Advertisement
  1. Business
  2. eCommerce

Wie kann man schnell die Aufgabe des Online-Einkaufswagens reduzieren?

by
Read Time:12 minsLanguages:

German (Deutsch) translation by Władysław Łucyszyn (you can also view the original English article)

Wenn Sie Ihren ersten Online-Shop eröffnen, können Sie leicht optimistisch über den Verkauf werden. Für kleine Unternehmen kann eine Online-Storefront ihre Reichweite erweitern und ihren Umsatz steigern. Es kommt jedoch häufiger vor, dass sie viele Möglichkeiten dazu verpassen. Dies liegt hauptsächlich an der Aufgabe des Einkaufswagens - ein häufiges Problem bei Online-Shops.

Was ist die Aufgabe des Einkaufswagens?

Der Begriff „Abbruch des Einkaufswagens“ bedeutet, dass ein Besucher Ihrer Website den Kaufprozess initiiert hat, den Kauf jedoch nicht weiterverfolgt hat.

Vielleicht beginnen sie damit, auf die Schaltflächen "Jetzt kaufen" Ihrer Produkte zu klicken oder Artikel in ihren Online-Warenkorb zu legen. Anschließend verlassen sie die Website, bevor ihre Transaktion abgeschlossen ist. Wenn Sie genug von diesen unvollendeten Transaktionen haben, verliert Ihr Unternehmen viel potenziellen Umsatz.

Laut einer vom Baymard Institute gesammelten Statistiksammlung werden schätzungsweise zwei Drittel der Warenkorbtransaktionen aufgegeben. Wenn Sie ein Kleinunternehmer sind, können Sie es sich wahrscheinlich nicht leisten, zwei Drittel der potenziellen Bestellungen zu verpassen. Der beste Weg, dies zu vermeiden, besteht darin, Strategien zu verwenden, die das Verlassen des Einkaufswagens reduzieren. Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie.

How to Reduce Online Shopping Cart AbandonmentHow to Reduce Online Shopping Cart AbandonmentHow to Reduce Online Shopping Cart Abandonment
Wissen Sie, wie Sie das Verlassen des Einkaufswagens reduzieren und mehr Online-Verkäufe tätigen können?(Grafikquelle.)

Wie kann man die Aufgabe des Online-Einkaufswagens reduzieren? 4 einfache Möglichkeiten

Wenn Sie gerade dabei sind, Ihren ersten Online-Shop zu eröffnen, oder wenn Sie neu im E-Commerce sind, empfehlen wir Ihnen, zuerst diese Anleitungen durchzugehen:

Sobald Sie Ihren Online-Shop eingerichtet haben, ist es jetzt an der Zeit, ihn zu optimieren und den Ausfall Ihres Einkaufswagens mithilfe der folgenden Strategien zu reduzieren:

1. Versandrichtlinien im Voraus

Die wichtigste Strategie zur Reduzierung der Abgabe von Einkaufswagen besteht darin, Ihre Versandkosten und -richtlinien im Voraus zu ermitteln.

Benutzer möchten nicht von zusätzlichen Kosten überrascht werden. Eine Studie des Baymard Institute ergab, dass der häufigste Grund, warum Menschen ihre Karren beim Auschecken verlassen, „zusätzliche Kosten sind zu hoch“ ist. Eine Studie von FuturePay, einem Zahlungsabwickler, hatte ähnliche Ergebnisse. Sie stellten fest, dass "Versandkosten" und "Bestellkosten zu teuer wurden" die beiden Hauptgründe waren, warum Online-Käufer ihre Einkaufswagen aufgaben.

Reasons for online shopping cart abandonmentReasons for online shopping cart abandonmentReasons for online shopping cart abandonment
Umfrageergebnisse des Baymard Institute zu Gründen für die Aufgabe des Online-Einkaufswagens.

Präsentieren Sie Ihren Kunden von Anfang an klare und einfache Informationen, die für Versand und Bearbeitung relevant sind. Vermeiden Sie es, im letzten Schritt zusätzliche Gebühren, Richtlinien oder verwirrenden Versand einzuführen. Hier sind einige Möglichkeiten, dies anzuwenden:

Kostenlose oder pauschale Versandkosten

Da zusätzliche Kosten das Haupthindernis für den Abschluss von Online-Transaktionen darstellen, beseitigen Sie dieses Hindernis, indem Sie kostenlosen Versand anbieten. Normalerweise bieten Unternehmen kostenlosen Versand an, indem sie die Versandkosten in ihre Produktpreise einbeziehen.

Abgesehen von der Reduzierung der Abgabe von Einkaufswagen können kostenlose Versandangebote den Kunden helfen, mehr auszugeben. Untersuchungen von Walker Sands, einer PR- und Marketingfirma, zeigten, dass kostenloser Versand Kunden hilft, zu höheren Preisen einzukaufen. In einer Fallstudie von VWO, einem Website-Optimierungsservice, stellten sie fest, dass ein kostenloses Versandangebot den durchschnittlichen Bestellwert für einen Online-Hautpflegeshop um 7 Prozent erhöhte.

Walker Sands - Results of offering free shipping Walker Sands - Results of offering free shipping Walker Sands - Results of offering free shipping
Ergebnisse des Angebots von kostenlosem Versand. Quelle: Walker Sands.

Trotzdem sind kostenlose Versandangebote leichter gesagt als getan. Für viele kleine Unternehmen kann das Anbieten von kostenlosem Versand ihre Gewinne schmälern oder ihre Produktpreise so erhöhen, dass sie nicht mehr wettbewerbsfähig sind. Hier sind einige alternative Ansätze:

  • Schwellenwert für kostenlosen Versand. Anstatt kostenlosen Versand für alle Bestellungen anzubieten, sollten Sie einen Mindestbestellwert festlegen, den Kunden erreichen sollten, wenn sie sich für kostenlosen Versand qualifizieren möchten.
  • Flacher Versand. Alternativ können Sie die Versandkosten überraschen, indem Sie für alle Bestellungen pauschale Versandkosten anbieten.
  • Ermäßigter Versand. Sie können auch Versandkosten anbieten, die reduziert oder niedriger als erwartet sind. Bei Sportchek, einem E-Commerce-Geschäft für Sportbekleidung, ist der Standardversand für Bestellungen, deren Versand weniger als 15 US-Dollar kostet, kostenlos. Wenn Ihre Versandkosten aufgrund Ihrer Lieferadresse oder der von Ihnen bevorzugten Versandart höher sind, müssen Sie den Restbetrag über 15 USD bezahlen.
Sportcheck free standard shippingSportcheck free standard shippingSportcheck free standard shipping
Sportcheck bietet kostenlosen Standardversand.
  • Eingeschränkter kostenloser Versand. Ihr Online-Shop stellt Ihre Produkte möglicherweise weltweit zum Verkauf zur Verfügung, aber Ihr kostenloses Versandangebot muss nicht so umfangreich sein. Sie können kostenlose Versandangebote auf bestimmte Länder oder Regionen beschränken. Im folgenden Beispiel von Republic of Tea ist der kostenlose Versand auf Bestellungen aus den USA beschränkt. Es kombiniert auch ein kostenloses Versandschwellenangebot, da Bestellungen über 59 US-Dollar liegen müssen, um sich zu qualifizieren.
Free shipping restricted to US domestic ordersFree shipping restricted to US domestic ordersFree shipping restricted to US domestic orders
Kostenloser Versand nur für Bestellungen aus den USA.

Gesamtkostenschätzung der Bestellung anzeigen

Die häufigsten Gründe, warum Benutzer ihre Online-Einkaufswagen verlassen, sind nicht nur der Versand per se, sondern die Gesamtkosten der Bestellung. Aus der zuvor zitierten Studie des Baymard Institute geht hervor, dass 24 Prozent der Benutzer Karren verlassen, weil "ich die Gesamtbestellkosten im Voraus nicht sehen/berechnen konnte". Mit anderen Worten, das einfache Anzeigen einer genauen Schätzung der Gesamtbestellung kann dazu beitragen, das Verlassen des Einkaufswagens zu vermeiden.

Zeigen Sie jederzeit eine genaue Schätzung der Gesamtbestellkosten an, um sicherzustellen, dass Sie mit Online-Käufern die richtigen Erwartungen erfüllen. Schließen Sie Steuern, Versandkosten und andere Gebühren ein. Jedes Mal, wenn der Benutzer einen anderen Artikel hinzufügt oder Änderungen an seinem Warenkorb vornimmt, sollte sich die geschätzte Summe entsprechend ändern. Für Threadless, eine T-Shirt-Firma, schätzen ihre Online-Einkaufswagen automatisch zusätzliche Gebühren und berücksichtigen sie in der Gesamtsumme:

Threadless online shopping cart estimated totalThreadless online shopping cart estimated totalThreadless online shopping cart estimated total
Threadless Online-Warenkorb geschätzte Summe.

Es gibt auch einen manuelleren Ansatz, wie das folgende Beispiel von BucknBear Knives, bei dem der Benutzer aufgefordert wird, einige Informationen zum Versandort einzugeben, um eine genauere Versand- und Steuerschätzung zu erhalten:

Estimate based on shipping locationEstimate based on shipping locationEstimate based on shipping location
Schätzung basierend auf Versandort.

2. Verfolgen Sie offene Wagen

Manchmal können Sie diejenigen Personen zurückgewinnen, die bereits beschlossen haben, ihre Karren aufzugeben. Diese Folgestrategien können Kunden dazu ermutigen, ihre Transaktionen abzuschließen:

Angebote beenden

Sie können Sonderangebote auslösen, die auf dem Bildschirm angezeigt werden, bevor ein Benutzer versucht, das Fenster zu schließen oder seinen Warenkorb zu verlassen. Diese Angebote sollten Benutzer dazu verleiten, weiter einzukaufen oder den Kaufvorgang abzuschließen. Das Angebot ist in der Regel ein Rabatt oder ein Werbegeschenk.

Exit offer discountExit offer discountExit offer discount
Angebotsrabatt beenden.

Xero Shoes zeigt beispielsweise einige Sekunden nach dem ersten Öffnen Ihres Einkaufswagens das folgende Popup-Angebot an. Für Benutzer, die daran dachten, ihre Karren fallen zu lassen, könnte ein solches Angebot sie dazu ermutigen, den Kauf fortzusetzen.

E-Mail Benachrichtigungen

Wenn Kunden ihre E-Mail-Adresse senden müssen, wenn sie Artikel zum ersten Mal in ihren Warenkorb legen, können Sie einfach E-Mail-Benachrichtigungen senden, um sie an unvollständige Transaktionen zu erinnern. Laut eMarketer kann die Klickrate bei E-Mail-Benachrichtigungen zum Verlassen des Einkaufswagens bis zu 40 Prozent betragen. Die Klick-zu-Kauf-Raten liegen bei rund 30 Prozent, was darauf hindeutet, dass einige Online-Shopper beabsichtigen, ihre Transaktionen abzuschließen, wenn sie daran erinnert werden.

Cart abandonment email notification statistics
E-Mail-Benachrichtigungsstatistik für die Aufgabe des Warenkorbs.

In einer Fallstudie für Peak Design, das Outdoor-Kameraausrüstung verkauft, wollte das Unternehmen E-Mail-Marketing nutzen, um verlassene Einkaufswagen wiederherzustellen. Für diese Kampagne haben sie ihre erste Benachrichtigungs-E-Mail 30 Minuten nach dem Verlassen des Warenkorbs gesendet. 30 Stunden später folgte eine weitere E-Mail, diesmal mit einem Rabattangebot:

Peak Design email offerPeak Design email offerPeak Design email offer
Follow-up-E-Mail-Angebot von Peak Design.

Aufgrund dieser E-Mails konnte Peak Design 12 Prozent der verlassenen Einkaufswagen durch Versenden von E-Mails wiederherstellen.

Mit anderen Worten, es ist wichtig, die E-Mail-Adressen Ihrer Kunden zu erhalten, insbesondere wenn Sie eine weitere Chance zur Wiederherstellung ihrer nicht abgeschlossenen Transaktionen wünschen.

Tatsächlich sollten Sie Ihre ersten E-Mails innerhalb einer Stunde senden, nachdem der Benutzer seinen Warenkorb verlassen hat. Daten von Barilliance, einem E-Commerce-Optimierungsdienst, ergaben, dass die beste Conversion-Rate (20,3 Prozent) für die erste E-Mail-Erinnerung innerhalb der ersten Stunde erreicht wird. Wenn Sie länger warten, verringert sich die Wahrscheinlichkeit, dass Benutzer ihre Transaktionen abschließen.

3. Sorgen Sie dafür, dass sich Benutzer sicher fühlen

Ein weiteres Hindernis für Benutzer beim Abschluss des Bestellvorgangs sind ihre Sicherheitsbedenken. Eine Umfrage von FuturePay ergab, dass 38 Prozent der Online-Käufer besorgt sind, dass die Website nicht sicher genug ist.

Online shoppers concerns 38 worry about security of websiteOnline shoppers concerns 38 worry about security of websiteOnline shoppers concerns 38 worry about security of website
Bedenken des Online-Käufers. 38% sorgen sich um die Sicherheit der Website.

Wie gehen Sie mit den Sicherheitsbedenken Ihrer Online-Kunden um? Betrachten Sie die folgenden Strategien:

Verwenden Sie erkennbare Vertrauenslogos

Es ist wichtig, dass visuelle Markierungen die Benutzer an die Sicherheit Ihrer Website erinnern. Diese visuellen Markierungen sind normalerweise ein Abzeichen oder Siegel mit einem Bild eines Schlosses oder eines Häkchens, das anzeigt, dass die Site überprüft wurde.

Die meisten E-Commerce-Shops verwenden viele verschiedene Vertrauensausweise. Möglicherweise verfügen Sie über SSL-Siegel (Secure Sockets Layer) von Norton, Symantec und anderen SSL-Anbietern, die anzeigen, dass die Kommunikation zwischen Ihrer Website und dem Browser des Benutzers verschlüsselt ist.

Möglicherweise verfügen Sie auch über Akkreditierungsausweise des Better Business Bureau, des Google Trusted Store und anderer Unternehmen, aus denen hervorgeht, dass Ihr Unternehmen überprüft wurde. Es gibt sogar Vertrauenssiegel, die nur Grafiken oder Symbole von Schlössern sind, ohne von Dritten akkreditiert zu sein.

Die meisten Online-Käufer sind jedoch nicht mit den Unterschieden zwischen diesen Vertrauenssiegeln vertraut. Tatsächlich gehen die meisten Benutzer häufig von der Vertrautheit der Marke oder Organisation auf dem Logo aus. Eine Studie von Conversion XL ergab, dass Siegel von bekannten Marken wie PayPal, Norton und Google am vertrauenswürdigsten waren.

Most trusted sealsMost trusted sealsMost trusted seals
Die meisten vertrauenswürdigen Abzeichen.

Während Ihr Online-Shop technisch sicher sein muss, müssen Sie die Kunden dennoch auf eine Weise beruhigen, die sie verstehen. Holen Sie sich bekannte Marken auf Ihre Sicherheitsausweise, damit Ihre Benutzer sich sicherer fühlen, wenn sie ihre Kreditkarteninformationen in Ihre Formulare einfügen. Beachten Sie dies, wenn Sie Ihren E-Commerce-Shop erstellen.

Prominente Sicherheitsindikatoren in Zahlungsabschnitten

Je näher ein Benutzer dem Senden von Zahlungsinformationen ist, desto mehr müssen Sie die Sicherheit Ihrer Website hervorheben. In der Benutzerfreundlichkeitsstudie des Baymard-Instituts stellten sie fest, dass Benutzer den Teilen des Checkout-Prozesses vertrauen, die den Vertrauenssiegeln am nächsten liegen - auch wenn die anderen Teile gleichermaßen sicher sind. Sie stellten auch fest, dass Benutzer beim Einkauf auf Websites weniger bekannter Marken eher Bedenken äußern, wenn es keine visuellen Hinweise gibt, die die Sicherheit betonen.

Um diese Bedenken auszuräumen, müssen Sicherheitsausweise und -funktionen in der Nähe des Zahlungsabschnitts des Bestellvorgangs hervorgehoben werden. Beispielsweise erinnert GrowlerWerks, ein Online-Shop, der Microbrew-Geräte verkauft, Benutzer daran, dass Transaktionen sicher und verschlüsselt sind, sobald sie ihre Zahlungsinformationen eingeben. Es ist vielleicht besser, wenn sich neben dem Zahlungsformular auch erkennbare Vertrauenssiegel befinden, aber vorerst muss das kleine Vorhängeschlosssymbol neben dem Feld für die Kreditkartennummer ausreichen.

Trust seals at checkout exampleTrust seals at checkout exampleTrust seals at checkout example
Vertrauenssiegel an der Kasse Beispiel.

Der Checkout-Prozess sollte fehlerfrei sein

Schließlich sollte Ihre Website frei von Störungen oder Fehlern sein, insbesondere während des Bestellvorgangs. Die Studie des Baymard Institute zeigt, dass 22 Prozent der Online-Käufer ihre Einkaufswagen verlassen, weil die Website fehlerhaft war oder abgestürzt ist.

Testen Sie Ihren gesamten Bestellvorgang von Anfang bis Ende, um Störungen und Fehler zu vermeiden. Folgen Sie bei mindestens einer Transaktion nach. Verwenden Sie sowohl Desktop- als auch Mobilgeräte. Alle Transaktionsgebühren oder Versandkosten, die Sie während dieses Tests zahlen müssen, sind nur ein geringer Preis, um sicherzustellen, dass Ihr Online-Shop schnell und fehlerfrei geladen wird.

4. Checkout-Schritte vereinfachen

Es ist unwahrscheinlich, dass Benutzer die Kaufabwicklung durchlaufen, wenn mehrere Schritte erforderlich sind, um dorthin zu gelangen. Aus der Studie des Baymard Institute geht hervor, dass der „zu lange/komplizierte Checkout-Prozess“ der dritthäufigste Grund war, warum Menschen ihre Online-Einkaufswagen verlassen haben. Mit anderen Worten, das Minimieren und Vereinfachen von Checkout-Schritten kann dazu beitragen, dass sich die Benutzer beim Abschluss ihrer Transaktionen wohler fühlen. Hier einige Tipps, wie Sie dies erreichen können:

Entfernen Sie die obligatorische Kontoregistrierung

Online-Käufer registrieren nicht gerne neue Konten auf einer Website, nur um einen Kauf zu überprüfen. 35 Prozent der Online-Käufer verfolgen Transaktionen nicht, da sie laut der Studie des Baymard Institute ein Konto auf der Website erstellen müssen. Eine ähnliche Umfrage von Visual Website Optimizer ergab außerdem, dass 23 Prozent der Online-Käufer Einkaufswagen verlassen, weil sie "ein neues Benutzerkonto erstellen mussten".

Shopping cart abandonment reasons
Gründe für die Aufgabe des Einkaufswagens.

Da es sich eine E-Commerce-Website für kleine Unternehmen nicht leisten kann, ein Drittel der potenziellen Transaktionen zu verlieren, ist es am besten, stattdessen die Registrierung eines Kontos optional zu machen.

Im folgenden Beispiel ist Finn Utility, ein Online-Shop, der Fliegenfischerausrüstung verkauft, optional registriert. Käufer können sich zwar weiterhin für ein Konto registrieren, sie können jedoch auch ohne dies auschecken:

Option to checkout without an accountOption to checkout without an accountOption to checkout without an account
Option zum Auschecken ohne Konto.

Verwenden Sie weniger als 8 Formularfelder

Der durchschnittliche Checkout-Prozess enthält laut der Checkout Benutzerfreundlichkeit-Studie von Baymard Insitute 14,88 Formularfelder. Ihre Eye-Tracking-Studien ergaben jedoch, dass die Benutzerfreundlichkeit des Checkout-Erlebnisses umso schlechter ist, je mehr Formularfelder vorhanden sind. Sie fanden heraus, dass "ein vollständig optimierter Checkout-Ablauf nur 7 Formularfelder umfassen kann".

Reduce your number of checkout form fieldsReduce your number of checkout form fieldsReduce your number of checkout form fields
Reduzieren Sie die Anzahl der Checkout-Formularfelder, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Sie können Formularfelder reduzieren, indem Sie ein einzelnes Feld für den vollständigen Namen des Kunden verwenden oder optionale Felder wie "Adresse 2" oder "Firmenname" reduzieren (sehen Sie unten). Sie können die Rechnungsadresse auch reduziert lassen, wenn der Benutzer die Rechnungsstellung auswählt und Lieferadressen sind gleich. Diese Techniken reduzieren die visuelle Unordnung und lassen den Checkout-Prozess so einfach wie möglich erscheinen.

Reducing checkout form fields Reducing checkout form fields Reducing checkout form fields
Reduzieren von Checkout-Formularfeldern. Quelle: Baymard.com.

Verwenden Sie eine Fortschrittsanzeige

Es ist auch hilfreich, Benutzern eine Vorstellung davon zu geben, wie lange der Checkout-Prozess dauert und in welchem Schritt sie sich gerade befinden. Ein Fortschrittsbalken oder eine Anzeige kann hilfreich sein.

Untersuchungen der Universität Toronto ergaben, dass Personen bei der Ausführung einer Aufgabe lieber Fortschrittsindikatoren auf der Benutzeroberfläche haben. In einem von LeadPages durchgeführten Split-Test hatte ein Opt-In-Formular mit einem Fortschrittsbalken 28 Prozent mehr Conversions als eines ohne. Wenn Benutzer wissen, wie viele Schritte noch im Checkout-Prozess verbleiben, fühlen sie sich weniger überfordert und konzentrieren sich auf die jeweilige Aufgabe.

Ihre Fortschrittsanzeige muss nicht kompliziert sein. Mollyjogger, ein Online-Shop für Outdoor-Ausrüstung, hat einen einfachen Fortschrittsbalken beim Auschecken. Über dem Formular befindet sich eine Textzeile mit den verschiedenen Schritten: Kundeninformationen, Versandart und Zahlungsmethode. Der fettgedruckte, dunkle Buchstabe kennzeichnet den Checkout-Schritt, in dem Sie sich gerade befinden.

Mollyjogger progress text Mollyjogger progress text Mollyjogger progress text
Mollyjogger Fortschrittstext.

Lassen Sie nicht zu, dass die Aufgabe des Online-Einkaufswagens Ihrem Unternehmen schadet

Wenn es darum geht, Verkäufe in Ihrem Online-Shop abzuschließen, können Sie es immer besser machen. Sie können die Gewinnchancen übertreffen und müssen die meisten Ihrer potenziellen Bestellungen nicht verpassen. Testen Sie zunächst einen oder zwei der oben genannten Tipps und messen Sie die Ergebnisse selbst. Sobald Sie die meisten der oben genannten Strategien umgesetzt haben, sind Ihre Conversion-Raten höher und das Geschäft kann größer werden.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.