Unlimited Powerpoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Webinars
Business

10 Best Practices: Wie erstellt man Pro-Webinar-Präsentationen

by
Length:LongLanguages:
This post is part of a series called How to Make Successful Webinars (Ultimate Guide).
How to Plan & Create Sales Webinars That Convert
How to Do a Webinar Right: 10+ Training Tutorials (Must-Read)

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Das ist richtig, dass Webinare dir helfen können, einen neuen Abonnenten und Leads pflegen und frühere Abonnenten zu Kunden machen.

Aber wenn Webinare nicht der guter Wahl für dich ist, besteht die Gefahr, dass dein Publikum frustriert bleibt. Das bedeutet, dass Webinar Ihnen nicht dabei helfen wird, die Ziele zu erreichen, und es ist eine Verschwendung Ihrer Zeit.

Wenn Sie sich jemals gefragt haben, wie ein Webinar durchgeführt werden soll, für das sich die Leute anmelden möchten, sind Sie an der richtigen Stelle. In diesem Beitrag stellen wir die wichtigsten bewährten Vorgehensweisen für Webinare vor, mit denen Sie nicht nur lernen, wie man ein Webinar macht, sondern auch Ihr Publikum schwärmen von Ihnen und Ihrer Marke.

Ist das Erstellen eines Webinars das Richtige für Sie?

Webinare sind zwar eine großartige Marketingstrategie, aber nicht für jedes Unternehmen die richtige Wahl. Leider tauchen viele Unternehmer und Vermarkter zuerst in die Webinar-Produktion ein, bevor sie sich die Zeit nehmen, um zu verstehen, ob die Erstellung eines Webinars für sie die richtige ist.

Dies führt zu Webinaren, die für das Publikum keinen Wert bieten, und das Unternehmen erhält eine E-Mail-Liste mit Abonnenten, die nicht für ihre Dienstleistungen oder Produkte geeignet ist.

Damit Sie diese Fallstricke vermeiden können, müssen Sie ein paar Punkte beachten, bevor Sie entscheiden, wie Sie ein Webinar durchführen.

  • Können Sie einen neuen und detaillierten Ausblick auf einen bestimmten Aspekt Ihrer Nische bieten? Wenn ja, dann würde ein Webinar gut passen. Wenn Sie vorhaben, ein sehr breites Thema (und vor allem ein Thema, das zuvor behandelt wurde) zu behandeln, ohne zusätzlichen Mehrwert oder eine einzigartige Einsicht zu erzielen, ist ein Webinar nicht geeignet.
  • Ein Webinar ist eine hervorragende Lösung, wenn Sie ein neues Konzept in Ihrer Branche gründlich erläutern möchten. Dies gilt für alle Branchennachrichten sowie für ein ausführliches Tutorial oder eine Anleitung, die Ihrem Publikum beibringt, wie Sie eine bestimmte Aufgabe ausführen oder ein bestimmtes Ziel erreichen.
  • Wenn Sie das brennende Problem Ihres Publikums kennen und ihm durch Ihre Präsentation eine sofortige Lösung oder Verbesserung bieten können, ist ein Webinar ideal für Ihr Unternehmen.
  • Ein Webinar ist nichts für Sie, wenn Sie nichts weiter tun möchten, als über Ihre Services oder Produkte mit einem klaren Verkaufsgespräch während des gesamten Webinars zu sprechen. Ein Webinar muss Ihrem Publikum einen Mehrwert bieten und Vertrauen schaffen, sodass es sich entscheidet, bei Ihnen zu kaufen, wenn der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Sie Ihr Verkaufsgespräch erzielen möchten.

Nun, da Sie wissen, ob Sie ein Webinar in Betracht ziehen sollten, werfen wir einen Blick auf die Best Practices für Webinare, wenn Sie Inhalte erstellen, die Technologie einrichten und Ihr Webinar vermarkten und bewerben.

webinar best practices
Webinare können Sie dabei unterstützen, Ihre neuen Abonnenten und Leads zu pflegen und bestehende Abonnenten zu Kunden zu machen. (Bildquelle: Envato Elements)

Webinar-Checkliste: Best Practices für Inhalt und Struktur

Die ersten Best Practices behandeln den Inhalt und die Struktur Ihres Webinars. Hier finden Sie Tipps und Ratschläge, die Ihnen dabei helfen, ein interessantes Thema zu finden, Ihr Folien-Deck zu erstellen, Ihre Lautsprecher auszuwählen und vieles mehr.

1. Verstehen Sie Ihre Zielgruppe

Bevor Sie irgendetwas anderes zu Ihrem Webinar tun, stellen Sie sicher, dass Sie Ihr Publikum gut verstehen und kennen. Zu wissen, was sie brauchen, womit sie zu kämpfen haben und welche Ziele sie haben, wird für die Planung Ihres Webinars von entscheidender Bedeutung sein, da es alles andere bestimmt. Vom Thema bis zur Vermarktung Ihres Webinars.

2. Wählen Sie das richtige Thema

Wie bereits erwähnt, wird das richtige Thema Ihrem Publikum helfen, seine größten Hindernisse zu überwinden oder es darüber zu informieren, was es zur Lösung seiner Probleme und Bedürfnisse benötigt. Es muss auch ihr Bewusstsein für Ihr Angebot schärfen und Sie als Experten positionieren, was dazu beiträgt, Vertrauen beim Publikum aufzubauen.  Idealerweise möchten Sie Ihren einzigartigen Einblick in ein Thema bieten, das spezifisch genug ist, um auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe und Ihre Dienstleistungen oder Produkte einzugehen.

Einige Möglichkeiten, neue Idee zu finden:

  • Kundensupportanfragen
  • FAQ-Bereich oder Fragen Ihrer bestehenden Kunden
  • Antworten, Kommentare und Fragen Ihrer Social-Media-Anhänger oder des Kommentarbereichs Ihres Blogs
  • Facebook- oder LinkedIn-Gruppen in Ihrer Branche
  • Google Analytics und Ihre am häufigsten besuchten Seiten / Blogbeiträge

3. Betrachten Sie das Format

Sie möchten auch das richtige Format für Ihr Webinar prüfen und auswählen. Sie können zwischen einem Single-Presenter-Format, einem Q & A-Interview mit einem Gastexperten oder einer Präsentation mit mehreren Panelisten und einem Moderator wählen.  Das Format wird nicht nur von den Vorlieben Ihrer Zielgruppe bestimmt, sondern auch von der Komplexität Ihres Themas.

4. Wählen Sie die richtigen Lautsprecher

Wenn Sie sich für einen oder mehrere Gastredner in Ihrem Webinar entschieden haben, müssen Sie sicherstellen, dass sie mit dem Thema vertraut sind und mit der Kamera vertraut sind. Ihr Fachwissen wird benötigt, sobald Ihr Publikum Fragen stellt, um ein besseres Verständnis des Themas zu erlangen, sodass Sie sicherstellen möchten, dass die Sprecher wissen, worüber sie sprechen.

5. Sparen Sie Zeit mit einer Folienvorlage

Wenn Sie ein Slide-Deck erstellen möchten, verwenden Sie am besten eine vorgefertigte PowerPoint-Vorlage. Dadurch sparen Sie Zeit, da Sie nicht bei Null anfangen müssen. Außerdem haben Sie bereits alle einzelnen Folien und Präsentationselemente wie Symbole und Grafiken.  Es gibt viele vorgefertigte Vorlagen, die beim Erstellen eines Webinars mit Envato Elements hilfreich sind.

Envato Elements
Envato Elements hat viele Vorlagen zu einem niedrigen monatlichen Preis.

Ein weiterer Vorteil einer vorgefertigten Vorlage ist die Tatsache, dass sie von professionellen Designern entworfen wurden, sodass Sie sich keine Sorgen darüber machen müssen, dass Ihre Präsentation unprofessionell aussieht.

Wichtige Punkte beim Anpassen der Vorlage sind:

  • Verwenden Sie Ihre Branding-Elemente in der gesamten Vorlage, um die Markenerkennung zu fördern. Dazu gehören Ihre Farben, Schriftarten, Logos, Muster und andere Markenelemente
  • Halten Sie die Folien kurz, um das Risiko zu vermeiden, dass Ihr Publikum das Interesse verliert
  • Verwenden Sie Grafiken, Bilder, Symbole, Diagramme und andere visuelle Elemente, um Ihre Folien ansprechender zu gestalten

6. Machen Sie ein Script

Der letzte Tipp zum Inhalt und zur Struktur Ihres Webinars besteht darin, ein Skript vorzubereiten, das während Ihres Webinars folgen soll. Auf diese Weise können Sie sich an alle wichtigen Punkte erinnern, die Sie behandeln müssen, um Sie über das Thema auf dem Laufenden zu halten und den Überblick über die Zeit zu behalten.

Webinar-Checkliste: Best Practices für Marketing und Werbung

Sobald Sie sich mit dem Thema und der Struktur Ihres Webinars vertraut gemacht haben, ist es an der Zeit, sich mit Marketing und Werbung auseinanderzusetzen. Hier sind die empfohlenen Best Practices.

1.Machen Sie eine Webinar-Landing Page für Registrierungen

Sie sind möglicherweise in der Versuchung, Benutzern zuzulassen, sich für ein Webinar mit einem generischen Formular auf einer beliebigen Seite oder einem Blogbeitrag auf Ihrer Website anzumelden. Sie erhalten jedoch nicht den vollen Nutzen und relevante Einblicke, wie dies bei einer speziellen Zielseite der Fall wäre.

Mit einer speziellen Landing Page für Webinar-Registrierungen können Sie Ihre Marketingkampagnen genau verfolgen und einen Split-Test durchführen, um die Seite für die bestmögliche Conversion-Rate zu optimieren. In diesem Lernprogramm erfahren Sie, wie Sie eines erstellen:

Die gute Nachricht ist, dass Sie leicht eine Landing Page für Webinar-Registrierungen erstellen können, auch wenn Sie kein Designer sind. Es gibt Dutzende von Landing-Page-Vorlagen auf Marktplätzen wie Envato Elements und ThemeForest. Sie müssen also nur die richtige Vorlage für Ihre Marke finden.

GraphicRiver
ThemeForest hat zahlreiche Vorlagen, mit denen Sie eine Landing Page für ein Webinar erstellen können. Kaufen Sie jede Vorlage einzeln.

2. Verwenden Sie mehrere Channels, um Ihr Webinar bekannt zu machen

Um die Anzahl der Teilnehmer zu maximieren, möchten Sie Ihr Webinar auf so vielen Online-Kanälen wie möglich bewerben. Das beinhaltet:

  • Ihre Social-Media-Profile, in denen Sie Statusaktualisierungen sowie Links in Ihrer Bio- oder Profilbeschreibung sowie angeheftete Posts oder Tweets verwenden können, um Personen auf Ihre Webinar-Registrierungsseite zu verweisen
  • Veröffentlichen Sie einen Blogeintrag, der die Benutzer dazu auffordert, sich für das Webinar zu registrieren
  • Betrachten Sie Gastbeiträge in einem einflussreichen Blog in Ihrer Nische und verwenden Sie die Webinar-Registrierungsseite in Ihrer Byline
  • Senden Sie eine E-Mail-Kampagne an Ihre E-Mail-Liste mit den Webinar-Details und einem Link zur Registrierung

Um mehr darüber zu erfahren, wie Sie Ihr Webinar bewerben können, lesen Sie dieses Tutorial:

3. Prüfen Sie Ihre E-Mail-Automatisierung und Kampagnenverfolgung

Überprüfen Sie vor dem Webinar die E-Mail-Automatisierung oder das Kampagnen-Tracking, um sicherzustellen, dass alles wie beabsichtigt funktioniert. Ihre Automatisierung muss eine Bestätigungs-E-Mail enthalten, und Ihre Werbekampagnen müssen Ihnen sagen können, welcher Ihrer sozialen Medien oder anderer Marketingkanäle die meisten Registrierungen bewirkt.

4. Senden Sie E-Mail-Erinnerungen am Tag davor und am Tag des Webinars

In den Tagen vor Ihrem Webinar möchten Sie am Tag vor dem Webinar sowie am Tag des Webinars E-Mail-Erinnerungen senden. Stellen Sie sicher, dass Sie am Tag von ein paar Erinnerungen mitbringen. Best Practices empfehlen, eine Stunde vor dem Webinar eine E-Mail an die Benutzer zu senden, sobald Sie live gehen.

Webinar-Checkliste: Best Practices für das Tech-Setup

Dann müssen Sie technische Überlegungen bei der Planung und Vorbereitung Ihres Webinars beachten.

1. Wählen Sie die richtige Plattform

Bei der Auswahl Ihrer Webinar-Plattform können Sie zwischen kostenlosen und kostenpflichtigen Plattformen wählen. Wenn es sich um Ihr erstes Webinar handelt oder Sie über ein begrenztes Budget verfügen, ist die Verwendung einer kostenlosen Plattform wie YouTube Live Streaming eine gute Möglichkeit, Ihre Füße nass zu machen.  Wenn Sie bereit sind, in eine Plattform zu investieren, die mehr Funktionen bietet, z. B. die Möglichkeit eines Live-Chats, eine automatische E-Mail-Bestätigung und Erinnerungen, die Automatisierung Ihres Webinars und vieles mehr, sollten Sie eine kostenpflichtige Plattform in Betracht ziehen.

Vergewissern Sie sich neben dem Budget, dass die ausgewählte Plattform die von Ihnen benötigten Funktionen unterstützt und Besuchern die Möglichkeit gibt, sich von ihren Telefonen aus einzuwählen oder auf einem mobilen Gerät auf das Webinar zuzugreifen.

Weitere Informationen zum Auswählen Ihrer Webinar-Plattform finden Sie in diesem Tutorial:

2. Investieren Sie in eine Qualitätskamera und ein Mikrofon

Eine hochwertige Kamera und ein Mikrofon sorgen dafür, dass die Audio- und visuelle Qualität Ihres Webinars klar und ohne Verzerrungen ist.  Das macht besser die Benutzererfahrung Ihrer Zielgruppe und lässt einen positiven Eindruck Ihrer Marke. Dieser Artikel kann Ihnen helfen, die richtige Ausrüstung für Sie zu finden:

3. Verbessern Sie Ihre Wi-Fi-Verbindung

Ziehen Sie während des Webinars die Verwendung einer Kabelverbindung in Betracht oder schließen Sie Ihren Computer direkt an den Router an. Wenn dies nicht möglich ist, ziehen Sie in Betracht, Ihre anderen Geräte in den Flugzeugmodus zu versetzen, deaktivieren Sie alle Dateisynchronisierungsdienste wie Dropbox, beenden Sie andere Browser-Registerkarten, E-Mail-Clients und alle anderen Programme, die Ihre Internetverbindung verwenden.

4. Führen Sie einen Testlauf durch

Vergessen Sie nicht, vor dem Webinar einen Testlauf durchzuführen, um sicherzustellen, dass Ihre Geräte ordnungsgemäß funktionieren und es keine Probleme mit Ihrer Internet- oder Webinar-Plattform gibt.

5. Einwahl früh, etwas spät starten

Sie müssen eigenes Webinar einwählen, um sicherzustellen, dass Sie genügend Zeit haben, um die Software, die Kamera und die Präsentation zu starten. Beginnen Sie das eigentliche Webinar zwei Minuten nach der geplanten Zeit, damit sich die Teilnehmer einschalten können, ohne wichtige Informationen aus dem Webinar zu verpassen.

Webinar-Checkliste: Best Practices für das Follow-up

Nachdem Sie das Webinar gehostet haben, müssen Sie sich mit Ihrem Publikum in Verbindung setzen. Im Folgenden finden Sie einige bewährte Vorgehensweisen, die Sie bei Webinar-Folgeaufträgen berücksichtigen sollten.

1. Senden Sie die Wiedergabe innerhalb von 24 Stunden per E-Mail

Senden Sie die Webinar-Wiedergabe, Folien, herunterladbare PDFs oder andere zusätzliche Materialien innerhalb von 24 Stunden nach dem Webinar. Auf diese Weise bleiben Sie stets auf dem Laufenden und machen es Ihrem Publikum leicht, mehr Informationen zu erhalten und auf Ihr Sonderangebot zu reagieren.

2. Umfrage Ihrer Zielgruppe

Nach dem Webinar ist es wichtig, Ihr Publikum zu befragen und Feedback zu erhalten. Dies hilft Ihnen, Ihre Präsentation zu verbessern und zu verstehen, welche Teile Ihres Webinars Ihr Publikum geliebt hat und welche mehr Arbeit benötigen.

Planen und bereiten Sie Ihre erste Pro-Webinar-Präsentation vor

Das Erstellen eines Webinars kann schwierig erscheinen. Wenn Sie sich jedoch die Zeit nehmen, um zu verstehen, ob das Hosting eines Webinars die richtige Strategie für Ihr Unternehmen ist, und wenn Sie die Best Practices für das Erstellen eines Webinars kennen lernen möchten, werden Sie feststellen, dass es nicht so schwierig ist. Nachdem Sie nun gelernt haben, wie Sie ein Webinar erstellen können, verwenden Sie unsere Webinar-Checkliste mit bewährten Vorgehensweisen für Inhalte, Marketing und technische Einrichtung. Anschließend können Sie Ihre erste professionelle Webinar-Präsentation planen und vorbereiten.

Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.