Advertisement
  1. Business
  2. Franchise

Wie man eine Franchise-Opportunität bewertet

Scroll to top
Read Time: 11 mins
This post is part of a series called Buying and Running a Successful Franchise.
How to Find Good Franchise Opportunities
How to Decode a Franchise Disclosure Document and Franchise Agreement

German (Deutsch) translation by Ines Willenbrock (you can also view the original English article)

Wenn Sie unsere Serie über den Kauf und die Führung einer erfolgreichen Franchise verfolgt haben, werden Sie wissen, dass wir viel Wert auf Ihre Forschung gelegt haben, bevor Sie eine Franchise kaufen.

Aber was bedeutet diese Forschung genau? Das werden wir in diesem Tutorial behandeln.

In den ersten beiden Tutorials ging es darum, zu verstehen, wie Franchising funktioniert, und eine Shortlist mit vielversprechenden Möglichkeiten zu generieren. In diesem Prozess führen wir Sie Schritt für Schritt durch den Prozess der Erforschung und Bewertung jeder Gelegenheit auf dieser Liste. Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Geschäftsplan bewerten, welche Fragen Sie stellen müssen, welche zusätzlichen Forschungsergebnisse Sie benötigen, und wir führen einige häufige Fehler auf, die vermieden werden müssen.

Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, müssen Sie auch das Franchise Disclosure Document (FDD) und den Franchise-Vertrag lesen und verstehen. Diese Dokumente sind so wichtig, dass wir sie in einem separaten Tutorial behandeln werden. Im Moment betrachten wir alle anderen Forschungen, die Sie über das Lesen dieser Dokumente hinaus betreiben können.

Schritt 1: Bewertung des Geschäftsplans

Der erste Schritt besteht darin, den Geschäftsplan zu verstehen, in den Sie einkaufen. Sie sollten in der Lage sein, eine Menge dieser wesentlichen Informationen von der Website des Franchisegebers oder von anderen Materialien, die sie zur Verfügung stellen, zu sammeln.

Wie verdient das Unternehmen auf einer sehr grundlegenden Ebene Geld? Wenn es sich um eine einfache Einzelhandelsoperation wie ein Convenience-Store oder ein Fast-Food-Restaurant handelt, sollte das ziemlich offensichtlich sein, aber Franchises können eine Vielzahl von Geschäftstypen abdecken. Wenn Sie in eine weniger vertraute Art von Unternehmen geraten, stellen Sie sicher, dass Sie das grundlegende Modell für die Generierung von Gewinnen verstehen.

Darüber hinaus müssen Sie sich ansehen, was dieses Unternehmen einzigartig macht. Stellen Sie sich vor, Sie führen das Franchise und fragen Sie sich, wie Sie es an Kunden verkaufen würden. Wenn es zum Beispiel ein Burger-Joint ist, was unterscheidet es von bekannten Marken wie McDonald und Burger King? Ist es billiger? Bessere Lebensmittelqualität? Besserer Service? Warum sollte ein Kunde Ihr Unternehmen gegenüber einem anderen auswählen?

Schauen Sie sich die Nachfrage nach den Produkten oder Dienstleistungen an, die Sie verkaufen werden, und wie gut diese Nachfrage derzeit in Ihrer Nähe bedient wird. Wenn Sie am Fast-Food-Beispiel festhalten, können Sie alle vorhandenen Fast-Food-Restaurants in der Gegend, in der Sie ein Franchise eröffnen möchten, zählen, sie auf einer Karte planen und sehen, wie die Abdeckung aussieht. Gibt es Bereiche, die schlecht bedient sind? Wenn es bereits Dutzende von Wettbewerbern gibt, fragen Sie sich, ob es Platz für Ihr Unternehmen gibt, um zu gedeihen. Besuchen Sie bestehende Restaurants und sehen Sie, wie beschäftigt sie sind. Vielleicht machen Sie sogar einige Umfragen und Kundenbefragungen, um die Leute zu fragen, ob sie Ihr Restaurant besuchen würden.

Der Erfolg eines Unternehmens wird schließlich weitgehend von den traditionellen Gesetzen von Angebot und Nachfrage getrieben. Wenn es eine große Nachfrage nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung und wenig Angebot gibt, sollten Sie gedeihen. Wenn das Gleichgewicht zum anderen Ende der Skala geneigt ist, werden Sie wahrscheinlich kämpfen.

Schauen Sie sich an, wie viel Geld Sie selbst investieren müssen, ob der Franchisegeber bei der zusätzlichen Finanzierung hilft, wie viel Sie für den Kauf oder die Anmietung von Immobilien und Ausrüstung ausgeben müssen und welche Art von Unterstützung Sie in Bezug auf Werbung und Marketing erhalten. Sie möchten abschätzen, wie schnell Sie die Gewinnschnelle erreichen können und die langfristigen Aussichten für das Unternehmen einschätzen.

Schritt 2: Die wichtigsten Fragen, die Sie stellen müssen

Neben dem Lesen müssen Sie natürlich viele Fragen stellen. Achten Sie besonders auf die Quelle von Zahlen oder Gewinnschätzungen, die Sie erhalten, und scheuen Sie sich nicht, den Franchisegeber nach zusätzlichen Details zu fragen. Hier sind einige wichtige zu stellende Fragen:

1. Wie lange sind Sie schon im Geschäft?

Eine lange Erfolgsbilanz ist keine Erfolgsgarantie, aber sie sollte Ihnen zumindest etwas Komfort geben. Wenn der Franchisegeber seit Jahrzehnten tätig ist, ist es wahrscheinlicher, dass das Geschäftsmodell im Laufe der Zeit verfeinert und verbessert wurde. Wenn es ziemlich neu ist, ist es nicht unbedingt eine rote Flagge, aber Sie müssen mehr Aufmerksamkeit auf den Hintergrund der wichtigsten Führungskräfte richten, und ein bisschen skeptischer über alle Schätzungen oder Versprechen sein.

2. Können Sie Verdienstschätzungen angeben, und was ist die Grundlage dafür?

Oft geben Franchisegeber Schätzungen darüber, wie viel Sie erwarten können, zu verdienen. Doch die Federal Trade Commission warnt, dass die Zahlen manchmal irreführend sein können. Bitten Sie sie also, irgendwelche Einkommensschätzungen zu begründen – wenn sie behaupten, dass ein durchschnittliches Einkommen beispielsweise 100.000 US-Dollar pro Jahr beträgt, wird diese Zahl von ein paar sehr großen Franchise-Einheiten aufgebläht, oder ist es wirklich das, was Sie selbst verdienen können? Wie variiert das Einkommen je nach Standort? Wenn Umsatzzahlen angegeben werden, fragen Sie stattdessen nach Gewinnen – Sie möchten das Endergebnis wissen.

3. Welche Schulungen werden angeboten?

Eine Attraktion des Franchising ist die Unterstützung, die der Franchisegeber den neuen Franchisenehmern anbietet. Aber die Menge der Ausbildung kann sehr unterschiedlich sein, so dass Sie genau verstehen müssen, was zur Verfügung gestellt wird. Wie lange dauert es, und welche Form nimmt es an? Gibt es zusätzliche Kosten, oder ist es in der Franchise-Gebühr enthalten?

4. Welche Kontrollen oder Einschränkungen gibt es?

Wie wir im ersten Franchise-Tutorial in dieser Serie diskutiert haben, setzen Franchises oft erhebliche Einschränkungen für das, was Sie tun können, um die Einheitlichkeit der markeübergreifenden Zurestriktion zu erzwingen. Stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, was diese Einschränkungen sind. Werden Sie gezwungen sein, bestimmte Produkte zu kaufen, oder die Designstandards einhalten, und wie hoch werden die Kosten sein? Werden Sie daran gehindert, bestimmte Dienstleistungen anzubieten oder in bestimmten Gebieten tätig zu sein?

5. Wie funktioniert das Marketing?

Eine weitere Attraktion von Franchises ist die Fähigkeit, die Vorteile einer größeren Marke mit Namenserkennung und Marketing-Einfluss zu nutzen. Aber überprüfen Sie die Details, wie das Marketing funktionieren wird. Manchmal müssen Sie in einen Marketingfonds einzahlen, aber die Werbung kann Ihrem Unternehmen nicht direkt zugute kommen. Fragen Sie also, was bereitgestellt wird, wie viel es kostet und ob es obligatorisch ist, weiter einzuzahlen, wenn Sie keine Ergebnisse sehen.

6. Wie lösen Sie Streitigkeiten?

Sie möchten vielleicht keine Geschäftsbeziehung beginnen, indem Sie eine Frage wie diese stellen, aber es ist wichtig, sie zu verstehen. Streitigkeiten zwischen Franchisegebern und Franchisenehmern können aus einer Vielzahl von Gründen auftreten, und Sie müssen wissen, was der Prozess für ihre Lösung ist. Finden Sie auch heraus, ob es irgendwelche anhängigen Klagen gegen den Franchisegeber gibt.

Neben diese Fragen direkt zu stellen, können Sie auch das Franchise online recherchieren, zum Beispiel durch eine Anfrage bei dem Better Business Bureau, um herauszufinden, ob es irgendwelche Beschwerden gegen sie gegeben hat, oder indem Sie die Artikel und Forumsdiskussionen auf einer Website wie UnhappyFranchisee.com oder BlueMaumau.org lesen, um sich über negative Franchisenehmer Erfahrungen zu informieren.

Schritt 3: Mehr Forschung, die Sie tun müssen

Sobald Sie Ihre Recherchen durchgeführt und viele Fragen des Franchisegebers gestellt haben, ist es an der Zeit, andere Franchisenehmer zu interviewen. Der Franchisegeber kann Ihnen einige Referenzen liefern, aber wie alle Referenzen oder Zeugnisse, sie sind wahrscheinlich ausgewählt worden, weil sie etwas Positives sagen. Also auf jeden Fall kontaktieren Sie die vorgeschlagenen Franchisenehmer, aber versuchen Sie auch selbst einige zu finden.

Ein guter Ausgangspunkt ist bei Franchisenehmerverbänden. Manchmal werden diese vom Franchisegeber gesponsert, aber oft sind es unabhängige Organisationen, die von Franchisenehmern gegründet wurden, um ihnen eine Möglichkeit zu geben, miteinander zu kommunizieren und sich für die Interessen der Franchisenehmer einzusetzen. Beispiele für Franchisenehmerverbände sind Dominos Franchisee Association und National Jack in der Box Franchisee Association.

Die Kontaktaufnahme mit diesen Organisationen ist eine gute Möglichkeit, Informationen über den Stand der Beziehungen zwischen Franchisegebern und Franchisenehmern zu erhalten und mehr darüber zu erfahren, was Sie erwarten können. Sie können auch in der Lage sein, mit einzelnen Franchisenehmern in Kontakt zu treten, so dass Sie sie über ihre Erfahrungen befragen können.

Überprüfen Sie auch das Dokument zur Offenlegung von Franchise-Dateien, das wir im nächsten Tutorial genauer betrachten werden. Es gibt einen Abschnitt darin, in dem aktuelle und ehemalige Franchisenehmer aufgeführt sind, so dass Sie Leute auf diese Weise aufspüren können.

Und wenn Sie daran denken, eine bestehende Verkaufsstelle zu kaufen, die vom Franchisegeber zurückgekauft wurde, sagt die FTC, dass der Franchisegeber Ihnen sagen muss, wer sie in den letzten fünf Jahren besessen und betrieben hat.

Die FTC empfiehlt, ehemalige Franchisenehmer zu fragen:

  • Wie lange haben sie das Franchise betrieben?
  • Wo befand sich das Franchise?
  • Ob sie in der Lage waren, die Verkaufsstelle in einer angemessenen Zeit zu öffnen?
  • Ihre Gesamtinvestition, einschließlich versteckter oder unerwarteter Kosten?
  • Wie lange haben sie gebraucht, um die Betriebskosten zu decken und ein angemessenes Einkommen zu erzielen?
  • Ob sie mit den Kosten, der Lieferung und der Qualität der von ihnen verkauften Waren oder Dienstleistungen zufrieden waren?
  • Ob die Ausbildung des Franchisegebers angemessen war?
  • Ihre Zufriedenheit mit dem Werbeprogramm des Franchisegebers?
  • Ob der Franchisegeber seinen vertraglichen Verpflichtungen nachgekommen ist?
  • Ob der Franchisenehmer die Investition empfehlen würde?

Denken Sie daran, dass einige Franchisenehmer möglicherweise vorsichtig sind, zu viele Details ihres Geschäfts zu verraten, vor allem, wenn Sie sie anrufen. Denken Sie darüber nach, wie Sie sich in ihren Schuhen fühlen würden, und denken Sie darüber nach, wie Sie es ihnen erleichtern können, Ihnen zu helfen. Wenn Sie zum Beispiel nach Finanzen fragen, ist es vielleicht besser, allgemein zu fragen, wie viel Sie als neuer Franchisenehmer erwarten können, anstatt speziell, wie viel sie verdient haben.

Schritt 4: Häufige Fehler zum vermeiden

Der Kauf einer Franchise kann eine wunderbare Entscheidung sein, aber es gibt einige Fallstricke. Hier sind einige häufige Fehler zum vermeiden:

In Eile sein

Die Forschung, die wir in diesem Tutorial skizziert haben, wird eine erhebliche Menge an Zeit in Anspruch nehmen. Es ist nicht immer einfach, alle Informationen zu finden, die Sie benötigen, und Franchisenehmer zu finden und sie dazu zu bringen, mit Ihnen zu sprechen, kann Geduld und Entschlossenheit erfordern. Und wir haben noch nicht einmal über das Franchise Disclosure Document und die Franchise-Vereinbarung gesprochen.

Aber wenn Sie nicht all diese Sorgfalt walten lassen und mit der Forschung Abstriche machen, werden Sie möglicherweise in Probleme geraten. Wenn Sie feststellen, dass jemand anderes Sie unter Druck setzt, sich zu beeilen, bevor die großartige Gelegenheit vorbeigeht, setzen Sie sich auf jeden Fall zur Wehr und bestehen Sie darauf, dass Sie die Zeit brauchen, um Ihre eigenen Forschungen durchzuführen.

Sich auf die Meinungen anderer Menschen verlassen

Bei so ziemlich jeder Investition ist es gefährlich, sich ganz auf die Meinungen anderer Menschen zu verlassen. Auf jeden Fall holen Sie Empfehlungen von Menschen, denen Sie vertrauen, ein, aber letztlich ist es Ihr Geld, Ihr Leben und Ihre Verantwortung, diese Entscheidung richtig zu treffen. Fragen Sie nach der Begründung für jede Empfehlung, die Sie erhalten, fragen Sie nach Daten und Fakten, um sie zu untermauern, und führen Sie Ihre eigene Forschung durch, um sie zu überprüfen. Wenn Sie von einem Experten beraten werden, sollten Sie sich sehr klar darüber im Klaren sein, was die Motivation dieser Person ist und ob sie mit Ihren eigenen Interessen übereinstimmt.

Kauf einer guten Franchise, aber eine, die nicht das Richtige für Sie ist

Die Forschung, die Sie in diesem Tutorial tun, ist nicht nur darauf ausgerichtet, Ihnen zu helfen, schlechte Franchise-Unternehmen zu vermeiden. Es zielt auch darauf ab, Ihnen zu helfen, das Franchise zu finden, das für Sie persönlich richtig ist. Sie können auf eine Franchise stoßen, die eine wunderbare Gelegenheit für jemanden ist, aber nicht für Sie. Es ist wichtig, zu der Selbstbewertung zurückzukehren, die Sie im vorherigen Tutorial gemacht haben, und Ihre eigenen Ziele und Bedürfnisse mit dem zu vergleichen, was das Franchise anbietet. Ein Franchise, das große finanzielle Belohnungen bietet, aber zum Beispiel ein großes Zeitengagement erfordert, wäre für einige Leute ein Traum und für andere ein Alptraum.

Auf der Suche nach der neuesten "heißen" Gelegenheit

Klingt spannend, nicht wahr? Aber denken Sie daran, einer der Hauptvorteile der Führung einer Franchise ist Zugang zu einem bewährten Geschäftsmodell zu haben, das Gewinne in guten und schlechten Zeiten generiert. Eine heiße neue Gelegenheit bedeutet eine, die nicht getestet wird, und sie erhöht das Risiko, das Sie eingehen. Wenn Sie wirklich etwas Neues und Spannendes machen wollen, warum starten Sie dann nicht Ihr eigenes Startup?

Fazit und nächste Schritte

Der Kauf einer Franchise ist eine wichtige Lebensentscheidung. Oft investieren Sie im Voraus eine beträchtliche Menge an Geld und binden sich auch an die Führung eines Unternehmens für einen Zeitraum von bis zu zehn Jahren, mit all den zusätzlichen Verpflichtungen von Zeit, Geld und Energie, die eine solche Entscheidung beinhaltet.

Es ist eine Entscheidung, die für viele Menschen gut funktioniert und ihnen mehr finanzielle Freiheit und Unabhängigkeit gibt. Aber es kann auch eine Möglichkeit sein, eine Menge Geld zu verlieren, wenn Sie in den Kauf einer Franchise eilen, die sich im Nachhinein als nicht die Richtige für Sie herausstellt.

Wenn Sie die in diesem Tutorial beschriebenen Schritte befolgen, geben Sie sich selbst eine viel bessere Chance auf Erfolg. Sie werden den Businessplan vollständig verstehen, Sie haben alle richtigen Fragen gestellt und wissen, was Sie von Gesprächen mit bestehenden Franchisenehmern erwarten können. Sie werden bereit sein, einige der häufigsten Franchisenehmer-Fehler zu vermeiden und ein Franchise zu kaufen, das für Sie das Richtige ist.

Aber Ihre Arbeit ist noch nicht getan. Sie müssen noch alle offiziellen Franchise-Dokumente lesen und verstehen, insbesondere das Franchise Disclosure Document (FDD) und den Franchise-Vertrag. Wir behandeln diese im nächsten Tutorial in unserer Serie über den Kauf und die Durchführung einer erfolgreichen Franchise.

Advertisement
Did you find this post useful?
Want a weekly email summary?
Subscribe below and we’ll send you a weekly email summary of all new Business tutorials. Never miss out on learning about the next big thing.
Advertisement
Start your 7-day free trial*
Start free trial
*All Individual plans include a 7-day free trial for new customers; then chosen plan price applies. Cancel any time.