltflächen kleiner zu machen, um visuell anzuzeigen, welchen Sie bevorzugen.

4. Beschreibender Header und Slogan

Welche Art von freiberuflicher Tätigkeit machen Sie und wo befinden Sie sich? Wenn Sie diese beiden Fragen oben auf Ihrer Webseite beantworten, hilft dies Ihrer Webseite, Ihre Kunden zu finden.

Viele Interessenten möchten jemanden in der Nähe finden, der Erfahrung darin hat, genau das zu tun, was sie wollen, sei es Webseite-Design, Yachtfotografie oder Blog-Schreiben. Formulieren Sie, was Sie tun, und Sie sind weit voraus.

Einige Freiberufler verwenden dazu ihre URL, beispielsweise AustinHealthcareWriter.com als Site-Namen. Wenn Sie Ihren Namen als URL haben, wie es viele Freiberufler tun, können Sie Ihre Kennungen in Ihren Slogan einfügen.

Ich habe eine Namens-URL, daher habe ich meinen eigenen Schlüsselbegriff, Seattle freiberuflicher Schriftsteller, in meinen Slogan eingefügt. Wenn Sie eine Google-Suche durchführen, werden Sie den anderen großen Vorteil der Verwendung dieser wichtigen beschreibenden Ausdrücke für Ihre Art der freiberuflichen Tätigkeit in diesen wichtigen Teilen Ihrer Webseite sehen - dies hilft Google und anderen Suchmaschinen, Ihnen potenzielle Kunden zu schicken.

5. Kurze Kopie

Es ist eine Tatsache des Internetlebens, dass viele Menschen nicht auf Webseiten nach unten scrollen. Halten Sie Ihre Kopie also kurz, damit potenzielle Kunden alles, was Sie sagen möchten, im sichtbaren Browserfenster sehen.

Dies ist besonders wichtig, wenn Sie ein freiberuflicher Schriftsteller sind. In diesem Fall handelt es sich bei Ihrer Webseite im Wesentlichen um eine schriftliche Vorsprechen (genau wie das Design Ihrer Webseite eine Vorsprechen ist, wenn Sie Designer sind). Ihre Webseite ist ein Schreibbeispiel, das zeigt, wie gut Sie eine Webseite-Kopie schreiben. Schauen Sie sich diese 10 Beispiele an, um einige Ideen zum Schreiben einer überzeugenden Kurzfassung zu erhalten.

Zusätzlicher Bonus für freiberufliche Autoren: Viele Unternehmen stellen Autoren zum Teil ein, weil sie Probleme haben, präzise zu sein. Wenn Sie also zeigen, dass Sie dies auf Ihrer Webseite tun können, ist dies ein wichtiges Verkaufsargument.

6. Interessante 'Über'-Seite

Viele Freiberufler erstellen keine Info-Seite - dies ist jedoch wichtig. Dies ist normalerweise die am häufigsten besuchte Unterseite auf einer Webseite.

Warum ist das so? Weil Interessenten wissen wollen, wer Sie sind.

Das Internet ist ein unpersönlicher Ort und es gibt viele Betrügereien, daher möchten Besucher Sie überprüfen und sehen, ob Sie legitim erscheinen.

Das Internet ist ein unpersönlicher Ort und es gibt viele Betrügereien, daher möchten Besucher Sie überprüfen und sehen, ob Sie legitim erscheinen. Sie würden auch gerne eine kleine Persönlichkeit sehen, um zu sehen, ob sie gerne mit Ihnen zusammenarbeiten würden.

Während sich Ihre Startseite ausschließlich mit Kunden befassen sollte und was Sie für sie tun können, erfahren Sie auf Ihrer Info-Seite, warum Sie das tun, was Sie tun. Gehen Sie nicht zurück zu dem Zeitpunkt, als Sie im Alter von 5 Jahren zum ersten Mal einen Wachsmalstift in der Hand hatten oder ein Gedicht geschrieben haben - das ist eine Geschichte, die Sie Ihren Freunden auf Cocktailpartys erzählen sollten. Kunden kümmern sich leider nicht um Ihre ganze Lebensgeschichte.

Schreiben Sie dies, damit Kunden sehen können, wie Ihre Lebenserfahrungen ihnen zugute kommen. Hier können Sie über Ihre Leidenschaft für Ihr Handwerk sprechen, wie Sie dazu gekommen sind, und uns einen kleinen Einblick geben, was in Ihrem Leben außer freiberuflicher Tätigkeit noch alles passiert.

7. Bild von dir

Irgendwo auf Ihrer Webseite - idealerweise direkt auf der Startseite, aber nicht auf Ihrer Info-Seite - benötigen Sie ein Bild von Ihnen. Dies beruhigt die Aussichten, dass Sie eine echte Person sind.

Versuchen Sie, einen professionellen (aber nicht steifen) Schuss zu machen. Diese unscharfe iPhone-Aufnahme von Ihnen am Strand von Cancun in einem Bikini, der Ihren Hund - oder ein Getränk - hochhält, ist hier nicht das, was Sie wollen. Werfen Sie einen Blick auf diese Webseite für Reiseschreiber, um ein großartiges Beispiel dafür zu finden, wie Sie visuell ausdrücken können, was Sie tun und wer Sie sind, indem Sie Ihre persönlichen Aufnahmen machen.

8. Sprechen Sie in der ersten Person

Es gibt einige Sprachprobleme, die in der Kopie auf Websites von Freiberuflern häufig auftreten:

  • Dritte Person. Wie in "Joe Smith ist seit 2004 freiberuflicher Schriftsteller. Er ist spezialisiert auf ..." und so weiter. Was ist daran falsch? Es kommt prätentiös und ein wenig doof online. Wir alle wissen, dass Sie es geschrieben haben. Und wenn Sie die dritte Person verwenden, verpassen Sie Ihre Chance, eine persönliche Verbindung herzustellen und den Kunden das Gefühl zu geben, dass Sie eins zu eins mit ihnen sprechen.
  • Als Agentur posieren. Wie in "Bei Joe is Kommunikation & Design sind wir darauf spezialisiert, schöne Websites bereitzustellen." Wenn Sie tatsächlich ein Personal haben, ist dies in Ordnung. Wenn Sie jedoch so tun, als wären Sie eher eine Agentur als ein Solopreneur, können Sie sich nur auf ein unangenehmes Gespräch mit potenziellen Kunden einlassen, die möglicherweise fragen: "Wann kann ich mich mit Ihrem Mannschaft treffen?"

Verwenden Sie für optimale Ergebnisse die erste Person und sprechen Sie direkt mit Ihrem potenziellen Kunden. Denken Sie daran, dass eines der mächtigsten Wörter in der Verkaufskopie "Sie" ist.

9. Leicht sichtbares Portfolio

Dies ist der Hauptgrund, warum potenzielle Kunden auf Ihre Webseite kommen - um einige Ihrer Arbeiten sehen oder lesen zu können. Eine überraschende Anzahl von Freiberuflern hat jedoch überhaupt keine Proben auf ihrer Webseite. Viele weitere haben nur wenige Proben.

Wisse, dass du es auch dann veröffentlichen kannst, wenn du es als Ghostwrote geschrieben hast (es sei denn, du hast eine Geheimhaltung unterschrieben). Wenn Sie es während eines Angestelltenjobs getan haben, ist es immer noch ein Beispiel Ihrer Arbeit. Pro-Bono-Arbeit, die Sie geleistet haben, zählt auch - Interessenten müssen nie wissen, dass Sie sie unbezahlt geleistet haben.

Es gibt zwei gute Möglichkeiten, Kunden Ihre Proben zu zeigen:

  • Link zu ihrem Online-Wohnort auf anderen Websites; oder
  • Stellen Sie sie auf Seiten Ihrer eigenen Webseite mithilfe von HTML-Codierung oder einem Werkzeug wie Google Dokumenteneinbettung bereit.

Was Sie nicht möchten, sind PDFs, die ein Interessent herunterladen muss, um sie anzuzeigen. Denken Sie daran, dass Besucher Sie noch nicht kennen und Ihnen nicht vertrauen und wahrscheinlich nicht bereit sind, auf "Herunterladen" zu klicken und einen Virus zu riskieren.

Um es den Besuchern zu erleichtern, identifizieren Sie jeden Clip sowohl nach Markt als auch nach Thema. Interessenten sollten nicht auf jeden einzelnen klicken müssen, um das Thema oder den Kunden zu erfahren. Gruppieren Sie Beispiele nach Klient oder Thema, um sie schnell scannen zu können.

Meine Philosophie bei Proben ist, je mehr, desto besser. Sie wissen nie, welche Probe diejenige sein könnte, die einen Interessenten dazu bringt, "Aha! Dies ist der Freiberufler, den ich will." Posten Sie also viele Proben und verbessern Sie Ihre Gewinnchancen.

10. Holen Sie sich Referenzen

Raves von Ihren Kunden sind die geheime Sauce, die Kunden dazu bringt, den Hörer abzunehmen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Kunden nach Abschluss eines Projekts um ein Zeugnis zu bitten, damit Sie so viele wie möglich haben.

In Zeiten von LinkedIn-Empfehlungen war es nie einfacher, ein Zeugnis anzufordern. Ich kenne Freiberufler, die tatsächlich das Zeugnis für den Kunden schreiben und sie nur bitten, sich abzumelden. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um es schnell zu erledigen, wenn Sie wissen, dass Kunden beschäftigt sind.

Hinterlassen Sie auch keine LinkedIn-Empfehlungen auf dieser Plattform. Kopieren Sie sie auf Ihre eigene Site. Streuen Sie Referenzen auf alle Ihre Seiten, fügen Sie sie in Ihre Seitenleiste ein oder geben Sie ihnen eine eigene Unterseite - aber holen Sie sie sich.

Sehen Sie für zusätzliche Wirkung nach, ob Sie kleine Kopfschüsse Ihrer Kunden erhalten können, die sie mit ihren Referenzen versehen können. So können sich potenzielle Kunden besser vorstellen, ein weiterer zufriedener Kunde zu werden.

Kostenlose Webseite-Bewertungen: Wenn Sie einige Rückmeldungen zur Verbesserung Ihrer freiberufliche Webseite wünschen, hinterlassen Sie Ihre URL in den Kommentaren. Ich werde jedem, der Kommentare zu diesem Beitrag zum Veröffentlichungsdatum abgibt, mindestens einen Tipp geben, um Ihre Webseite zu verbessern.

Fotokredit: Einige Rechte von raywoo vorbehalten.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.