Advertisement
  1. Business
  2. Blog

Was es wirklich braucht, um Lebensunterhalt mit Blog-Werbeeinnahmen zu verdienen

by
Read Time:5 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Kaso Toluppa (you can also view the original English article)

Haben Sie sich jemals gewünscht, dass Sie über eines Ihrer persönlichen Interessen bloggen könnten - und dieses Blog würde ein großes Publikum anziehen und es Ihnen ermöglichen, Ihren Lebensunterhalt im Schlaf zu verdienen? Es ist eine großartige Möglichkeit, Ihr freiberufliches Einkommen aufzubessern oder sogar vollständig zu ersetzen.

Es ist der Traum vieler Blogger. Aber nur wenige haben Erfolg.

Vor kurzem hatte ich jedoch die Gelegenheit, mit zwei Bloggern zu sprechen, die diesen Traum leben. Sie haben Blogs über ihre Leidenschaften erstellt und verdienen nun erhebliche Einnahmen aus Blog-Werbeeinnahmen.

Zunächst sah ich, Bill Belew kürzlich bei NMX anwesend war, wie er sein sechsstelliges Geschäft aufgebaut hat, das er hauptsächlich durch Werbeklick verdient - Kunden von seinen Webseiten zu Webseiten den Werbenden zu schicken.

Er betreibt ein Netzwerk von einem Dutzend verschiedener Nischen-Webseiten, die zusammen mehr als 100 Millionen Besucher gesehen haben. Er berichtet, dass er ein solides fünfstelliges Einkommen von jedem Netzwerk erzielt.

Die Webseiten decken seine Interessen ab, darunter Asien, Christentum und Bloggen. Einige befinden sich auf der Examiner-Plattform, während andere unabhängig gehostet werden.

Laut Belew gab es vier Schritte zum Aufbau seines erfolgreichen Blog-basierten Geschäfts:

1. Quantität

Belew hat sein Netzwerk mit über 20.000 Artikeln gefüllt.

"Wenn Sie mehr Leser wünschen", sagt er, "Sie müssen noch mehr Beiträge schreiben. Schreiben Sie, bis Sie ein exponentielles Wachstum sehen."

Während zunächst Belew schrieb viele Beiträge selbst, begann er sich bald auf Vertragsschreiber zu verlassen, die er nach eigenen Angaben auf der Grundlage von Umsatzbeteiligungen bezahlte.

Nach Belews Erfahrung dauerte es ungefähr sieben Monate oder so und 1.000 kurze Artikel für jede Seite zu beginnen, um erheblichen Traffic aufzubauen und bedeutende Einnahmen aus Werbeeinnahmen zu erzielen.

2. Qualität

Es reicht nicht aus, irgendeine alte Sache zu verprügeln, sagt Belew. Jeder Beitrag muss nützliche Informationen enthalten, starke Überschriften behandeln und Schlüsselwörter, die bei der Suche nach diesem Thema beliebt sind, verwenden.

Er sagt, dass die meisten Blogger Fehlen machen, indem sie unscharfe Beiträge schreiben, die keinen starken Überschriften- oder Suchmaschinenoptimierungsfokus (SEO) enthalten.

"Fragen Sie sich, 'Worüber schreibe ich in 10 Worten oder weniger?'", sagt er. "Wenn Sie das nicht artikulieren können, haben Sie nicht den Fokus, den Sie brauchen. Und wenn Sie den Titel nicht richtig finden, werden Sie nie gefunden."

Der süße Spot besteht darin, ein Gleichgewicht in Ihren Beiträgen zwischen dem zu finden, was Menschen anspricht und was Suchmaschinen anspricht.

Seine Post-Checkliste für die Steigerung der Besucherzahlen enthält folgende wichtige Punkte:

  • Werbeslogan (oder SEO-Linie)
  • Titel
  • Schlüsselwörter
  • Originalität
  • Bilder mit Alt-Tag-Beschreibungen
  • interne Links innerhalb des Beitrags (nicht nur ganz unten mit LinkWithin oder ähnlichen Tools)
  • Autorität (klingt wie ein Experte)
  • externe Links (idealerweise zu anderen Experten in Ihrem Nischenfach)
  • zeitnahe, fokussierte-Nachrichten Beiträge (oder)
  • zeitlose, immergrüne Beiträge

"Tragen Sie zur Diskussion über Ihr Thema bei", sagt Belew, anstatt nur das zu recyceln, was bereits da draußen ist.

3. Konsistenz

Je öfter Ihre Website aktualisiert wird, desto häufiger kommen Suchmaschinen zurück, um zu sehen, was es Neues gibt. Dies hilft Ihnen dabei, Ihre Rankings in der Suche zu verbessern - und mehr Leser an Ihr Blog zu senden.

"Denken Sie daran, dass Suchmaschinen Aktualisierungen als relevant interpretieren", stellt er fest.

Belews Gewohnheit ist es, mehrmals täglich neue Beiträge auf jeder seiner Webseite zu veröffentlichen. Viele seiner Webseiten enthalten mehrere Unterthemen, die er regelmäßig ergänzt. Zum Beispiel deckt PanAsianBiz alles von Bollywood über Cricket bis hin zur Technologie ab, alles aus asiatischer Sicht.

4. Entschlossenheit

Die meisten Blogger, die versagen, geben zu früh auf, sagt Belew. Es braucht mehr, als es nur zu wollen.

Als er anfing, sagte Belew, dass er einen treibenden Hunger hatte, um seine Frau und seine kleine Tochter zu ernähren und sicherzustellen, dass das Geschäft nicht scheiterte. Sie müssen lange genug weitermachen, damit sich Ihr Blog durchsetzt und echtes Einkommen generiert

Blogger, die ein großes Publikum aufbauen möchten, lassen sich nicht leicht entmutigen. Blog-Erfolg ist ein bisschen wie der Flug von Hummeln - sie sind zu schwer, um mit ihren winzigen Flügeln zu fliegen, aber irgendwie tun sie es. Ignorieren Sie die Neinsager und machen Sie weiter.

"Lassen Sie sich nicht sagen, dass Sie das nicht können", sagt er.

Ein anderer Weg, um großen Besucherverkehr zu bekommen

Pat Flynn vom Smart Passive Income-Blog hat seit seiner Gründung im Jahr 2008 auch ein großes Publikum erreicht, um über seinen ersten Erfolg zu diskutieren, eine Website über grüne Architektur zu erstellen und Praxisprüfungen zu verkaufen. Jetzt verdient er vor allem mit dem Smart Passive Income-Blog, der mehr als 61.000 regelmäßige Leser aufweist, viel Geld. Die Website gehört zu den Top 4.000 Websites in den USA.

In einem Interview erzählte er mir, dass er normalerweise zwischen 30.000 und 40.000 US-Dollar pro Monat mit seinen Anzeigen verdient, einschließlich 20.000 US-Dollar pro Monat für seinen Top-Seller: Affiliate-Provisionen für das Senden von Lesern zur Anmeldung für Bluehost-Webhosting.

Was hat seinen Blog zum Abheben gebracht, während so viele Flunder sind? Flynn führt seinen Erfolg auf drei Hauptfaktoren:

1. Hochwertige Blog-Beiträge

Anstelle vieler kurzer Posts baute Flynn sein Publikum durch die Bereitstellung, lange, detaillierte Beiträge.

Denken Sie daran, ein kurzes E-Book zu schreiben - und es dann als Blog-Beitrag an Ihre Leser weiterzugeben.

"Ich habe hochwertigen Inhalt geschrieben, das normalerweise gebührenpflichtig ist", sagt er.

2. Kein Hardselling

Flynn sagt, er mache keine Verkaufsgespräche auf seinem Blog. Stattdessen er einfach offenbart, dass Links und Anzeigen auf der Webseite ihm eine Provision verdienen. Das ist es.

Er erklärt auch, dass der Klick auf seine Links den Lesern nichts Extra kostet, ein Punkt, der seiner Meinung nach viele Internet-Neulinge verwirrt.

"Ich verrate, dass ich Affiliate-Links habe", sagt er, "und die Leute geben sich alle Mühe, sie zu nutzen."

Warum denn? Das ist Flynns anderes Erfolgsgeheimnis:

3. Beziehungen mit Transparenz aufbauen

Flynn ist ein offenes Buch darüber, wie er seinen Blog erstellt und wie er Geld verdient. Er veröffentlicht regelmäßig Gewinnberichte auf dem Blog.

Er spricht auch über sein Privatleben und erzählt von seinen Erfahrungen als junger, verheirateter Vater von zwei Kindern.

Dann möchte Flynn etwas über sein Publikum erfahren - und Verkaufsangebote präsentieren, die ihren Bedürfnissen entsprechen, die er selbst genutzt hat und empfehlen kann.

"Mein Ziel ist es, Dankesbriefe zu bekommen", sagt er.

Haben Sie versucht, mit Blog-Werbung zu verdienen? Hinterlassen Sie einen Kommentar und erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen.

Bildnachweis: Einige Rechte vorbehalten von ra2studio.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.