Unlimited PowerPoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Careers

Was ist ein Corporate Headhunter? Vs. Recruiter und Einstellungsmanager

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)

Wenn Sie nach einem neuen Job suchen, ist es einfach, einen Personalvermittler mit einem Headhunter oder sogar einem Einstellungsmanager zu verwechseln. Alle diese Begriffe scheinen austauschbar zu sein, weil sie alle auf jemanden verweisen, der Ihnen helfen kann, einen Job zu bekommen. Aber jede dieser Positionen hat unterschiedliche Verantwortlichkeiten, und diese Unterschiede beeinflussen, wie Sie mit ihnen bei Ihrer Jobsuche arbeiten können.

Corporate Headhunters
Professionelle Headhunter haben sehr spezifische Verantwortlichkeiten. (Bildquelle: Envato Elements)

Wenn Sie sich gefragt haben, was der Unterschied zwischen einem Headhunter und einem Personalvermittler ist, sind wir hier, um die Verwirrung zu beseitigen. Wir erklären Ihnen jeden dieser Begriffe, damit Sie verstehen, wie Sie mit jedem einstellenden Mitarbeiter arbeiten. Wir besprechen auch, was ein einstellender Manager tut.

Was ist der Unterschied zwischen einem Headhunter und Recruiter? (& Personalchefs)

Lassen Sie uns die Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten von Einstellungsprofis diskutieren.

Was ist ein Recruiter?

Ein Recruiter ist eine breite Definition für jemanden, der Kandidaten für eine bestimmte Position findet. Recruiter beziehen sich in den meisten Fällen auf interne oder interne Recruiter, die nur für ein Unternehmen arbeiten.

Sie beziehen nur Kandidaten für das Unternehmen, das sie beschäftigt, und sie erhalten ein Gehalt, so dass sie in der Regel weniger aggressiv sind, weil sie nicht auf Provisionsbasis arbeiten. Recruiter können Ihre Fragen zu Job, Gehalt und Unternehmenskultur besser beantworten als externe Stellenvermittler.

Was sind Headhunter?

Unternehmen arbeiten mit Headhuntern (externen Recruitern) zusammen, wenn die zu besetzende Stelle dringend oder schwierig zu besetzen ist.

Corporate Headhunter arbeiten mit mehreren Unternehmen zusammen und füllen mehrere Stellenangebote aus. Einige dieser Vereinbarungen sind nicht exklusiv, dh das Unternehmen kann auch mit einem anderen Headhunter zusammenarbeiten oder selbstständig rekrutieren.

Da Headhunter nach der Besetzung der Vakanz nur auf Provisionsbasis bezahlt werden, erhöht dieser Aufbau den Druck, einen geeigneten Kandidaten zu finden. Um die Chancen auf ein erfolgreiches Praktikum zu erhöhen, senden Corporate Headhunter mehrere Bewerber für die gleiche Stelle.

Corporate Headhunter haben auch keine spezifischen Informationen über die Stellenangebote, die sie anbieten, weil sie nur eine Drittpartei sind, die angestellt wird, um Kandidaten zu finden.

Es gibt verschiedene Arten von externen Recruitern (Headhuntern). Schauen wir uns einige Varianten genauer an:

Verschiedene Arten von externen Anwerbern

1. Kontingenz-Recruiter

Ein Recruiter ist verantwortlich für die erste Phase des Recruiting-Prozesses. Hier sind einige ihrer Verantwortlichkeiten:

  • Quellenkandidaten durch Stellenanzeigen, Banken usw.
  • Der Bildschirm wird fortgesetzt
  • Führen Sie erste Befragungen durch, um den Hintergrund und die Kompatibilität eines Kandidaten mit dem Unternehmen zu bestätigen, einschließlich Gehalts-, Standort- und Zeitplanpräferenzen. Sie filtern Kandidaten aus, die nicht zum Budget ihres Kunden passen.
  • Vereinbaren Sie Interviews für den Kandidaten mit der einstellenden Firma

Contingency Recruiter werden auch Corporate Headhunter genannt, und sie werden angeheuert, wenn plötzlich ein Bedarf an Talent besteht, den die internen Recruiter nicht erfüllen können. In den meisten Fällen helfen sie nur bei der Besetzung von Einstiegskandidaten.

2. Retained Recruiters

Zurückgehaltene Personalvermittler haben die gleichen Verantwortlichkeiten wie Corporate Headhunter, aber sie sind die Besten der Besten. Retained Recruiter werden eingestellt, um technische und leitende Positionen zu besetzen. Im Gegensatz zu Contingency-Recruitern erhalten sie eine Vorabgebühr, während der Rest nach der Bestätigung des Placements abgerechnet wird. Sie arbeiten nur an exklusiven Aufgaben, so dass das Unternehmen, das mit ihnen arbeitet, keinen anderen Personalvermittler bitten kann, die gleiche Position zu besetzen.

Auf diese Weise agieren sie als Berater, um den perfekten Kandidaten zu finden, der den genauen Spezifikationen des einstellenden Unternehmens entspricht, was bedeutet, dass sie entweder bereits Erfahrung in dem Bereich haben, für den sie sich bewerben, oder aufgrund von Jahren ein ausgedehntes Netzwerk aufgebaut haben Erfahrung in der Einstellung für die gleiche Branche. Retained Recruiter arbeiten nur mit wenigen Unternehmen und noch weniger Kandidaten, deshalb konzentrieren sie sich mehr auf die Eignung von Talenten zu Arbeitgebern.

Was ist ein Einstellungsmanager?

Einstellungsmanager ist ein breiter Begriff, der für die Person gilt, die entscheidet, ob sie einen Kandidaten anstellt oder nicht. In den meisten Fällen wird diese Person der Manager oder Supervisor sein, dem der neue Mitarbeiter Bericht erstatten wird.

Ein Einstellungsmanager bezieht keine Kandidaten. In den meisten Fällen sind sie nur in den letzten Teilen des Einstellungsprozesses involviert, wie zum Beispiel das letzte Interview und das Stellenangebot. Aus diesem Grund müssen Sie Beziehungen zu internen Recruitern und Headhuntern aufbauen. Sie brauchen sie, bevor Sie zum Personalchef kommen können.

Was macht ein Corporate Headhunter?

Headhunter arbeiten Hand in Hand mit internen Recruitern oder manchmal direkt mit dem Personalchef. Der interne Personalvermittler oder Einstellungsmanager erstellt eine Stellenbeschreibung, die die Erfahrung, Fähigkeiten, Persönlichkeit und andere Qualifikationen auflistet, die sie für die Rolle benötigen.

Dann wird der Headhunter Kandidaten suchen, die perfekt mit diesen Parametern übereinstimmen. "Match" ist hier das Schlüsselwort, denn wenn Sie nicht alle Anforderungen auf ihrer Checkliste abhaken, werden sie Sie nicht für den Job empfehlen.

So finden Sie In-House Recruiters & Corporate Headhunters

Sowohl Headhunter als auch In-House Recruiter sind sowohl online als auch bei Networking-Events leicht zu finden. Der Schlüssel, für Anfänger, ist, so viele von ihnen zu finden, die in Ihrer Industrie arbeiten und Erfahrung hat, Kandidaten mit Ihrer Jobfunktion zu platzieren.

Wo finde ich Recruiter und Headhunter?

1. Online-Verzeichnisse. Diese zeigen professionelle Headhunter und Personalfirmen nach Standort, Job oder Branche, die Sie auswählen. Empfohlen Recruiter, Online Recruiters Directory und Searchfirm.com sind nur einige der Optionen hier.

2. Überprüfen Sie Google. Führen Sie eine Google-Suche mit einer der folgenden Keyword-Kombinationen aus:

  • "Search Firmen" + Ihr Standort oder Ihre Branche
  • "Personalfirma" + Ihre Jobfunktion
  • "Executive Recruiter" + die Branche, in der Sie sich befinden
  • "Recruiter" + Firma, für die Sie arbeiten möchten

3. Fragen Sie nach Empfehlungen. Ihre Freunde und Kollegen haben möglicherweise schon einmal mit einem Corporate Headhunter zusammengearbeitet oder sie kennen jemanden, der als interner Recruiter bei einem Ihrer Zielunternehmen arbeitet. Wenden Sie sich an sie, um nach einer Einführung oder den Kontaktinformationen der Person zu fragen, wenn sie Sie nicht erreichen möchten.

Hier sind einige zusätzliche Informationen zum Thema Networking, um einen Job zu finden:

4. Überprüfen Sie LinkedIn. Die Keyword-Kombinationen, die Sie bei Google ausprobiert haben, funktionieren möglicherweise auch auf LinkedIn, außer dass LinkedIn Ihnen den zusätzlichen Vorteil bietet, dass Sie den Job-Recruitern und Headhuntern, die Sie finden, folgen, Kontakte herstellen und Nachrichten senden können. Sie können sogar ihr Profil überprüfen, bevor Sie nachsehen, ob sie eine freie Stelle haben, die Sie interessiert.

Wie man die Aufmerksamkeit von Headhuntern & In-house Recruitern erhält

Wenn Sie die obigen Tipps befolgt haben, haben Sie jetzt eine kurze Liste von professionellen Headhuntern und Personalvermittlern, mit denen Sie arbeiten können. Jetzt ist es nur ein Zahlenspiel. Erreichen Sie so viele wie möglich mit einer persönlichen Einführung und bauen Sie die Beziehung von dort aus auf.

Nicht alle von ihnen antworten oder haben eine Gelegenheit für Sie, also müssen Sie die Beinarbeit machen, um diejenigen zu finden, die Ihnen helfen können.

Im Folgenden finden Sie weitere Tipps, mit denen Sie die Aufmerksamkeit von Stellenvermittlern und Headhuntern gewinnen können:

1. Aktualisieren Sie alle Ihre Karriere-Marketing-Materialien

Hier beziehe ich mich auf Ihren Lebenslauf, LinkedIn Profil und Portfolio oder persönliche Website. Stellen Sie sicher, dass alles aktualisiert, relevant und eingängig ist. Gib ihnen Munition, um dich zu ihren Kunden zu bringen.

Sie könnten denken, was ist das Risiko? Sie müssen nur Ihren Lebenslauf weiterleiten. Aber ihr Ruf als Personalvermittler oder Headhunter basiert auf ihrer Fähigkeit, qualitativ hochwertige Kandidaten zu finden. Sie können nicht einfach Ihren Lebenslauf weiterleiten, weil Sie bitte gesagt haben.

Geben Sie ihnen genügend Gründe, um Sie zu empfehlen, indem Sie erklären, wie Ihre Berufserfahrung den Anforderungen für die zu besetzende Stelle entspricht, am besten durch Ihren Lebenslauf, Ihr Anschreiben oder Ihr LinkedIn-Profil. Sie werden bezahlt, um das Leben des internen Recruiter- und Einstellungsmanagers einfacher zu machen, Ressourcen nicht zu verschwenden und ihre Liste der abgelehnten Bewerber zu ergänzen.

2. Handeln Sie jetzt, bevor Sie Hilfe benötigen

Ein professioneller Headhunter kann sich Ihnen für eine Position nähern, für die Sie nicht voll qualifiziert sind oder an der Sie nicht interessiert sind, aber das bedeutet nicht, dass Sie die Unterhaltung einfach dabei belassen sollten. Angebot, um zu helfen. Geben Sie ihnen Namen von Personen, die Sie für qualifiziert oder an der Rolle interessiert sind.

Wie profitieren Sie davon? Connecting People baut Ihr Netzwerk auf und finanziert den "guten Willen". Jeder, den Sie empfehlen, wird Sie dafür zu schätzen wissen, denn Ihre Empfehlung hat ihre Fähigkeiten bestätigt und sie könnten daran interessiert sein, was der Headhunter anbietet. Wenn sie den Job annehmen, ist das sogar noch besser. Der Headhunter hingegen wird dankbar sein, dass Sie ihn zu einem qualifizierten Kandidaten geführt haben.

Wenn die Zeit gekommen ist und du derjenige bist, der Hilfe braucht, wird der Freund, den du für eine Rolle empfohlen hast, dich gerne für verfügbare Positionen empfehlen, die sie kennen. Der Corporate Headhunter wird auch gerne den Gefallen erwidern, indem er ein Interview für eine Position arrangiert, die er gerade besetzt, oder Sie anderen Headhuntern empfehlen.

Die Netzwerktipps in den folgenden Tutorials können Ihnen beim Aufbau Ihres Netzwerks weiterhelfen:

3. Richten Sie strategische Beziehungen ein

Richten Sie eine langfristige Beziehung zu den professionellen Headhuntern und internen Recruitern ein, denen Sie vertrauen. Checken Sie regelmäßig mit ihnen ein, wie einmal alle paar Monate, um zu sehen, ob es eine Position gibt, wo Sie jemanden empfehlen können.

Mit einer solchen langfristigen soliden Beziehung können Sie sie sogar ermächtigen, Ihren Lebenslauf an Stellenanzeigen zu senden, die Ihren Anforderungen entsprechen. Bitten Sie sie einfach, Ihnen mitzuteilen, wohin sie Ihren Lebenslauf schicken, um Komplikationen mit Ihrem derzeitigen Arbeitgeber zu vermeiden.

Tun Sie das nur, wenn Sie tatsächlich daran interessiert sind, mit dem richtigen Job- und Gehaltspaket weiterzumachen. Tun Sie das nicht nur, um zu sehen, was da draußen ist, denn Corporate Headhunter werden Sie nicht dafür zu schätzen wissen, dass sie ihre Zeit verschwenden.

4. Senden Sie Ihren Lebenslauf nicht beim ersten Kontakt

Wenn der Stellenvermittler oder Headhunter nicht aktiv nach jemandem mit Ihren Fähigkeiten sucht, senden Sie ihm nicht Ihren Lebenslauf, wenn Sie eine Einführung machen. Es wird nicht gelesen und es zeigt ihnen, dass Sie nicht verstehen, wie die Headhunter-Job-Bewerberbeziehung funktioniert.

5. Beobachten Sie die grundlegenden Feinheiten

Recruiter und Headhunter werden eingesetzt, um Kandidaten und unbeantwortete Telefonate zu verzögern. Aber sie sind Profis, die eine professionelle Behandlung erwarten. Dies bedeutet, dass Sie:

  • Anrufe zurückgeben, wenn Sie sie nicht beantworten können.
  • Seien Sie im Voraus, wenn Sie es nicht schaffen oder zu spät kommen.
  • Seien Sie offen über Ihre Karrierepläne.
  • Seien Sie transparent, wenn Sie andere Stellenangebote haben.

Ihre Transparenz und Höflichkeit werden Sie von der Masse der unprofessionellen Kandidaten abheben.

6. Senden Sie Danksagungen und Updates

Danke, Notizen sind nicht nur für Interviewer. Auch professionelle Headhunter wissen das zu schätzen, denn sie wissen, dass Sie, wenn Sie einen schicken, auch einen an ihren Kunden schicken.

Sie sollten sich auch Zeit nehmen, sie über den Status Ihres Interviews zu informieren, damit sie sich nicht fragen, ob das Interview tatsächlich stattgefunden hat oder Sie nie aufgetaucht sind. Warte nicht darauf, dass sie dich anrufen und fragen, wie das Interview verlaufen ist. Rufe sie einfach an, um das Interview kurz zu besprechen und mit wem du gesprochen hast.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie ein Interview per E-Mail schreiben, lesen Sie dieses Tutorial:

7. Halte sie in der Schleife

Die beste Möglichkeit, mit einem Personalvermittler in Kontakt zu bleiben, besteht darin, beim nächsten Jobwechsel mit ihnen zusammenzuarbeiten. Es beweist, dass sie einen guten Job gemacht haben und dass Sie bereit sind, ihnen für Ihren nächsten Karriereschritt wieder zu vertrauen. Sie können sogar priorisieren platzieren Sie, weil Sie bereits bewiesen haben, ein einfacher Kandidat, um das letzte Mal zu platzieren.

Du kannst das nur tun; wenn Sie jedoch mindestens ein Jahr - oder was auch immer ihre Garantiezeit ist - in der Position bleiben, die sie für Sie bekommen haben. Andernfalls kann ihre Provision storniert oder reduziert werden. Sie werden dich dafür nicht schätzen.

Verlassen Sie sich nicht nur auf eine Strategie

In den meisten Fällen ist es der Personalvermittler oder der Headhunter, der dich findet und nicht umgekehrt. Sie können eine E-Mail oder einen Anruf erhalten, der zunächst zufällig erscheint, aber tatsächlich das Ergebnis ihrer hochgradig methodischen Art ist, Kandidaten zu finden.

Verlassen Sie sich nicht auf Personalvermittler oder Headhunter, die Ihre Jobsuche durchführen, machen Sie Ihren eigenen Anteil an der Arbeit. Verwenden Sie eine Vielzahl von Strategien zur Stellensuche, wie zum Beispiel Networking, Informationsgespräche, Senden und Aktualisieren Ihres Lebenslaufs und Teilnahme an Jobmessen. Alle diese Strategien ergänzen sich und helfen Ihnen, schneller angestellt zu werden.

Dein nächster Schritt

Wir haben Ihnen viele Informationen über professionelle Headhunter, Personalvermittler und andere Einstellungsprofis gegeben. Jetzt, wo Sie wissen, was ein Headhunter ist, sollten Sie besser darauf vorbereitet sein, mit ihnen zu arbeiten. Ihr nächster Schritt ist, sicherzustellen, dass Ihre Karrierematerialien aktuell sind und dann mit dem Networking beginnen. Viel Glück bei Ihrer Jobsuche!

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.