Unlimited WordPress themes, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Entrepreneurship
Business

Wie start man ein Online-Geschäft: Bedürfnisse Ihrer Kunden ist die Antwort

by
Difficulty:BeginnerLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Es passiert so schnell.

Eine erste Idee, die keimt und wächst. Oder eine plötzliche Epiphanie, die wie ein Blitz zuschlägt.

Ihre neue Produkt- oder Dienstleistungsidee beginnt, Beine zu haben, was nach einigen Grundlagenforschungen und Beratungen vielversprechend erscheint.

Das Problem ist, dass es keinen klaren Weg gibt, über den Startup-Buckel hinwegzukommen. Wie bekommet man Online-Geschäftskonzept von dieser aufkommenden Ideenphase zu einer vollwertigen, einkommensgenerierenden Website?

Hier finden Sie eine detaillierte Anleitung, um Ihr neues Unternehmen in kürzester Zeit online zu schalten und dabei mögliche Gefahren zu vermeiden. Lassen Sie uns einen Blick darauf werfen, wie ein Online-Geschäft gestartet werden kann - eines, das auf einer abgesicherten Idee basiert und vom Kundenbedürfnis bestimmt wird.

how to start an online business
Wie starte ich ein Online-Geschäft und stelle deine Kunden an die erste Stelle?

Identifizieren, Prüfen und Kristallisieren eines Kundenbedarfs

Sie haben eine Idee.

Aber löst es ein echtes Problem?

Oft sehen Erstunternehmer den Mangel an Wettbewerb als eine gute Sache. Aber kontraintuitiv ist es nicht.

Hier erfahren Sie, wie Sie eine schnelle Überprüfung durchführen können, um zu sehen, ob Ihre Idee die Beine hat, um an die Startlinie zu kommen.

Der erste Schritt besteht darin, ein paar Notizen über Ihr erstes Konzept zu schreiben, das ihm Form und Kontext geben wird. Beispielsweise:

  • Zweck: Warum möchten Sie das machen, was Sie machen (über Geld hinaus)?
  • Prinzipien: Wie werden Sie das machen (basierend auf Standards, Werten, etc.)?
  • Vision: Was ist die langfristige Perspektive oder der Plan für den Erfolg?
  • Schwerpunkte: Für welche spezifischen Dinge oder Kategorien werden Sie verantwortlich sein?

Diese Übung kann, wenn sie sorgfältig abgeschlossen wird, Ihnen helfen, eine Richtung zu geben oder zusätzliche Fragen zu stellen, die durchsortiert werden müssen, bevor Sie eine neue Website eröffnen (auf die wir gleich näher eingehen werden).

Eine weitere Ressource, die in dieser ersten Brainstorming-Phase hilfreich sein könnte, ist Lean Canvas, eine Technologie, die auf den Startup-Prozess ausgerichtet ist und einen traditionellen Geschäftsplan abbildet. Eine weitere beliebte Variante, mit der Sie arbeiten können, ist das Business Model Canvas.

Wenn Sie noch zusätzliche Ressourcen für die Geschäftsplanung benötigen, suchen Sie nicht weiter als unsere Online Microbusiness Learning Guides und unser flexibles Business-Plan-Tutorial:

Entwickeln Sie Ihre Kundenpersonas

Ein neues Geschäft wird nicht erfolgreich sein, wenn die Leute Ihr neues Produkt oder Ihre Dienstleistung nicht kaufen.

Das ist die offensichtlichste Aussage der Welt. Und doch, viele Unternehmer, die zum ersten Mal Unternehmer sind, denken naiv: "Natürlich werden die Leute dieses neue Widget wollen. Warum sollten sie nicht ?! "

Nur um vorwärts zu gehen, viel Zeit, Geld und Energie in etwas zu investieren, das sie nicht richtig mit dem Markt getestet haben, und leider scheitern sie kläglich.

Wenn Sie scheitern oder zumindest anfänglich kämpfen, sollten Sie dies (idealerweise) herausfinden, bevor Sie zu viel investieren, zu früh.

Um das herauszufinden, müssen Sie sich klar machen, (a) genau, wer Ihre idealen Kunden sein könnten, und (b) warum sie bei Ihnen kaufen würden (anstatt all der anderen Optionen da draußen).

Der grundlegendste Teil davon ist einfach das Verständnis grundlegender demografischer Informationen. Mit anderen Worten, identifizieren Sie, wer Ihre idealen Kunden sind und wie sie aussehen. Diese Informationen umfassen grundlegende Hintergrundinformationen, Geschlecht, Altersgruppe, Haushaltseinkommen (falls zutreffend) und Persönlichkeitsmerkmale Ihres Zielkunden.

Zeichnen Sie diese Informationen in einer Tabelle auf, da Sie in Zukunft häufig darauf zurückkommen, sie erneut lesen und überarbeiten möchten. Hier sind einige Details, die Sie beim Aufbau Ihrer Kundenperson (en) zur Kenntnis nehmen sollten:

  • Wer sind Sie?
  • Welche Schlüsselinformationen sind wichtig für ihr Unternehmen oder ihre Organisation?
  • Was ist ihr Geschlecht?
  • Was ist ihre Altersspanne?
  • Was ist ihr Haushaltseinkommen?
  • Welche Persönlichkeit und Eigenschaften sind ihnen wichtig?

Für weitere relevante Fragen und eine Vorlage, mit der Sie Ihre Kunden-Personas erstellen können, gehen Sie zu unserem umfassenden Leitfaden zum Thema:

Sobald Sie einige der Grundlagen verloren haben, müssen Sie weiter bohren, um die Herausforderungen zu entdecken, denen sie gegenüberstehen, wenn Ihr neues Produkt oder Ihre neue Dienstleistung helfen kann und wenn es eine gute Übereinstimmung gibt.

Was machen Sie weiter? Verlassen Sie das Büro, wie der Serienunternehmer Steve Blank über die Kundenentwicklung sagt. Das Ziel ist hier die Kundenfindung, nicht der Verkauf. Sie versuchen also, die großen Ziele aufzudecken, die Ihre Kunden in ihrem täglichen Leben erreichen wollen. Die Hindernisse, die sie auf dem Weg treffen könnten. Und wie sie vielleicht etwas mögen, um ihnen zu helfen, diese Probleme zu überwinden.

Wenn Sie bei diesem Schritt direkt in Ihren Platz hetzen, wird es wahrscheinlich auf taube Ohren stoßen, weil sie vielleicht nicht wissen, ob sie etwas ähnliches benötigen, was Sie zu diesem Zeitpunkt anbieten, und Sie werden sie nicht gut genug kennen kommunizieren Sie es effektiv.

Rufen Sie an, Telefon, LinkedIn, Facebook, oder schicken Sie an diesem Punkt einfach kalte E-Mails an Leute, die eines Tages ein guter potenzieller Kunde sein könnten, mit dem einfachen Ziel, besser zu verstehen, was ihnen bevorsteht.

Auch hier müssen Sie diese Notizen notieren, wenn Sie mit mehr Leuten sprichen und die Trends und Muster bemerken, die aus deinen Interviews auftauchen. Wenn Sie mit potenziellen Kunden sprechen und nachfragen, finden Sie hier einige Fragen, auf die Sie Antworten finden können:

  • Was sind ihre Ziele?
  • Vor welchen Herausforderungen stehen sie?
  • Was sind ihre Schmerzpunkte (die Symptome des Hindernisses)
  • Was sind ihre gemeinsamen Einwände?
  • Wie können Sie ihnen helfen (Ergebnisse zur Linderung ihrer Schmerzpunkte)?
  • Welche Marketing-Botschaft sollten Sie ihnen gegenüber betonen?
  • Was ist eine Tonhöhe, die möglicherweise mit ihnen in Resonanz wäre?

Berücksichtigen Sie bei jeder Überlegung auch die Strategie, mit der Sie ihre Probleme lösen können und wie Sie diese potenziellen Kunden effektiv erreichen können.

Nachdem Sie angefangen haben, an der Kundenentwicklung zu arbeiten, wollen Sie als nächstes eine Lage des Landes bekommen. Genauer gesagt, es ist Zeit zu gehen und alle Ihre direkten Konkurrenten (oder Unternehmen, die genau das gleiche mehr oder weniger anbieten) und indirekte Alternativen zu finden (nicht die gleichen, aber ähnlich genug, dass Ihre zukünftigen potenziellen Kunden an Sie anstatt an Sie gehen könnten) .

Erstellen Sie Ihre Marktpositionierung

Der erste Fehler, den viele machen, ist der Glaube, dass kein Wettbewerb für Ihr neues Geschäft ein gutes Zeichen ist. Es ist nicht. Es bedeutet, dass Sie wahrscheinlich auch keine Kunden haben werden.

Realistisch gesehen, wird Ihr neues Unternehmen (das wahrscheinlich noch nicht einmal einen Namen hat) viele, viele Konkurrenten haben. Das ist ok!

Der Trick besteht darin, zu verstehen, was die meisten von ihnen tun, und dann herauszufinden, wie Sie eine void oder Lücke im Markt füllen, die sie nicht (oder nicht) können.

Ein brillantes (theoretisches) Modell folgt dem Buch Blue Ocean Strategy. Anstatt in übersättigten "roten Ozeanen" zu konkurrieren, ist das Ziel, offene "blaue" zu finden, wo Sie auf verschiedenen Ebenen von der Konkurrenz konkurrieren können. Beispielsweise:

  • Anstatt an einem bestehenden Marktplatz zu konkurrieren, sollte ein unangefochtener Marktplatz entstehen.
  • Anstatt eine vorhandene Nachfrage zu nutzen, die von Ihren Wettbewerbern ausgefüllt wird, erstellen und erfassen Sie eine neue Nachfrage.
  • Anstatt zu versuchen, die Konkurrenz zu schlagen, machen Sie sie irrelevant.

Also, wie genau machen den Wettbewerb irrelevant?

Sie heben, erstellen, reduzieren oder eliminieren bestimmte Teile Ihrer Idee, um einen einzigartigen Blickwinkel zu finden und eine bessere, schnellere oder günstigere Alternative zum Kunden zu finden.

Positioning Excercise
Positionierungsfaktoren
  • Raise: Welche Faktoren sollten deutlich über dem Industriestandard liegen?
  • Create: Welche Faktoren sollten geschaffen werden, die die Branche noch nie angeboten hat?
  • Reduzieren: Welche Faktoren sollten deutlich unter Industriestandards reduziert werden?
  • Eliminieren: Welche Faktoren, die die Industrie für selbstverständlich hält, sollten beseitigt werden?

Diese Übung ist eine Art theoretisches Experiment. Aber es zwingt Sie dazu, alle Interaktionen zu durchdenken und sie mit dem neu gewonnenen Wissen über die Probleme Ihrer Kunden zu vergleichen, mit denen sie zu kämpfen haben.

Ein einfacher und konkreter Weg, um diesen Prozess in Gang zu bringen, besteht darin, die Websites des Wettbewerbs durchzugehen und zu notieren, welche Funktionen oder Alleinstellungsmerkmale (USP) sie bevorzugen und welche Kundensegmente sie vermarkten.

Nach etwas Grundlagenforschung, wenden Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihre neue Produkt- oder Dienstleistungsidee. Notieren Sie die verschiedenen zwingenden Eigenschaften oder Merkmale davon, und wie Sie diese im Kopf des Kunden mit konkreten Beispielen oder Ergebnissen, die sie erwarten sollten, einrahmen.

Beantworten Sie diese Fragen in einer Tabelle, um die Marktpositionierung Ihrer Wettbewerber zu ermitteln:

  • Wie lautet der Firmenname und die Adresse Ihrer Website?
  • Was ist ihr USP und welche Merkmale betonen sie?
  • Auf welche Kundensegmente zielen sie ab?

Sobald Sie diese Informationen zur Hand haben, können Sie Ihr USP so gestalten, dass es sich vom Wettbewerb abhebt.

Überlegen Sie, welche Funktionen Sie anbieten, was an ihnen einzigartig ist und welchen Nutzen sie Ihren Zielkunden bieten. Erklären Sie auch das Ergebnis, das Sie für Ihre potenziellen Kunden erreichen möchten, und nennen Sie konkrete Beispiele für die Ergebnisse, die Sie liefern werden.

Hier sehen Sie ein Beispiel für die Arten von Feldern, die Sie zu Ihrer Tabelle hinzufügen möchten. So können Sie die Positionierung von Mitbewerbern verfolgen und Ihre USP kompetitiv mit ihnen erstellen:

Market Positioning Excercise
Marktpositionierungsblatt

Das Durchlaufen dieser Forschungsphase klingt nicht sehr lustig. Es ist ein bisschen Arbeit. Aber es hilft Ihnen hoffentlich, irgendwelche schmerzhaften Marketingfehler zu vermeiden, die Sie auf der Straße verletzen könnten.

Wenn Sie die Extrameile gehen möchten, sollten Sie auch ein grundlegendes Finanzmodell erstellen, da Sie jetzt detaillierte Brancheninformationen haben.

Und die gute Nachricht ist, dass wir jetzt den spaßigen Teil erreicht haben: Ihre Website zusammen zu stellen.

Erstellen Sie Ihre neue Website

Die Erstellung einer Website für Ihr neues Unternehmen ist nicht nur eine einfache, gedankenlose Aufgabe. Es ist ein kritischer Schritt beim Starten eines Online-Geschäfts.

Der erste Schritt für Kunden heute, wenn Sie etwas hören, das mit Ihrem Geschäft in Verbindung steht, ist, auf Ihre Website zu gehen.

Sie müssen Ihre Website planen, entwerfen und dann starten.

Sicher, Informationssammlung ist ein großes Stück. Ihre Website muss jedoch weit über eine "Online-Broschüre" hinausgehen, wenn Sie erwarten, dass Sie mit diesem neuen Online-Unternehmen Geld verdienen.

Stattdessen muss Ihre Website sofort glaubwürdig sein, ein ästhetisch ansprechendes Design aufweisen und einfach zu verwenden sein, wenn Sie möchten, dass Kunden wiederkommen und einen Besuch abstatten. Es muss auch essenzielle Methoden bereitstellen, um neue Lead-Informationen zu erfassen und grundlegende Transaktionen zu verarbeiten.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Fülle von einfachen, erschwinglichen Optionen zur Auswahl gibt. WordPress ist das beliebteste und mächtigste der drei führenden Content Management Systeme, während Shopify ideal für eCommerce-Projekte ist.

Entwerfen Sie Ihre Website

Viele setzen Design mit visueller Ästhetik gleich. Sie sind nicht falsch, aber es geht ein bisschen tiefer.

Steve Jobs hat es am besten ausgedrückt: "Design ist nicht einfach so, wie es aussieht und sich anfühlt. Design funktioniert so. "

In diesem Sinne überlegen Sie, wie das Layout Ihrer neuen Website den Menschen helfen könnte, das zu finden, wonach sie suchen. Das kann alles vom allgemeinen Layout der Homepage bis zur Strukturierung der Hauptnavigation und der Seiten unter jedem Hauptteil bedeuten.

Unser ThemeForest-Marktplatz bietet auch eine Menge hochwertiger WordPress-Themen und Shopify-Themen zur Auswahl. Ein professionelles Design gibt Ihnen nicht nur die Funktionen und integrierten Optionen, die Ihre neue Website benötigt, sondern auch ein großartiges Design für den Anfang.

Zum Beispiel, Savoy ist eine minimale, elegante Option mit einem schönen Design für WordPress und WooCommerce Websites:

Savoy WooCommerce WordPress Theme
Savoy - WooCommerce WordPress Theme

Während HandMade ist eine mehr zeitgemäße, volle Breite Website-Design:

HandMade WooCommerce WordPress Theme
Handmade - WooCommerce WordPress Theme

Auf der Shopify-Seite enthält Material eine Reihe spezieller Funktionen, die speziell dazu beitragen, dass E-Commerce-Websites mehr verkaufen:

Material - Responsive Shopify Theme
Material - Shopify Thema

Ihr Design sollte auch Elemente Ihrer Website berücksichtigen, die den Verkauf unterstützen. Vertrauen ist eine Schlüsselkomponente im Verkauf, und es kann eine große Hürde sein, sie aufzubauen, wenn noch niemand weiß, wer Sie sind.

Glaubwürdigkeitsindikatoren können jedoch helfen, die alles von Ihrer Adresse und Telefonnummer bis zu interessanten Statistiken umfassen, die Ihre Ansprüche, Presseerklärungen oder Kundenempfehlungen unterstützen.

Zum Beispiel verwendet die Primally Pure Website Testimonials von anderen namhaften Bloggern in ihrer Nische, um die Qualität (und Glaubwürdigkeit) ihrer natürlichen Hautpflegeprodukte hervorzuheben:

Primally Pure
Primally Pure - Webseite

Vermarktung Ihrer neuen Website

Ja, SEO kann für Unternehmen sehr wertvoll sein, da die Suche einer der wichtigsten Treiber für neue Kunden ist. Es ist jedoch fast nutzlos für brandneue Websites, da Algorithmen entworfen wurden, um Websites zu belohnen, die für relevante Themen (die Ihre Website noch nicht hat) populär und maßgebend sind.

Mit der Zeit werden Sie sich mehr darauf konzentrieren wollen, aber im Moment sollten Sie Ihre begrenzte Zeit und Ihr Geld in proaktivere Formen des Verkehrs stecken (anstatt nur herumzusitzen und zu hoffen, dass die SEO-Götter eines Tages auf Ihrer Seite lächeln).

Beginnen Sie in erster Linie mit Ihrem persönlichen Netzwerk. Abgesehen von den offensichtlichen Freunden und der Familie machen die Suchfunktionen von LinkedIn die Verbindung mit früheren Kollegen einfacher. Sie können es auch verwenden, um herauszufinden, welche Ihrer Verbindungen mit einflussreichen Personen verbunden sind, die Ihnen bei der Kontaktaufnahme helfen könnten.

Andere Arten von Empfehlungen sind Top-Blogger und Journalisten in Ihrer neuen Nische. Versuchen Sie, auf verschiedene Arten mit ihnen zusammenzuarbeiten, einschließlich:

  • Produkt/Service-Bewertungen
  • Wettbewerbe
  • Gastbeiträge (und andere Formen des Content-Marketings)
  • Cross Promotions
  • Affiliate- oder Umsatzbeteiligungsvereinbarungen

Der oben genannte Primally Pure macht einen tollen Job mit Bloggern auf Produktbewertungen, wie eine schnelle Google-Suche zeigt:

Search results
Ergebnisse der Produktsuche

Werbung, wenn richtig gemacht, ist auch eine kluge Investition.  Zum Beispiel, wenn Sie $ 100 und Sie machen wieder $ 150, zahlen dann können Sie diesen Gewinn nehmen und halten in Ihrem Online-Geschäft Marketing reinvestieren.

Direct-Response-Stil Werbung wie Google AdWords und Bing Ads kann für das Erreichen Menschen groß seine Absicht zum Ausdruck in Ihrem Produkt oder eine Dienstleistung (das heißt Typisierung in genau das, was sie suchen).

Google Shopping Kampagnen und die dynamischen Produktanzeigen von Facebook sind ideal für eCommerce-Unternehmen.

Und natürlich ist soziale Werbung über Facebook, Twitter, LinkedIn und StumbleUpon eine großartige Möglichkeit, die Markenbekanntheit zu erhöhen und Inhalte zu verbreiten.

Das bringt uns zu Social Media.

Die besten Social-Marketing-Strategien sind: Veröffentlichen von Inhalten, Community-Management und Kundenservice (was nicht immer einfach ist).

Bevor Sie mit dem Tauchen beginnen, müssen Sie zuerst die Marken ansehen und die Dinge rückverfolgen, die sie machen.  Entgegen der landläufigen Meinung sind die großen Marken mit den meisten Fans nicht immer die besten Beispiele, von denen man lernen kann.

Stattdessen sehen Sie kleine, unabhängige Online-Business-Beispiele (denn das ist, was Sie sind, nachdem alle), die eine einzigartige Sensibilität mit einem fürsorglichen hat, engagierte Gemeinschaft sich zu unterstützen.

Little Baberham ist ein solches Beispiel, wo ihr Instagram erfolgreich unterstreicht und fördert ihre Produkte über interessante und ansprechende Inhalte (ohne offen aufdringlich zu sein oder zu ‚salesy‘).

Little Baberham on Instagram

Vielleicht möchten Sie sogar Techniken für den besten Erfolg kombinieren.  Erhöhen Sie beispielsweise die Reichweite von Inhalten, indem Sie die neuen Werbemöglichkeiten von Instagram nutzen. Prüfen diese 37 Instagram-Anzeigenbeispiele an, um mehr zu erfahren.

Starten eines Online-Business: Ihre Reise vorwärts

Es gibt keine Karte, um Ihr Online-Geschäft erfolgreich in Gang zu bringen.  Aber die Reise ist Teil des Prozesses; lernen, wachsen und iterieren auf dem Weg.

Beginnen Sie damit, herauszufinden, was Ihre potenziellen Kunden sind, und verschaffen Sie sich einen Überblick über den neuen potenziellen Markt.

Wählen Sie eine flexible und professionelle Website wie WordPress oder Shopify, um Ihr Leben zu vereinfachen und konzentrieren Sie sich auf das Wichtigste.  Und erkunden Sie eine Vielzahl von Marketing-oder Werbe-Methoden.

Hier finden Sie Beispiele für beliebte WordPress-Themes und Shopify Vorlagen, um das beste für Ihr Online-Geschäft zu finden:

Ein neues Geschäft online zu starten, ist nie einfach.  Aber das heißt nicht, dass es riskant oder unmöglich sein muss.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.