Advertisement
  1. Business
  2. Income

Wie man mehrere Ströme passiven Einkommens generiert

by
Read Time:9 minsLanguages:
This post is part of a series called How to Create Passive Income (Complete Beginner’s Guide).
How to Evaluate Your Passive Income Ideas For Opportunities
How to Make Residual Income For Financial Independence

German (Deutsch) translation by Elisabeth Prott (you can also view the original English article)

Passives Einkommen ist das Ziel für viele angehende Unternehmer (manchmal mit dem schrecklichen Namen "Möchtegern-Unternehmer" bezeichnet). Anstatt sich für jemand anderen abzurackern und Ihre kostbare Zeit für ein paar Dollar pro Stunde einzutauschen, können Sie am Strand mit einem Mojito in der Sonne faulenzen, während das Geld auf Ihr Bankkonto fließt.

Wenn Sie diese Serie von Artikeln verfolgt haben, wissen Sie, dass es wesentlich komplizierter ist. Es erfordert Zeit, Mühe und Kreativität, etwas auf die Beine zu stellen, das genug Geld einbringt, um den Mojito zu bezahlen, ganz zu schweigen von den Flügen und dem Strandhotel.

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr passives Einkommen zu steigern, besteht darin, in andere Bereiche zu expandieren. Anstatt all Ihre Energie in eine einzige Idee zu stecken, kann es erfolgreicher sein mehrere kleine Ideen zu verfolgen. Wir werden uns anschauen, warum und wie man damit beginnen kann, mehrere Ströme passiven Einkommens zu kombinieren.

How to start creating multiple streams of passive incomeHow to start creating multiple streams of passive incomeHow to start creating multiple streams of passive income
Sind Sie bereit, damit zu beginnen mehrere Ströme passiven Einkommens zu generieren? (Bildquelle)

Wenn Sie die vorherigen Artikel noch nicht gelesen haben, ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt dafür. (Ich gehe davon aus, dass jeder, der dies liest sich gut mit den Vor- und Nachteilen von passivem Einkommen auskennt). Dies sind die vorherigen Artikel:

Diese Tutorials decken alles ab, von den Grundlagen des passiven Einkommens über erfolgreiche Ideen bis hin zu den Details bei der Ausarbeitung, welche Ideen gut und welche weniger gut sind.

Sind Sie bereit zu erfahren, wie Sie mehrere Einkommensquellen aufbauen können? Dann lassen Sie uns loslegen.

Ein kleines passives Einkommen zu erzielen ist (relativ) leicht; ein großes passives Einkommen zu erzielen ist schwer

Es ist relativ einfach, mit passivem Einkommen ein bisschen Geld zu verdienen. Man muss zwar immer noch Zeit und Mühe investieren, aber es ist durchaus möglich, einen Blog zu schreiben, der ein paar hundert Dollar pro Monat mit Anzeigen und Affiliate-Systemen einbringt, oder einige Stockfotos über PhotoDune zu verkaufen, die einen ähnlichen Betrag einbringen. Es ist viel schwieriger, eine Website zu erstellen oder eine Stockfotowebsite so zu betreiben, dass sie 5.000 Dollar pro Monat einbringt.

Wenn Sie eine gute Idee haben, sollten Sie es schaffen, innerhalb von ein paar Monaten auf etwa 500 Dollar an passivem Einkommen pro Monat zu kommen. Im Endeffekt ist das nicht besonders viel Geld. Wenn Sie jedoch erst einmal ein Projekt haben, das Ihnen 500 Dollar einbringt, und Sie die nächsten Monate an einem anderen Projekt arbeiten, dann werden Sie irgendwann 1000 Dollar pro Monat verdienen. Sie könnten versuchen das Einkommen aus Ihrer ersten Idee zu verdoppeln, aber es erfordert wahrscheinlich viel Arbeitsaufwand das Einkommen von $500 auf $1000 zu verdoppeln.

Mit ein paar Hundert Dollar hier und ein paar Hundert Dollar da, wird sich Ihr monatliches Einkommen summieren. Es gibt viele Leute mit Dutzenden von verschiedenen Arten von passivem Einkommen. Dabei muss nicht jedes Projekt ein großer Erfolg sein, wenn alle Einkommensquellen zusammen ausreichen, um ihren Lebensunterhalt zu finanzieren.

Ein diversifiziertes Portfolio ist sicher (-er)

Die Einnahmen aus passivem Einkommen sind nicht besonders stabil. Sie sind dabei oft der Gnade großer multinationaler Konzerne ausgeliefert. Wenn sie etwas ändern, haben Sie absolut keinen Einfluß darauf.

Bei einem klassischen Angestelltenverhältnis erfordert es in der Regel eine gewisse Anstrengung jemanden zu entlassen. Wenn diese Person nicht tatsächlich inkompetent ist, ist der Aufwand jemanden neues zu finden und einzuarbeiten meistens größer als der Nutzen jemanden zu entlassen. In Europa muss ein stichhaltiger Grund vorliegen, um jemanden zu entlassen; sonst kann der Arbeitnehmer den Arbeitgeber verklagen. Mit dem passiven Einkommen ist es anders, dort gibt es keine Arbeitsplatzsicherheit.

In den letzten Monaten hat Amazon seine Vergütungen für Affiliate-Programme in vielen Kategorien gesenkt, Apple hat seine Vergütungen für Affiliate-Programme für In-App-Käufe gesenkt, und die Einnahmen aus YouTube-Anzeigen sinken ebenfalls nachdem es eine Reihe schlechter Publicity gab. Ausserdem haben die Werbetreibenden durch neue Tools mehr Kontrolle darüber vor welchen Viedeos ihre Werbung gezeigt wird. Die Leute, die sich nur auf eine dieser passiven Einkommensquellen verlassen, mussten gerade eine erhebliche, unfreiwillige Einkommskürzung hinnehmen. Das ist gar nicht lustig!

Wenn Sie mehrere Arten von passivem Einkommen verdienen, sind Sie vor solchen Situationen nicht komplett gefeit, aber Sie sind zumindest etwas abgesichert. Es ist wahrscheinlich, dass kein Projekt mehr als einen Teil Ihres Einkommens ausmacht. Wenn ein Affiliate-System seine Vergütungen um 20 % senkt und dieses 30 % Ihres Einkommens ausmacht, verdienen Sie real 6 % weniger; aber wenn jemand sich ausschließlich darauf konzentriert, bekommt er 20% weniger Geld.

Passives Einkommen ermöglicht freie Zeit, nutzen Sie sie

Der eigentliche Sinn hinter der Idee des passiven Einkommens ist, das Einkommen von der Arbeitszeit zu entkoppeln, damit Sie die Dinge tun können, die Sie möchten. Wenn Sie Wert auf Ihre geistige Gesundheit legen, sollte dies nicht bedeuten, dass Sie stundenlang GIFs auf Reddit ansehen.

Sie können mit Ihrer Familie und Ihren Freunden Zeit verbringen, nach draußen gehen, Sport treiben, lesen, Spiele auf Ihrer Konsole spielen und Master of None auf Netflix anschauen. Das sind alles großartige Möglichkeiten Ihre neu gewonnene Zeit zu nutzen, aber Sie können das nicht ewig tun. Irgendwann müssen Ihre Freunde arbeiten, es wird regnen, Sie müssen sich ausruhen, oder Sie haben Ihr Buch, Ihr Spiel oder Ihre Serie beendet. Für die meisten Menschen gibt die Arbeit ihrem Leben Struktur und verleiht dem Leben bis zu einem gewissen Grad auch Bedeutung.

Nur weil Sie nicht arbeiten müssen, heißt das nicht, dass Sie nicht arbeiten sollten. Wenn Sie ein Projekt mit Begeisterung in Angriff nehmen, wird es sich nicht wie Arbeit anfühlen. Selbst Tim Ferriss, der den Mythos des passiven Einkommens so populär gemacht hat, schrieb vier dicke Bücher. Jedes davon war ein gewaltiges Unterfangen, das ihn Tausende von Stunden gekostet haben wird. Da es jedoch etwas ist, das ihn begeistert, ist es nicht wirklich Arbeit.

Sobald Sie anfangen, genug Geld mit passivem Einkommen zu verdienen, so dass Sie nicht mehr jeden Dollar umdrehen müssen, ist es an der Zeit, sich in Projekte zu stürzen, die Sie wirklich begeistern. Wenn es sich dabei um Projekte mit passivem Einkommen handelt, können Sie eigentlich nichts falsch machen. Im schlimmsten Fall verbringen Sie einige Monate damit, an etwas zu arbeiten, das Ihnen wichtig ist; im besten Fall bauen Sie eine weitere Quelle mit passivem Einkommen auf.

Die Nachteile von mehreren Strömen passiven Einkommens

Die Verwaltung mehrerer passiver Einkommensströme ist einfach ... wenn sie alle tatsächlich passiv sind. Das Problem ist, dass die meisten passiven Einkommensströme ein wenig Zeit erfordern. Meiner Meinung kann man von passivem Einkommen sprechen, wenn es weniger als ca. zwei Stunden Arbeit am Tag erfordert. Wenn Sie ein oder zwei Stunden benötigen, um Ihren Lagerbestand zu verwalten und sich um Kundenanfragen zu kümmern, wenn Sie aufgewacht sind, dann beeinträchtigt das Ihr Leben nicht sonderlich stark. Sie können 90% Ihres Tages damit verbringen, das zu tun, was Sie wollen. Natürlich ist es besser, wenn Sie nur ein oder zwei Stunden pro Woche an einem Projekt arbeiten müssen, aber das ist oft nicht praktikabel.

Das Schwierige ist, dass Sie, sobald Sie anfangen, mehrere Ströme hinzuzufügen, sehr viel strenger mit Ihrer Definition von passiv sein müssen. Es ist einfach, ein Projekt, das zwei Stunden pro Tag erfordert, im Griff zu haben, aber wenn man vier Projekte hat, die zwei Stunden pro Tag erfordern, dann ist man plötzlich von neun Uhr bis fünf Uhr an seinem Schreibtisch und muss sich um Dinge kümmern, die eigentlich alleine laufen sollten.

Take care that your passive income streams dont become too hands onTake care that your passive income streams dont become too hands onTake care that your passive income streams dont become too hands on
Achten Sie darauf, dass Ihre passiven Einkommensströme nicht zu viel Arbeit erfordern. (Bildquelle)

Jede Einkommensquelle erhöht zudem die Wahrscheinlichkeit von Problemen, die Sie lösen müssen. Es besteht immer das Risiko, dass ein Server ausfällt oder dass jemand Ihre Inhalte meldet und sie von der Plattform entfernt werden oder eine Million anderer kleiner Dinge, die Ihr Business stören können. Bei einer Einkommensquelle haben Sie vielleicht zwei oder drei Notfälle pro Jahr, die Ihre Arbeit stören. Bei vier Einkommensquellen haben Sie im Durchschnitt fast einen Notfall pro Monat.

Das heißt nicht, dass man diese Probleme nicht lösen kann. Sie müssen sich nur bewusst sein, dass die Verwaltung mehrerer Ströme passiven Einkommens eine weitere Ebene an Komplexität bedeutet. Sie müssen Ihre Systeme besser automatisieren, um mehr Freizeit zu haben.

Der Einstieg in mehrere Ströme passiven Einkommens

Nachdem wir uns nun mit den Vor- und Nachteilen der Schaffung mehrerer passiver Einkommensströme befasst haben, wollen wir uns ansehen, wie wir damit beginnen können.

1. Beginnen Sie mit einer Einkommensquelle

Beginnen Sie mit nur einer Einkommensquelle. Verteilen Sie Ihre Aufmerksamkeit nicht auf mehrere verschiedene Ideen gleichzeitig, bis Sie zumindest ein passives Einkommen erzielen. Wenn Sie ständig den Fokus verlieren und zwischen verschiedenen Ideen hin- und herspringen, werden Sie nie etwas erreichen. Erfahren Sie alles darüber, wie Sie einen raschen Einstieg schaffen:

2. Setzen Sie sich ein Ziel

Setzen Sie sich bei Ihrem ersten Einkommensstrom ein Ziel, entweder in Bezug auf das Einkommen oder die Zeit. Ein Betrag von etwa 500 Dollar oder drei Monate ist perfekt. Arbeiten Sie an diesem ersten Einkommensstrom, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Beurteilen Sie dann, ob es besser ist, dabei zu bleiben oder sich auf eine andere Idee zu konzentrieren.

3. Diversifizierung in ähnliche Projekte mit unterschiedlichen Einkommensströmen

Eine der besten Möglichkeiten, mehrere Einkommensströme zu generieren, besteht darin, Ihre Kernidee zu nehmen und in einen anderen Einkommensstrom zu diversifizieren. Wenn Sie z.B. einen Blog schreiben, der gerade anfängt, erfolgreich zu werden und durch Anzeigen und Affiliate-Programme Geld verdient, wäre ein guter zweiter Einkommensstrom etwa ein eBook oder ein Premium-Leitfaden, der das gleiche Thema vertiefend behandelt. Die Produkte und der Blog ergänzen sich gegenseitig und erschließen verschiedene Einnahmequellen.

4. Diversifizieren Sie Ihre bereits vorhandenen Produkte

Wenn sich ein eBook gut verkauft, schreiben Sie ein zweites eBook zu einem ähnlichen oder einem weiterführenden Thema. Wenn Sie eine Goldgrube gefunden haben, bleiben Sie dabei. Es gibt keinen Grund, den Schwerpunkt komplett zu wechseln bei einem neuen Projekt - es sei denn, Sie möchten das.

5. Verkaufen Sie Ihre Erfolgsgeheimnisse

Wenn Sie erfolgreich ein passives Einkommen erzielen, sollten Sie erwägen, Ihr Erfolgsgeheimnis zu verkaufen. Es ist eine Tatsache, dass eine der besten Möglichkeiten, online Geld zu verdienen, darin besteht, darüber zu schreiben, wie man online Geld verdienen kann. Überlegen Sie sich, ob Sie ein hochwertiges Produkt veröffentlichen wollen, das erklärt, wie man erfolgreich Geld verdient, oder ob Sie ein Coaching anbieten wollen oder, wenn Sie wirklich erfolgreich sind, eine öffentliche Präsentation halten möchten.

Damit müssen Sie allerdings vorsichtig sein. Es gibt viele Betrüger, die vorgeben, ein erfolgreiches Business zu betreiben und die dann Informationsprodukte an Leute verkaufen, die ihr eigenes Selbstbild abkaufen. Wenn Sie damit beginnen, sich als Experte zu positionieren, stellen Sie sicher, dass Sie tatsächlich wissen, wovon Sie sprechen. Nichts wird Ihre Glaubwürdigkeit schneller zerstören als wenn Sie behaupten, dass Sie 10.000 Dollar im Monat verdienen und jemand herausfindet, dass Sie nur 300 Dollar im Monat verdienen.

Zusammenfassung

Insgesamt überwiegen die Vorteile bei der Erzielung mehrerer Ströme von passivem Einkommen, solange man vorsichtig ist, wie man die Dinge angeht. Wenn Sie ein Projekt mit passivem Einkommen erfolgreich realisiert haben, sollten Sie ein weiteres in Erwägung ziehen. Sie können immer wieder auf das erste Projekt zurückkommen, wenn Ihnen eine gute Möglichkeit einfällt, es weiter auszubauen.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.