Students Save 30%! Learn & create with unlimited courses & creative assets Students Save 30%! Save Now
Advertisement
  1. Business
  2. Gmail
Business

So organisieren Sie Ihren Google Mail-Posteingang, um effektiver zu sein

by
Difficulty:IntermediateLength:LongLanguages:
This post is part of a series called How to Use Gmail (Ultimate Beginner Guide).
How to Search Your Emails in Gmail Like a Pro
How to Keep Your Gmail Inbox Clean

German (Deutsch) translation by Alex Grigorovich (you can also view the original English article)


Als kleine Geschäftsperson verlassen Sie sich auf E-Mail.  Ihre Nachrichten enthalten Anforderungen für Arbeit, Rechnungen, Kundenfragen und mehr.  Es ist nur natürlich, dass Sie einen Großteil Ihrer Zeit damit verbringen, mit Ihren E-Mails zu arbeiten.

Aber einige der Zeit, die Sie für E-Mail-Nachrichten ausgeben, könnten besser ausgegeben werden.  Wie oft haben Sie in Ihrem Google Mail-Posteingang nach einer verlorenen Nachricht gesucht?  Haben Sie jemals eine E-Mail-Nachricht auf dem falschen Etikett platziert?  Vielleicht haben Sie sogar versehentlich eine wichtige Nachricht gelöscht.  Wenn Sie Zeit mit all diesen E-Mail-Aufgaben verschwenden, sind Sie nicht allein.

Was wäre, wenn Sie lernen könnten, weniger Zeit mit Ihrer E-Mail zu verbringen und gleichzeitig mehr zu erreichen?  Mit Google Mail können Sie Ihren Posteingang effizienter gestalten.  Sie können Ihren E-Mail-Posteingang verbessern, damit Sie Ihre Nachrichten schnell finden können.  Sie müssen sich nie wieder um eine verlorene Nachricht sorgen.

Die E-Mail-Anforderungen von jedem sind etwas anders.  Sobald Sie verstanden haben, wie Google Mail funktioniert, können Sie die Funktionen auswählen, die am besten für Sie geeignet sind.

Was Sie in diesem Lernprogramm zum Gmail-Posteingang lernen

In diesem Lernprogramm erkläre ich, wie Sie Ihren Google Mail-Posteingang für maximale Effizienz organisieren.  Ich werde mit einigen grundlegenden E-Mail-Konzepten wie Ordnern, Labels und Tabs beginnen.  Dann erhalten Sie detaillierte Anweisungen zur effektiven Verwendung Ihres Google Mail-Posteingangs mithilfe von Labels und Tabs.

Bevor Sie beginnen, möchten Sie vielleicht auch mehr darüber erfahren, wie Sie unerwünschte E-Mails in Google Mail filtern und blockieren können, oder lesen Sie dieses hilfreiche Tutorial zur E-Mail-Priorisierung:

1. Der Unterschied zwischen einem Label, einem Ordner und einem Tab in Google Mail

Bevor Sie Ihren Google Mail-Posteingang optimal nutzen können, müssen Sie einige grundlegende Konzepte verstehen.  Ordner, Labels und Tabs in E-Mail haben einige Ähnlichkeiten.  Aber sie haben auch einige wichtige Unterschiede.  Lassen Sie uns jedes Konzept einzeln betrachten.

1. Was ist ein Ordner?

Viele E-Mail-Systeme sind Ordner-basiert.  Sie erstellen Ordner, die wie physische Pappordner funktionieren, die Sie möglicherweise in Ihrem Büro-Aktenschrank haben.  In einem ordnerbasierten E-Mail-System können Sie Ordner verwenden, um zugehörige Nachrichten zu speichern.

Ähnlich wie die Pappordner in Ihrem Büro, sobald eine E-Mail-Nachricht in einem E-Mail-Ordner abgelegt wird, ist dies der einzige Ort, an dem sie sein kann.  Google Mail ist kein auf Ordnern basierendes E-Mail-System.

2. Was ist ein Label?

Gmail labels
Sie können Google Mail-Labels in der Seitenleiste und neben den Betreffzeilen der Nachricht sehen.

Gmail ist ein etikettenbasiertes E-Mail-System.  Fast alles, was Sie normalerweise als Ordner in anderen E-Mail-Systemen betrachten würden, ist ein Label in Gmail.  Dazu gehören Ihre Ordner Posteingang, Papierkorb, Spam und Entwurf, die in Gmail technisch gekennzeichnet sind.

Labels erscheinen links in Ihrem Google Mail-Bildschirm.  Sie erscheinen auch links von jeder Google Mail-Betreffzeile in einer geschlossenen Google Mail-Nachricht und unterhalb der Betreffzeile in einem geöffneten Google Mail.

Labels sind wie Ordner, in denen sie verwandte Nachrichten gruppieren können.  Ein wichtiger Unterschied zwischen Ordnern und Labels besteht darin, dass eine Nachricht mehrere Labels enthalten kann.

Google Mail-Labels verfügen über einige nützliche Funktionen.  Sie können beispielsweise farbcodiert sein.  Später zeige ich Ihnen, wie Sie mit dieser Funktion Ihren Google Mail-Posteingang organisieren können.

Es gibt auch eine Möglichkeit, Google Mail-Labels wie einen Ordner zu verwenden.  Ich werde auch erklären, wie das geht.

3. Was ist ein Tab?

Das endgültige Konzept, das Sie verstehen müssen, bevor Sie Ihren Google Mail-Posteingang organisieren können, sind Registerkarten und die entsprechenden Kategorienbeschriftungen.  Die Kategorien erscheinen auf der linken Seite Ihres Google Mail-Bildschirms mit den anderen Labels.  Tabs erscheinen am oberen Rand Ihres Google Mail-Bildschirms.

Gmail tabs
Google Mail-Tabs werden am oberen Rand des Posteingangs angezeigt.  Kategorien erscheinen in der Seitenleiste mit den Beschriftungen.

Gmail bietet Ihnen vordefinierte Registerkarten für fünf Kategorien:

  1. Primär - Hier erhalten Sie die meisten Ihrer Nachrichten. Wenn Sie Ihr Google Mail-Konto öffnen, ist diese Registerkarte geöffnet.
  2. Soziale Netzwerke - Wenn Sie Social Media-Benachrichtigungen aktiviert haben oder andere soziale Websites verwenden, finden Sie diese Nachrichten hier.
  3. Werbeaktionen - Werbe-E-Mail-Nachrichten gehen in diese Registerkarte und Unterkategorie ein.
  4. Updates - Nachrichten, die Benachrichtigungen wie Quittungen und Bestätigungen enthalten, gehen hierhin.
  5. Foren - Wenn Sie Forenbenachrichtigungen aktiviert haben, werden diese Nachrichten zusammen mit Nachrichten aus Diskussionsforen und Mailinglisten angezeigt.

Wenn Sie eine Nachricht erhalten, die einer dieser fünf Kategorien entspricht, sendet Google Mail diese Nachricht automatisch an die entsprechende Registerkarte und Kategoriebezeichnung.

Die Nachricht wird auch im Kategorien-Label unter der entsprechenden Unterbeschriftung abgelegt.

Standardmäßig umgehen Nachrichten, die an eine Registerkarte gesendet werden, die Registerkarte Primäre Nachricht und den Posteingang.  Also, wenn Sie diese Nachrichten sehen möchten, überprüfen Sie regelmäßig Ihre anderen Tabs.

Nachdem wir nun verstanden haben, was jede Komponente Ihres Posteingangs ist, lernen wir, wie Sie sie verwenden, um Google Mail zu organisieren.

2. Wie man Etiketten benutzt

Schritt 1. Erstellen Sie ein Label

Sie finden die Label-Tools unter der Beschriftung Circles in der linken Seitenleiste des Gmail-Bildschirms.  Möglicherweise müssen Sie auf Mehr klicken, um es zu sehen.

Gmail Manage labels and Create new label tools
Verwenden Sie die Beschriftungswerkzeuge, um Beschriftungen zu verwalten und neue Beschriftungen zu erstellen.

Um ein neues Etikett zu erstellen, klicken Sie auf die Option Neues Etikett erstellen.  Das Feld Neues Label wird angezeigt.

New Label box
Geben Sie den Namen Ihres neuen Labels ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

Geben Sie den Namen des zu erstellenden Etiketts in das Feld Bitte geben Sie einen neuen Etikettennamen ein.  Wenn Sie das neue Label unter einem anderen Label verschachteln möchten, klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben dem Label Nest unter.  Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben dem Feld und wählen Sie den Namen des Labels aus dem Dropdown-Menü.  Klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen, um Ihr neues Label zu erstellen.

Schritt 2. Wenden Sie ein Label auf eine E-Mail an

Um ein bestehendes Etikett auf eine neue E-Mail anzuwenden, öffnen Sie zuerst die E-Mail. Klicken Sie oben in der E-Mail auf das Label-Symbol (es sieht wie ein Label aus), um ein Dropdown-Menü zu öffnen.

Apply a Gmail label to an email
Klicken Sie auf das Labelsymbol, um eine Beschriftung für eine Google Mail-Nachricht zu übernehmen.

Klicken Sie auf den Namen des Labels, das Sie auf die E-Mail anwenden möchten.  Sie können auch auf die Option Neu erstellen klicken, um das Feld Neues Label zu öffnen und eine neue Bezeichnung für die E-Mail zu erstellen.

Schritt 3. Farbcode ein Label

Eine gute Möglichkeit, Ihren Posteingang zu organisieren, besteht darin, die von Ihnen erstellten Labels mit Farbcodierung zu versehen.  So können Sie schnell sehen, wie Nachrichten auf einen Blick gekennzeichnet werden.

Wenn Sie den Cursor über die rechte Seite des Etiketts bewegen, auf das Sie die Farbcodierung anwenden möchten, werden Sie einen kleinen Pfeil nach unten bemerken.

Open color coding options for a label
Klicken Sie auf den Abwärtspfeil, um die Farbcodierungsoptionen für ein Etikett zu öffnen.

Im obigen Beispiel wurde das neue Label Project Merger noch nicht farbcodiert.  Um es farbig zu codieren, klicke ich auf den Pfeil, um ein Dropdown-Menü zu öffnen.  Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben der Option Etikettenfarbe, um die Etikettenfarbenpalette zu öffnen.

The Label color palette in Gmail
Verwenden Sie die Label-Farbpalette, um Ihre Beschriftungen farbig zu gestalten.

Klicken Sie auf die Farbe Ihrer Wahl, um sie auf das Etikett anzuwenden.

Schritt 4. So verwalten Sie Gmail-Labels

Im unteren Bereich der Seitenleiste Labels finden Sie die Option Labels verwalten.  Möglicherweise müssen Sie auf Mehr klicken, um es zu sehen.

Wenn Sie auf diese Option klicken, wird der Bildschirm Etiketteneinstellungen angezeigt. (Sie können auch auf den Bildschirm Etiketteneinstellungen zugreifen, indem Sie auf das Symbol Einstellungen und dann auf Einstellungen > Etiketten oder auf das Symbol Etiketten oben in einer geöffneten E-Mail-Nachricht klicken und auf die Option Etiketten verwalten klicken.)

Gmail Label Settings screen
Verwenden Sie den Bildschirm Gmail-Etiketteneinstellungen, um zu bestimmen, welche Etiketten in der Etikettenliste angezeigt werden.

Verwenden Sie die Bildlaufleiste auf der rechten Seite des Bildschirms, um durch die Liste der Bezeichnungen zu blättern.

Oben auf dem Bildschirm Etiketteneinstellungen sehen Sie die Systembeschriftungen.  Dazu gehören Labels, die das Google Mail-System für Sie definiert hat, z. B. Posteingang, Gesendete E-Mails, Entwürfe, Spam und Papierkorb.

Unter den Systemlabels finden Sie die Kategorielabels.  Wenn Sie Google+ soziale Medien verwenden, werden Ihre sozialen Kreise darunter angezeigt.  Unten sehen Sie die Etiketten, die Sie selbst hinzugefügt haben.

Neben jeder Systembezeichnung sehen Sie zwei oder drei Optionen unter der Überschrift In der Etikettenliste anzeigen.  Mit den ersten beiden Optionen, Anzeigen und Ausblenden, können Sie entscheiden, ob das Nachrichtenlabel in der Label-Liste in der Google Mail-Seitenleiste angezeigt wird.  Wenn show ausgewählt ist, ist das Label in der Liste sichtbar.  Wenn Verstecken ausgewählt ist, ist es nicht.  Einige Etiketten haben eine dritte Option, die angezeigt wird, wenn sie ungelesen ist.

Die Kategorienbeschriftungen, Google+ Kreise und die Beschriftungen, die Sie selbst hinzugefügt haben, enthalten außerdem eine Spalte für In Nachrichtenliste anzeigen.  Sie können Nachrichten mit diesen Labels ein- oder ausblenden.  Darüber hinaus verfügen die selbst hinzugefügten Labels über die Spalte Aktionen, mit der Sie ein Label entfernen oder das Label bearbeiten (umbenennen) können.

Schritt 5. So verwenden Sie Google Mail-Labels wie Ordner

Einige Labels sind bereits etwas wie Ordner eingerichtet.  Die Spam-Kennzeichnung umgeht beispielsweise Ihre Registerkarte Posteingang und Primär.

Bei den meisten anderen Labels verwenden Sie das Symbol Verschieben nach (es sieht wie ein Ordner aus), um es wie einen Ordner zu verwenden.  Beginnen Sie mit einer offenen Nachricht.  Klicken Sie auf das Symbol Verschieben nach, um das Dropdown-Menü Verschieben nach anzuzeigen. 

The Move to icon
Verwenden Sie das Symbol Verschieben nach, um die Nachricht zu einer Beschriftung zu verschieben.

Wählen Sie die Bezeichnung, aus der die Nachricht verschoben werden soll, aus der Liste aus.  Dadurch wird die Nachricht von Ihrem Posteingang und der Registerkarte Primär in das ausgewählte Label verschoben.

Hinweis: Wenn die Nachricht zwei Labels enthält, wird die Nachricht weiterhin unter diesem zweiten Label angezeigt, obwohl Sie das Dropdown-Menü Verschieben nach verwendet haben, um es zu verschieben.  Im obigen Beispiel lautet die Nachricht Project ABC und Project Merger.  Wenn ich die Option Verschieben zu verwenden, um sie unter Projektfusion zu verschieben, wird sie weiterhin in der Projekt-ABC-Beschriftung angezeigt. Es wird jedoch nicht in Ihrem Posteingang angezeigt.

Schritt 6. Optimieren Ihres Google Mail-Posteingangs mit Labels

Nachdem Sie jetzt wissen, wie Sie Labels verwenden, können Sie Ihren Google Mail-Posteingang besser organisieren, indem Sie die folgenden Funktionen integrieren:

  • Fügen Sie neue Labels hinzu, um Nachrichten zusammen zu gruppieren.
  • Farbcode wichtige Nachrichtenbeschriftungen, damit sie leicht zu finden sind.
  • Blenden Sie Nachrichtenbeschriftungen aus, die Sie nicht sehen müssen.

3. Wie man Tabs benutzt

Schritt 1. Deaktivieren Sie eine Registerkarte

Sie müssen nicht die fünf Standardregisterkarten in Ihrem Google Mail-Posteingang verwenden.  Wenn Sie sie nicht mögen, können Sie sie deaktivieren. (Die einzige Registerkarte, die Sie nicht deaktivieren können, ist die Registerkarte Primär.)

Um eine Registerkarte zu deaktivieren, klicken Sie auf das Symbol Einstellungen (es sieht wie ein Zahnrad aus) in der oberen rechten Ecke des Google Mail-Bildschirms.  Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Posteingang konfigurieren.  Das Fenster zum Aktivieren der Registerkarten auswählen wird angezeigt.

Select tabs to enable window
Verwenden Sie das Register zum Aktivieren von Tabs zum Aktivieren oder Deaktivieren von Tabs in Gmail.

Um eine Registerkarte zu deaktivieren, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Registerkarte und klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.  Für mich ist es sinnvoll, das Kontrollkästchen neben dem Tab Foren zu deaktivieren.  Ich habe keine Forenbenachrichtigungen eingerichtet und diese Registerkarte ist immer leer.

Sei aber vorsichtig.  Wenn Sie eine Registerkarte mit vielen Nachrichten deaktivieren, werden diese Nachrichten in Ihrem Posteingang auf der Registerkarte Primär angezeigt.

Um eine deaktivierte Registerkarte zu aktivieren, kehren Sie zum Fenster Auswählen der Registerkarten zum Aktivieren zurück und aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben dem Registerkartennamen.  Klicken Sie erneut auf die Schaltfläche Speichern.

Schritt 2. Markierte Nachrichten von Tabs anzeigen

Sie können auch mithilfe der Tabs zum Aktivieren von Fenstern markierte Nachrichten in Ihrem Posteingang auf der Registerkarte Primär anzeigen.  Dies kann verhindern, dass Sie eine wichtige Nachricht verpassen, der Sie folgen möchten.

Um diese Funktion zu aktivieren, klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben der Option In Hauptfarbe einbeziehen.  Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern.  Deaktivieren Sie die Funktion, indem Sie das Kontrollkästchen deaktivieren und erneut auf die Schaltfläche Speichern klicken.

Schritt 3. Optimieren Sie Ihren Google Mail-Posteingang mit Tabs

Wie können Sie mithilfe von verständlichen Tabs Ihren Google Mail-Posteingang konfigurieren?

Erstens können Sie alle Registerkarten deaktivieren, die Sie gerade nicht für einen weniger überladenen Posteingang verwenden.  Einige Benutzer mögen die Tabs-Funktion nicht und deaktivieren alle Registerkarten mit Ausnahme der Registerkarte Primär.

Als Nächstes können Sie die Funktion Markierte Nachrichten anzeigen verwenden, um Nachrichten zu markieren, die Sie verfolgen möchten.  Sobald die Funktion aktiviert ist, werden markierte Nachrichten in Ihrem Posteingang angezeigt, in dem Sie sie wahrscheinlich nicht mehr vergessen.

4. So verwenden Sie die Posteingangseinstellungen zum Konvertieren in einen klassischen Posteingang

Wenn Sie mit einem Posteingang ohne Tabs vertraut sind, können Sie den Bildschirm Posteingangseinstellungen verwenden, um einen Posteingang in Gmail einzurichten.

Achtung: Wenn Sie mit einem klassischen Posteingang nicht vertraut sind, können Sie diesen Abschnitt überspringen.

Schritt 1. Greifen Sie auf den Bildschirm Posteingangseinstellungen zu

Um auf den Bildschirm Posteingangeinstellungen zuzugreifen, starten Sie vom Hauptbildschirm von Google Mail.  Klicken Sie rechts auf das Symbol Einstellungen.  Klicken Sie im Dropdown-Menü auf Einstellungen > Posteingang.  Der Bildschirm Einstellungen für den Posteingang wird angezeigt.

Gmail Inbox Settings screen
Verwenden Sie den Bildschirm Posteingangseinstellungen, um Tabs in Gmail zu aktivieren und zu deaktivieren.

Wie Sie sehen können, enthält die Standardeinstellung die fünf Standardregisterkarten.

Schritt 2. Ändern Sie den Posteingangstyp

Um Ihren Posteingangstyp neu zu strukturieren, klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben dem Wort Standard.  Ein Dropdown-Menü wird angezeigt.

Change Inbox Type
Verwenden Sie dieses Dropdown-Menü, um die standardmäßige Gmail-Posteingangskonfiguration zu ändern.

Alle Optionen im Dropdown-Menü außer Standard werden mit den fünf Standardregisterkarten gelöscht.

In vielen klassischen Posteingängen werden ungelesene Nachrichten oben im Posteingang angezeigt.  Wenn dies gewünscht ist, klicken Sie auf die Option Ungelesen zuerst und dann auf die Schaltfläche Änderungen speichern.

Die ungelesenen Nachrichten werden am oberen Rand Ihres Posteingangs in chronologischer Reihenfolge von neu nach alt angezeigt.  Darunter befindet sich ein Posteingang namens Everything Else.  Ihr E-Mail-Posteingang ist effektiv in zwei Abschnitte unterteilt.

Gmail inbox with two sections
Der Google Mail-Posteingang wurde so konfiguriert, dass ungelesene Nachrichten zuerst angezeigt werden.

Die anderen nicht standardmäßigen Optionen teilen Ihren Posteingang ebenfalls auf.  Hier sehen Sie, was Sie mit jeder dieser Optionen sehen werden:

  • Wichtig zuerst - Oben sehen Sie Nachrichten, die Google Mail für wichtig hält.  Unten sehen Sie alles andere.
  • Zuerst markiert - Oben sehen Sie markierte Nachrichten. Unten sehen Sie alles andere.
  • Prioritäts-Posteingang - Diese Option unterteilt Ihren Posteingang in vier Abschnitte.  Oben sehen Sie wichtige und ungelesene Nachrichten.  Als Nächstes werden markierte Nachrichten angezeigt.  Der dritte Abschnitt ist leer, damit Sie ihn anpassen können.  Unten sehen Sie alles andere.

Wenn Sie zur Standardansicht von Google Mail zurückkehren möchten, wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Standard und klicken Sie auf die Schaltfläche Änderungen speichern.

Schritt 3. Wie die Posteingangseinstellungen Ihnen helfen können

Wenn Sie sich von den Standardeinstellungen für den Posteingang entfernen, können Sie Ihren Posteingang effektiver nutzen, insbesondere, wenn Sie normalerweise keine Nachrichten erhalten, die unter eine der Standardregisterkarten passen.

Da alle Nachrichten, die Sie nicht unter einem Label verschoben haben, in Ihrem Posteingang angezeigt werden, können Sie die Einstellungen neu konfigurieren, um Nachrichten zu finden, die normalerweise versehentlich in eine der Registerkarten sortiert wurden.

Das Neukonfigurieren Ihres Posteingangs ist wahrscheinlich nicht der beste Weg, um Ihre E-Mails zu organisieren, wenn Sie auf vielen Mailing-Listen stehen, viele Social-Media-Benachrichtigungen erhalten oder viele Werbe-E-Mails erhalten.

5. Wie archiviert man Dateien?

Eine Möglichkeit, den E-Mail-Posteingang übersichtlich zu halten, besteht darin, alte Nachrichten zu archivieren.  Hier erfahren Sie, was Sie zum Archivieren von Nachrichten in Google Mail wissen müssen.

Schritt 1. Archivieren Sie eine Nachricht

Das Archivieren einer Nachricht ist einfach.  Beginnen Sie mit dem Google Mail-Hauptbildschirm.  Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben der Nachricht oder den Nachrichten, die Sie archivieren möchten.

Archive a message in Gmail
Um eine Nachricht zu archivieren, klicken Sie auf das Kontrollkästchen und dann auf die Option Archivieren.

Über den Nachrichten wird ein Menü angezeigt.  Klicken Sie auf das Archiv-Symbol (es sieht wie eine Box aus).  Die ausgewählte Nachricht wird archiviert.

Schritt 2. Archivierte Nachrichten finden

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine archivierte Nachricht zu finden:

  1. Verwenden Sie die Google Mail-Suchfunktion - Die Google Mail-Suchergebnisse enthalten archivierte Nachrichten.  Weitere Informationen zur Google Mail-Suche finden Sie in diesem Lernprogramm zum Suchen Ihrer E-Mails in Gmail Like a Pro.
  2. Suchen Sie in All Mail Label - Das Label All Mail ist genau das, wonach es sich anhört.  Ein Label, das auf alle E-Mails angewendet wird.

Das Label Alle E-Mails befindet sich normalerweise am Ende Ihrer Etikettenliste.  Um Ihre archivierte Nachricht im Label Alle E-Mails zu finden, gehen Sie zum Ende Ihrer Google Mail-Seitenleiste.  Möglicherweise müssen Sie auf Mehr klicken, um es zu sehen.  Klicken Sie auf Alle E-Mails.  Blättern Sie durch die Nachrichten, bis Sie die gesuchte gefunden haben.

Schritt 3. Entarre eine Nachricht

Wenn Sie eine Nachricht versehentlich archivieren, können Sie sie in Ihren Posteingang zurückgeben.

Öffnen Sie Ihr All-Mail-Label.  Suchen Sie die Nachrichten, die Sie in Ihren Posteingang zurückgeben möchten.  Klicken Sie auf das Kontrollkästchen neben jeder Nachricht.  Klicken Sie auf das Symbol In Posteingang verschieben über den Nachrichten.

Finding an archived message in All Mail
Verwenden Sie die Schaltfläche In Posteingang verschieben, um Nachrichten zu entpacken.

Wenn Sie eine Konversation in All Mail betrachten, nachdem Sie sie in Ihren Posteingang verschoben haben, beachten Sie, dass auf die Nachrichten ein Inbox-Label (grau) angewendet wurde.

Fazit

Sie können Ihren Google Mail-Posteingang mithilfe von Tabs und Labels organisieren.  Sie können Ihren Posteingang auch so konfigurieren, dass er für Sie am besten geeignet ist.

Als kleine geschäftliche Person, die Google Mail verwendet, ist es wichtig, sowohl das Google Mail-System als auch Ihre eigenen E-Mail-Anforderungen zu verstehen.  Sobald Sie wissen, wie Google Mail funktioniert, wissen Sie, wie Sie Google Mail so organisieren, dass er für Ihre Anforderungen am effizientesten ist.  Weitere Informationen finden Sie in unserem Ultimate Anfängerhandbuch zur Verwendung von Gmail.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.