Unlimited Powerpoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. eCommerce
Business

WooCommerce vs Shopify: Wie kann man die beste E-Commerce-Plattform wählen? ...

by
Length:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Valentina (you can also view the original English article)

Das Starten eines Online-Shops war noch nie einfacher. Es gibt eine Reihe von funktionsreichen E-Commerce-Plattformen mit jeweils eigenen Stärken. Die beiden beliebtesten Lösungen sind jedoch Shopify und WooCommerce. Die Entscheidung, welche Sie für Ihr kleines Unternehmen wählen sollten, hängt weitgehend von Ihren individuellen Bedürfnissen ab.

Beide Plattformen bieten attraktives Design, Produktvarianten, unterschiedliche Versandkosten, Zahlungsgateways, SEO- und Marketingfunktionen. sowie verschiedene Erweiterungen und Add-Ons, um Ihren Online-Shop weiter zu erweitern und zu verbessern.

In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf WooCommerce vs Shopify, vergleichen deren Funktionen und helfen Ihnen, frühzeitig herauszufinden, welche E-Commerce-Plattform die beste für Ihr Online-Geschäft ist.

WooCommerce Versus Shopify: Ein kurzer Überblick

Die Verwendung von Shopify und WooCommerce ist selbst für Anfänger sehr einfach.

Beide Plattformen verfügen über eine intuitive Benutzeroberfläche für einfache Aufgaben wie das Erstellen der Basisseiten einer Website (Kontakt, Datenschutzbestimmungen usw.), das Auflisten von Produkten, das Überprüfen/Erfüllen von Bestellungen und vieles mehr. Diese Einrichtungsvorgänge sind relativ problemlos.

Beide Plattformen verfügen über eine gründliche Dokumentation und eine große Benutzerbasis. Daher ist es in beiden Systemen ziemlich mühelos, Antworten auf potenzielle Probleme zu finden, die auftreten können.

WooCommerce vs Shopify Ecommerce Platforms Compared
WooCommerce vs Shopify: Welches ist die beste E-Commerce-Plattform für Sie?

Der größte Unterschied zwischen den beiden besteht im Setup. WooCommerce ist ein Plugin für WordPress. Dies bedeutet, dass Sie eine WordPress-Website benötigen, für ie Sie eine Hosting-Gebühr zahlen, das WooCommerce-Plugin installieren und dann den Store einrichten müssen. Wenn Sie jedoch bereits eine WordPress-Website haben, ist das Einrichten von WooCommerce ein einfacher Vorgang.

Shopify hingegen ist eine selbst gehostete Lösung. Sie müssen sich also nicht darum kümmern, einen Webhost zu finden, ein separates Content-Management-System zu installieren und dann Shopify hinzuzufügen. Wenn Sie keine technischen Fähigkeiten haben oder von vorne anfangen, ist Shopify wahrscheinlich die einfachere Wahl. Darüber hinaus verfügt Shopify über integrierte Blogging-Funktionen, sodass Sie nicht verlieren, nur weil Sie den WordPress-Weg noch nicht gegangen sind.

Schauen wir uns diese E-Commerce-Softwareplattformen genauer an und sehen, was sie zu bieten haben. So können Sie die beste E-Commerce-Software für Ihren neuen Online-Shop auswählen.

WooCommerce: Ein detaillierter Blick

Wie bereits erwähnt, ist WooCommerce ein WordPress-Plugin. Das Plugin funktioniert mit dem Freemium-Modell, was im runde bedeutet, dass das Kern-Plugin kostenlos ist und verschiedene Add-Ons verfügbar sind, die Ihrem Online-Shop zusätzliche Funktionen hinzufügen können. Einige dieser Add-Ons sind kostenlos, andere kostenpflichtig.

WooCommerce Site

WooCommerce bietet im Kern die folgenden Funktionen:

  • Verschiedene Zahlungsgateways, einschließlich PayPal, BACS und Nachnahme.
  • Kostenloser oder pauschaler Versand und Steuereinstellungen, die verschiedene Steuerklassen und lokale Steuersätze umfassen.
  • Die Berichte umfassen eingehende Verkäufe, Überprüfungen, Lagerbestände und die allgemeine Leistung des Geschäfts.
  • Integrierte Benutzerkritiken, Rabattoptionen, Nutzungsbeschränkungen.
  • Die Fähigkeit, Produkte gegenseitig zu bewerben und zu verkaufen.
  • Produktvarianten und die Möglichkeit, sowohl herunterladbare als auch physische Waren zu verkaufen.

Store einrichten

Wenn Sie mit WordPress vertraut sind, sollte die Installation und Einrichtung von WooCommerce für Sie sehr einfach sein. Selbst wenn Sie ein Anfänger sind, ist der Prozess ziemlich einfach. Erfahren Sie, wie Sie ein WooCommerce-Design installieren, einrichten und anpassen.

Wir haben sogar einen kostenlosen Kurs zum Anfängerleitfaden für WooCommerce, der Ihnen beim Einrichten Ihres Online-Shops hilft. Hier ist eine kurze Einführung in WooCommerce aus dem Kurs:

 

Designoptionen

Die Entwickler von WooCommerce, WooThemes, wissen, wie wichtig Design für E-Commerce ist. Deshalb bieten sie WordPress-Themes an, die für WordPress optimiert wurden. Das Schöne an WooCommerce ist jedoch, dass es in jedes WordPress-Thema integriert werden kann und die Auswahl an Themen in Bezug auf die WooCommerce-Kompatibilität sicherlich umfangreich ist.

Die auf dem Envato Market angebotenen WooCommerce-Themen wurden speziell für das Plugin selbst optimiert und bieten zahlreiche nützliche Funktionen wie: Vergrößerungsoptionen, Integration in MailChimp, auffällige Schieberegler, mutige Bilder, ansprechendes Design und erstklassige Ästhetik. Das beliebte Thema Porto WooCommerce demonstriert diese Designmerkmale:

Porto WooCommerce eCommerce Theme
Porto ist ein in WooCommerce integriertes WordPress-Theme.

Entdecken Sie weitere beliebte WooCommerce-Themen:

SEO

Angesichts der Tatsache, dass WooCommerce ein WordPress-Plugin ist, müssen sofort SEO-Vorteile berücksichtigt werden. WordPress ist in erster Linie eine Plattform zur Erstellung von Inhalten und bekannt für seine SEO-Funktionen. Wenn Sie WooCommerce damit koppeln, können Sie problemlos Körperinhalte bearbeiten und Metainformationen hinzufügen, wodurch sich Ihre Chancen auf höhere Suchmaschinen-Rankings verbessern. Darüber hinaus behandelt WordPress das Bloggen mit seinen Kategorien und Archiven auf logische und organisierte Weise.

Wie hilft Ihnen WooCommerce beim Verkauf?

WooCommerce bietet die grundlegendsten Funktionen kostenlos im Core Plugin. Und siesind vollkommen in Ordnung, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Wenn Sie jedoch das Potenzial Ihres Geschäfts maximieren möchten, werden Sie unweigerlich nach WooCommerce-Erweiterungen suchen.

Der Add-On-Shop bietet viele interessante Optionen, mit denen Sie skalieren können, z. B. über Facebook verkaufen, Ihren Shop in MailChimp integrieren, Verkäufe automatisch in QuickBooks aufzeichnen, wiederkehrende Abonnements erstellen und vieles mehr. Die Add-Ons reichen von kostenlos bis kostenpflichtig. Der Preis für kostenpflichtige Add-Ons reicht von 29 USD bis über 200 USD.

Unterstützung

WooCommerce bietet eine gründliche Dokumentation und verfügt über eine lebendige Community von Benutzern und Entwicklern, deren Schwerpunkt darin besteht, WooCommerce durch die Entwicklung von Themen und Add-Ons zu verbessern und zu erweitern. All dies bedeutet, dass Hilfe leicht zu finden ist und es wahrscheinlich bereits eine Lösung für jedes Problem gibt, auf das Sie unterwegs stoßen könnten.

Durchsuchen Sie eine Reihe hilfreicher WooCommerce-Add-Ons:

Kosten

Während WooCommerce kostenlos ist, sind damit Kosten verbunden. Wie bereits erwähnt, benötigen Sie eine WordPress-Website. Dies bedeutet, dass Sie Ihren eigenen Domain-Namen erwerben und vor allem anderen einen Hosting-Plan einrichten müssen. Die Kosten hängen von Ihrem Hosting-Plan und den Add-Ons ab, die Sie zur Verbesserung Ihres Shops ausgewählt haben.

Shopify: Ein detaillierter Blick

Shopify ist eine selbst gehostete Lösung, sodass Ihr Geschäft in wenigen Minuten fertig sein kann, da keine zusätzliche Software installiert werden muss. Im Gegensatz zu WooCommerce gibt es keinen kostenlosen Plan, aber die Preise sind immer noch erschwinglich. Wie bei WooCommerce gibt es eine Reihe von Themen, die von Shopify angeboten werden, sowie Add-Ons, die Ihnen zusätzliche Funktionen für Ihr Geschäft bieten.

Shopify Ecommerce Platform

Die Hauptmerkmale umfassen:

  • Viele professionelle Themen sind bei Shopify erhältlich und viele weitere sind auf unserem Envato Marketplace erhältlich.
  • Reaktionsschnelles, mobiles Design.
  • Die Möglichkeit, Ihren eigenen Domainnamen zu verwenden.
  • Verwendbarer Website-Builder zum Anpassen des Erscheinungsbilds Ihres Shops.
  • Vollständige Blogging-Plattform verfügbar.
  • Detaillierte Berichte und Site-Analysen.
  • Integration in Social Media und E-Mail-Marketing.
  • Produktvarianten, Bewertungen, Rabatte usw.

Store einrichten

Das Einrichten des Shops bei Shopify ist so einfach wie das Anmelden für den gewünschten Plan, das Auswählen des Themas und das Hinzufügen der Produkte. Es handelt sich um eine vollständige WYSIWYG-Lösung, mit der Sie die vollständige Kontrolle über Ihre Navigation, Seiten und Ihr Design haben. Weitere Informationen zum Einrichten von Shopify:

Designoptionen

Shopify bietet zwar eine schöne Auswahl an Themen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, sie sind jedoch nicht so funktionsreich wie einige Themen von Drittanbietern. Die Shopify-Themenauswahl bietet kostenlose und kostenpflichtige Themen mit kostenpflichtigen Themen zwischen 100 und 180 US-Dollar. Wenn Sie mehr Funktionen benötigen oder Ihre Branche nicht enthalten ist, bietet Envato Market eine beeindruckende Auswahl an erschwinglichen, beliebten Shopify-Themen.

Zu unseren Shopify-Themen gehören Funktionen wie Newsletter-Integration, Lookbooks, Schnellansichtsoptionen für Produkte, Vergrößerungsfunktionen und 360-Grad-Ansicht, vollständige Anpassungssteuerung, Mega-Menüs, Social Sharing und vieles mehr. Darüber hinaus können Sie aus einer Vielzahl von Nischen wählen oder sich für ein Mehrzweckthema entscheiden. Das Thema Boutique Shopify ist eines von vielen hochwertigen Designs, die Sie für Ihren Online-Shop verwenden sollten:

Boutique Shopify theme
Boutique ist ein Premium-Shopify-Thema.

Entdecken Sie professionellere Shopify-Themen in diesem Design-Schaufenster:

SEO

Da Shopify über dedizierte Server verfügt, die ausschließlich für Shopify-Stores bestimmt sind, sind die Ladezeiten der Seiten und die Gesamtleistung etwas besser als bei WordPress. Shopify hat SEO-Funktionen wie Bildoptimierung, Definition von Titel-, Alt- und Meta-Tags sowie Produktbeschreibungen integriert. Ein weiterer Punkt für Shopify ist die Tatsache, dass die SSL-Zertifizierung für alle Geschäfte in jedem Plan kostenlos ist.

Wie hilft Ihnen Shopify beim Verkauf?

Shopify bietet eine schöne Auswahl an kostenlosen Funktionen, im Gegensatz zu WooCommerce, für das kostenpflichtige Add-Ons erforderlich sind. Zu diesen Funktionen gehören Rabattcodes, die Möglichkeit, Geschenkkarten anzubieten, ein Warenkorb-Wiederherstellungssystem, Facebook-Verkauf, Produktimport über CSV-Dateien und vieles mehr.

Wie WooCommerce bietet Shopify verschiedene Add-Ons, die Ihnen zusätzliche Funktionen wie Cross-Selling, Nachverfolgung von Lieferungen, QuickBooks-Integration und mehr bieten.

Unterstützung

Ähnlich wie WooCommerce verfügt Shopify über eine detaillierte Dokumentation und eine sehr lebendige Community. Im Gegensatz zu WooCommerce, wo der Support hauptsächlich von der Community kommt, verfügt Shopify auch über ein engagiertes Support-Team, das rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Kosten

Shopify bietet drei Preisstufen an, wobei die niedrigste 29 US-Dollar und die teuerste 299 US-Dollar beträgt. Sie haben auch einen mittleren Plan für 79 US-Dollar und einen sehr einfachen Plan für 9 US-Dollar, der ausschließlich für den Verkauf auf Facebook bestimmt ist. Trotzdem bietet Shopify eine 14-tägige kostenlose Testversion an, mit der Sie die Plattform testen können, bevor Sie entscheiden, ob sie die richtige Wahl für Sie ist.

Alle Pläne beinhalten unbegrenzte Produkte und Bandbreite, Betrugsanalyse, ein Blog und ein kostenloses SSL-Zertifikat. Der Domainname kann direkt bei Shopify gekauft werden oder Sie können Ihren vorhandenen Domainnamen damit verbinden. Ihre endgültigen Kosten werden durch die Anzahl der bezahlten Add-Ons bestimmt, die Sie Ihrem Online-Shop hinzufügen.

Welche Plattform sollten Sie wählen?

Wie Sie sehen, haben beide Plattformen ihre eigenen Vor- und Nachteile. Auf diese Weise können Sie die beste E-Commerce-Software für Ihr neues Geschäft eingrenzen. Fassen wir sie kurz zusammen, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern:

WooCommerce - Profis

  • Es hat User-Bewertungen und Bewertungen.
  • Gut organisierte Berichte, die nach Datum, Produkt, Kategorie, Gutscheinen usw. kategorisiert sind
  • WooCommerce ist ein kostenloses Plugin, das bedeutet, dass keine zusätzlichen Kosten anfallen, wenn Sie grundlegende Store-Funktionen benötigen und bereits eine WordPress-Website haben.

WooCommerce - Nachteile

  • Wenn Sie bei Null anfangen, müssen Sie sich separat für das Hosting anmelden und dann WooCommerce herunterladen, installieren und einrichten.
  • Wenn Sie ein SSL-Zertifikat wünschen, das die Sicherheit Ihrer Website belegt, müssen Sie es separat erwerben.

WooCommerce ist die logischste Wahl für diejenigen unter Ihnen, die bereits auf der WordPress-Plattform eingerichtet sind, sich um Ihr Hosting kümmern und es Ihnen nichts ausmacht, für ein SSL-Sicherheitszertifikat extra zu bezahlen. Die Integration von WooCommerce ist so einfach wie die Installation eines anderen Plugins und die grundlegendste Einrichtung des Stores kann in nur fünf Schritten abgeschlossen werden.

In diesem Sinne ist WooCommerce einfach zu verwenden und ermöglicht es Ihnen, eine Testumgebung einzurichten, um sicherzustellen, dass alles funktioniert, bevor Sie Zahlungen auf Ihrer Website akzeptieren. Solange Sie mit WordPress vertraut sind, sollte dies kein Problem sein.

Shopify - Profis

  • Kostenloses Hosting, dh Ihr Shop kann betriebsbereit sein, sobald Sie sich bei Shopify anmelden und mit dem Hinzufügen Ihrer Produkte beginnen.
  • Etwas bessere SEO-Funktionen als WooCommerce, am bemerkenswertesten sind die Ladezeiten der Seiten und die Tatsache, dass sie mit einem kostenlosen SSL-Zertifikat geliefert werden.
  • Beinhaltet Social Media-Werbung und -Freigabe, die sowohl bei der Produkt- als auch bei der Website-Werbung helfen.
  • Der Administrationsbereich sieht modern aus, ist einfach zu bedienen und sehr intuitiv - selbst für Anfänger.

Shopify - Nachteile

Auf der anderen Seite bietet Shopify nicht mehr als die drei Standardproduktattribute, während WooCommerce unbegrenzte Produktvarianten bietet. Die Produkte in Shopify werden nach Größe, Farbe und Material definiert. Sie können zusätzliche Optionen haben, Sie können jedoch keine neuen Produktvarianten erstellen.

In diesem Sinne ist Shopify eine gute Wahl für diejenigen, die neu in der Welt des E-Commerce sind, und für diejenigen, die noch keine Website haben. Es verfügt über ein benutzerfreundliches Design und führt Sie durch den Prozess der Einrichtung Ihres Geschäfts, wodurch es für Anfänger geeignet ist. Einige der erweiterten Funktionen erfüllen die Anforderungen anspruchsvollerer Benutzer.

Shopify bietet eine mühelose Möglichkeit, Ihr Geschäft so schnell wie möglich zum Laufen zu bringen. Um die Kosten im Voraus zu minimieren, müssen Sie sich lediglich bei Shopify anmelden, eines der kostenlosen Themen auswählen, das Design an Ihre Marke anpassen, die Produkte hinzufügen und loslegen.

Shopify führt Sie sogar durch den gesamten Prozess und bietet hilfreiche Dokumentationen. Und wenn dies nicht ausreicht, können Sie sich jederzeit an das Support-Team wenden, um zusätzliche Hilfe zu erhalten, unabhängig von der Tages- oder Nachtzeit.

Beginnen Sie noch heute mit einer E-Commerce-Plattform

WooCommerce versus Shopify ist ein enger Vergleich der E-Commerce-Plattform. Beides sind praktikable Optionen, um Ihren Online-Shop schnell und effizient einzurichten. Beide Plattformen sind nicht nur benutzerfreundlich und funktionsreich, sondern bieten auch zahlreiche Optionen für das visuelle Erscheinungsbild Ihres Geschäfts. Unsere meistverkauften WooCommerce- und Shopify-Themen eignen sich für eine Vielzahl von Branchen, werden sechs Monate lang unterstützt und sorgen dafür, dass Ihr Geschäft unabhängig von der gewählten Plattform wahrgenommen wird.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.