Unlimited Powerpoint templates, graphics, videos & courses! Unlimited asset downloads! From $16.50/m
Advertisement
  1. Business
  2. Business
Business

So erstellen Sie eine positive Arbeitsumgebung für Ihr Unternehmen

by
Difficulty:BeginnerLength:LongLanguages:

German (Deutsch) translation by Tatsiana Bochkareva (you can also view the original English article)

Hat Ihr Unternehmen ein positives Arbeitsumfeld? Sind Ihre Mitarbeiter glücklich und stolz, für Sie zu arbeiten?

Wenn die Antwort "Nein" ist oder Sie sich nicht sicher sind, lesen Sie weiter, um zu erfahren, was eine positive Arbeitsumgebung ausmacht, warum es wichtig ist und wie Sie eine positivere Umgebung für Ihre Mitarbeiter schaffen können, sei es in einem Büro , Einzelhandels- oder Industriearbeitsplatz.

Dies wird zu greifbaren Ergebnissen für Ihr Unternehmen führen, z. B. höhere Produktivität, geringerer Umsatz und sogar niedrigere Gesundheitskosten.

Positive work environment
Glückliche Mitarbeiter neigen dazu, einen besseren Job zu machen. (Bildquelle: Envato Elements)

Aber es ist nicht so einfach wie es klingt. Als Manager können Sie die Leute nicht zum Lächeln bringen oder ihnen nur sagen, dass sie positiver sind. Sie müssen eine ganze Reihe von verschiedenen Ansätzen anwenden, die, wenn sie zusammengefügt werden, dazu beitragen, eine positive Arbeitsumgebung zu schaffen. In diesem Tutorial erfahren Sie genau, wie Sie das tun.

Warum eine positive Arbeitsumgebung wichtig ist

Bevor wir uns mit den Besonderheiten der Schaffung einer positiven Arbeitsumgebung befassen, wollen wir uns die Vorteile ansehen.

Die Wissenschaft ist klar: Ein positiveres Arbeitsumfeld führt zu mehr Produktivität. Wie ein Artikel in der Harvard Business Review abschließt:

"Eine große und wachsende Zahl von Forschungsergebnissen über die positive Organisationspsychologie zeigt, dass nicht nur eine raue Umgebung für die Produktivität im Laufe der Zeit schädlich ist, sondern dass ein positives Umfeld für die Arbeitgeber, die Arbeitnehmer und das Endergebnis dramatische Vorteile mit sich bringen wird."

Diese Vorteile gibt es in verschiedenen Formen:

  1. Glückliche Mitarbeiter, die in einem positiven Umfeld arbeiten, sind tendenziell engagierter und arbeiten besser.
  2. Positive Arbeitsplätze haben geringere Fehlzeiten.
  3. Menschen gehen seltener, wenn sie irgendwo mit einer guten Arbeitsumgebung arbeiten, was geringere Umsatzkosten für das Unternehmen bedeutet.
  4. Bei positiven Arbeitsplätzen sind die Menschen weniger gestresst, was bedeutet, dass die Gesundheitskosten sinken, wenn Sie Ihre Mitarbeiter krankenversichern.
  5. Positive Mitarbeiter bieten eine viel bessere Erfahrung für Ihre Kunden, was zu höherer Kundenzufriedenheit und Wiederholungsgeschäft führt.

Neben den Vorteilen, die sich daraus ergeben, gibt es natürlich auch weniger greifbare Vorteile. Wenn Sie ein Unternehmen erstellen oder verwalten, sind Sie dafür verantwortlich, eine Umgebung zu schaffen, in der Dutzende oder vielleicht Hunderte von Menschen einen großen Teil ihres Lebens verbringen werden.

Sie können wählen, wie diese Erfahrung aussehen wird. Möchtest du, dass es ängstlich und misstrauisch ist, mit einer Kultur der Schuld und der Weitergabe des Bocks? Ich bezweifle das. Sie möchten wahrscheinlich, dass die Menschen gerne zur Arbeit kommen, dass sie ein Gefühl von Stolz und Loyalität verspüren, wenn sie für Sie arbeiten und enge Beziehungen zu ihren Kollegen eingehen.

Wie erreichst du das? Wir werden uns im nächsten Abschnitt 12 bewährte Techniken ansehen.

Was macht ein positives Arbeitsumfeld

Jetzt, wo wir gesehen haben, warum die Schaffung einer positiven Arbeitsumgebung wichtig ist, schauen wir uns an, wie wir das erreichen können. In diesem Abschnitt erfahren Sie 12 Techniken zur Förderung eines positiven Arbeitsumfelds, in dem sich Ihre Mitarbeiter glücklich, wertgeschätzt und voll engagiert fühlen.

1. Verbessern Sie den physischen Arbeitsbereich

Welche Farbtemperatur ist Ihre Bürobeleuchtung? Es ist in Ordnung, wenn Sie es nicht wissen - es ist nicht etwas, worüber die meisten Geschäftsinhaber nachdenken. Aber Forschung hat gezeigt, dass kühleres Licht Menschen produktiver macht, während wärmeres Licht sie sich wohler und entspannter fühlt.

Denken Sie also daran, im Hauptarbeitsbereich ein kühleres Licht und in den Breakout- oder Cafeterias wärmeres Licht zu haben. Sie können kühleres Licht erreichen, indem Sie entweder die Menge an natürlichem Licht erhöhen oder spezielle "blau angereicherte" Glühbirnen installieren, während wärmeres Licht von orangefarbenen oder gelben Glühbirnen kommt.

Bedenken Sie auch Dinge wie die Luftqualität - werden Ihre Klimaanlagen oder Heizsysteme regelmäßig überprüft und werden die Filter gereinigt? Schlechte Luftqualität kann die Konzentration beeinflussen und das Energieniveau reduzieren.

2. Sorgen Sie für mitarbeiterfreundliche Einrichtungen

Neben der Festlegung der wichtigsten Arbeitsumgebung sollten auch Einrichtungen zur Verbesserung des Wohlbefindens in Betracht gezogen werden. Zum Beispiel könnten Sie Kinderbetreuung, ein Fitnessstudio, Yoga-Kurse, gesundes Essen und Trinken usw. anbieten.

Sie denken vielleicht, dass diese Dinge teuer klingen, aber Sie können einige von ihnen sogar mit kleinen Budgets implementieren. Selbst wenn Sie sich nicht in ein voll ausgestattetes Fitnessstudio zurückziehen können, können Sie beispielsweise einen Besprechungsraum nehmen und ihn mit Gymnastikmatten und einiger Grundausrüstung zu niedrigen Kosten ausstatten. Vielleicht haben Sie sogar jemanden, der mittags Yoga oder Meditationskurse leitet, oder Sie könnten jemanden einstellen, ohne die Bank zu sprengen. Und selbst wenn Sie keine volle Cafeteria bauen können, können Sie Obst und gesunde Snacks von einem lokalen Anbieter bestellen.

Ein bisschen geht hier weit. Wichtig ist, dass Sie nicht über hochmoderne Ausrüstung verfügen, sondern dass Sie sich um Ihre Mitarbeiter als Menschen und nicht nur als Produktionsinstrumente kümmern und Ihr Bestes geben, um Einrichtungen zu schaffen, die ihr Wohlbefinden fördern.

3. Gewähren Sie Autonomie

Eine der besten Möglichkeiten, ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen, besteht darin, Ihren Mitarbeitern Autonomie zu geben. Vermeide es, sie zu manipulieren, und erlaube ihnen stattdessen Raum und Freiheit, Entscheidungen zu treffen, Ideen beizutragen, ihre eigene Arbeitslast zu verwalten und ohne ständige Überwachung zu arbeiten. Das Ergebnis wird glücklicher sein, mehr engagierte Mitarbeiter, die zu einem positiveren Arbeitsplatz beitragen.

Willst du Beweise dafür? Eine Studie von 20.000 Arbeitern über zwei Jahre ergab, dass diejenigen, die mehr Autonomie genossen, eine höhere Arbeitszufriedenheit und mehr Wohlbefinden erfuhren.

Möglicherweise müssen Sie diese Änderung schrittweise vornehmen. Wenn sich die Menschen an eine enge Überwachung gewöhnt haben, könnte ein plötzlicher Wechsel zur vollständigen Autonomie zu Verwirrung und einem Verlust der Moral führen. Wenn Sie jedoch allmählich die Zügel lockern und es den Menschen erlauben, mehr Verantwortung dafür zu übernehmen, wie sie ihre eigenen Jobs machen, werden Sie positive Auswirkungen auf die Arbeitsplatzkultur sehen.

4. Verbessern Sie die Kommunikation

Schlechte Kommunikation ist die Ursache für so viele Probleme für kleine und große Unternehmen. Eine Umfrage ergab, dass 86% der Befragten mangelnde Zusammenarbeit oder ineffiziente Kommunikation für Fehlschläge am Arbeitsplatz verantwortlich machten.

Wenn die Leute nicht wissen, was von ihnen erwartet wird oder was die Richtung des Unternehmens ist, flüstern sie und trennen sich. Wenn sie nicht gut miteinander kommunizieren, entstehen Missverständnisse und die Arbeitsumgebung wird nicht sehr positiv sein.

Glücklicherweise gibt es eine Menge, die Sie tun können, um die Kommunikation zu verbessern, von der Verwendung technologischer Werkzeuge über die Einrichtung von Feedbackmechanismen bis hin zur Konfliktlösung. Um mehr über all diese Techniken zu erfahren, lies dieses Tutorial:

5. Erstellen Sie Trainings- und Entwicklungsmöglichkeiten

Erraten Sie, was? Ihre Mitarbeiter werden nicht sehr positiv darüber sein, für Sie zu arbeiten, wenn sie keine Chancen mehr haben, zu lernen und ihre Fähigkeiten zu entwickeln.

Zeigen Sie ihnen, dass Sie sie wertschätzen und dass Sie ihnen helfen wollen, sich in ihrer Karriere zu verbessern und voranzukommen, und dass Sie auf der anderen Seite eine viel glücklichere Belegschaft haben werden. Eine Bridge-Umfrage ergab, dass eine Lernkultur in einer Organisation die treibende Kraft für Mitarbeiterbindung und -loyalität ist.

Training muss auch nicht teuer sein. Sicher, Sie könnten teure Ausbildungsfirmen beauftragen oder die Studiengebühren von Angestellten finanzieren, wenn Sie das Budget dafür haben. Wenn Sie dies nicht tun, können Sie kostengünstigere Optionen wie In-House-Training, Mentoring und erschwingliche Online-Trainingsprogramme wie Envato Tuts+ verfolgen.

Weitere Informationen zu allen diesen Optionen sowie zu den einzelnen Schritten zum Erstellen individueller Skill-Inventare und Trainingspläne für jeden Mitarbeiter finden Sie im folgenden Lernprogramm:

6. Erfolge erkennen

Wenn Menschen einen guten Job machen, wollen sie dafür anerkannt werden. Eine Arbeitsplatzkultur, in der sowohl Manager als auch Mitarbeiter die Leistungen der Mitarbeiter regelmäßig anerkennen, ist wahrscheinlich ein positiver Arbeitsplatz.

Sei vorsichtig, wie du es tust. Eine interessante Studie der Harvard Business School ergab, dass ein Prämienprogramm für eine gute Teilnahme an einem Industrieunternehmen zu einem Produktivitätsverlust von 1,4% führte. Einige Mitarbeiter fanden Wege, um das System zu spielen und die Preise zu gewinnen, während Mitarbeiter, die bereits eine perfekte Teilnahme hatten, demotiviert wurden, indem sie andere für das, was sie als normal betrachteten, als Gewinner gewannen.

Die Lektion: Seien Sie vorsichtig, wie Sie Anerkennungsprogramme gestalten und berücksichtigen Sie dabei nicht nur die Auswirkungen auf die erkannten Personen, sondern auch auf diejenigen, die nicht anerkannt werden.

Weitere Informationen zu diesem und anderen HR-Problemen finden Sie im folgenden Lernprogramm:

7. Geben Sie greifbare Belohnungen

Die Forschung hat gezeigt, dass viele Mitarbeiter nicht primär durch Geld motiviert sind, aber das bedeutet nicht, dass das Geld nicht wichtig ist. Menschen für ihre Arbeit angemessen zu belohnen ist eine Möglichkeit, Respekt für das zu zeigen, was sie tun und ihnen zu vermitteln, dass sie als Mitarbeiter geschätzt werden. Und eine Gehaltserhöhung oder einen Bonus zu erhalten ist so ziemlich garantiert, um ein Lächeln auf die Gesichter der Leute zu bringen!

Wie bei der Anerkennung ist es wichtig, es richtig zu machen. Wenn Sie nur Pauschallohnerhöhungen verteilen, können Sie die Nachricht senden, dass Leistung nicht wichtig ist, und Ihre Top-Mitarbeiter demotivieren. Es ist besser, das Entgelt mit der Leistung zu verknüpfen, indem Sie Prämien und Boni als Mittel zur Belohnung guter Leistungen verwenden. Sie können es auch mit der Leistung des Unternehmens als Ganzes verbinden, z.B. durch ein Gewinnbeteiligungsprogramm, damit die Mitarbeiter davon profitieren, wenn das Geschäft gut läuft.

Weitere Informationen zum Bereitstellen von wettbewerbsfähigem Gehalt finden Sie im folgenden Lernprogramm:

8. Flexible Arbeitsvorkehrungen zulassen

Work-Life-Balance ist ein heißes Thema in der Wirtschaft, und das aus gutem Grund. Wenn Menschen ein gutes Gleichgewicht zwischen Arbeit und dem Rest ihres Lebens haben, tendieren sie dazu, besser zu sein, in einer besseren körperlichen Verfassung zu sein und positiver über ihre Arbeit zu sein.

Es gibt viele Techniken, um eine bessere Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben zu erreichen, aber es ist eine der effektivsten Methoden, Arbeitnehmer von flexiblen Arbeitsregelungen zu profitieren. Indem Sie Menschen ihre Arbeit an andere Verpflichtungen anpassen lassen, können Sie ihnen helfen, ein erfüllteres, reicheres Leben zu führen, das zu tun, was ihnen wichtig ist, und zu einem positiven Arbeitsumfeld beizutragen.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Lernprogramm:

9. Fördern Sie stärkere Beziehungen

Wir sind soziale Wesen (sogar diejenigen von uns, die introvertiert sind!), Und wir gedeihen, wenn wir starke, gesunde Beziehungen mit anderen Mitgliedern der Gruppe haben, in der wir uns befinden. Es sollte also keine Überraschung sein, dass das ermutigend ist Ihre Mitarbeiter, um Freundschaften zu schließen, werden sich positiv auf die Umwelt bei der Arbeit auswirken.

Das ist natürlich nicht einfach. Sie können Menschen nicht dazu zwingen, sich zu mögen. Aber Sie können die Möglichkeit schaffen, dass sich Freundschaften entwickeln. Sie können beispielsweise Veranstaltungen und Ausflüge arrangieren oder Mitarbeiter ermutigen, sich außerhalb der Arbeit in anderen informellen Umgebungen zu treffen. Sie können für das Team bezahlen, um in einem großartigen lokalen Restaurant zu Mittag zu essen (vielleicht ohne die anwesenden Manager oder in kleineren Gruppen, wenn das den Leuten helfen würde, sich entspannter zu fühlen).

Versuchen Sie, eine große Auswahl an Veranstaltungen für verschiedene Menschen zu organisieren. Zum Beispiel, After-Work-Getränke an einem Freitag sind großartig, aber auch versuchen, für Menschen, die keinen Alkohol trinken oder mit familiären Verpflichtungen, die es schwierig machen, spät zu bleiben machen.

10. Förderung von Diversity & Inclusion

Wie können Sie eine positive Arbeitsumgebung haben, wenn bestimmte Arten von Menschen ausgeschlossen sind oder sich unwillkommen fühlen?

Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Bemühungen zur Schaffung eines besseren Arbeitsplatzes die Bedürfnisse all Ihrer Mitarbeiter berücksichtigen, unabhängig von Alter, Rasse, Geschlecht und den anderen Dimensionen der Vielfalt.

Es mag anfangs nicht einfach sein, aber auf lange Sicht wird es zu einem positiveren, inklusiven Arbeitsplatz führen. Dies ist ein großes Thema, aber Sie können viel mehr darüber in unserer Reihe zur Verbesserung der Vielfalt in Ihrem Unternehmen erfahren.

11. Sagen Sie ihnen warum

Forschungsergebnisse legen nahe, dass Bedeutung und Zweck für die Förderung eines positiven Arbeitsumfelds wichtig sind. In der Arbeit wie im Leben sind die Menschen glücklicher und engagierter, wenn sie eine bedeutungsvolle Vision der Zukunft und einen Sinn für das Ziel haben.

Daher ist es wichtig, dass die Mitarbeiter wissen, wie ihre Arbeit zum Gesamtbild passt. Das bedeutet nicht nur, mit ihnen über die Strategie zu kommunizieren, sondern auch ihre Ziele auf die größeren Ziele des Unternehmens auszurichten, damit jeder sehen kann, wie sie beitragen. Wenn sie das verstehen, sind sie wahrscheinlich positiver über ihre Arbeit.

Beispielsweise könnte die Arbeit an der Wartung und Aktualisierung eines Computersystems abstrakt und bedeutungslos erscheinen, aber wenn der Mitarbeiter versteht, dass die Gesundheit des Systems für das Unternehmen entscheidend ist, um seine Ziele zu erreichen und dass sich viele Mitarbeiter und Kunden darauf verlassen, dann ist die Arbeit notwendig auf mehr Sinn und Zweck, und der Mitarbeiter ist eher mit einer positiven Einstellung zu nähern.

12. Hör zu!

In diesem Tutorial habe ich einige gebräuchliche Techniken zum Erstellen einer positiven Arbeitsumgebung dargelegt. Diese Techniken sollten in verschiedenen Unternehmen und Branchen eingesetzt werden.

Es kann jedoch auch bestimmte Dinge geben, die die Umgebung in Ihrem Unternehmen verbessern könnten. Der beste Weg, um herauszufinden, was diese Dinge sind, ist auf Ihre eigenen Mitarbeiter zu hören. Anstatt ihnen zu geben, was du denkst, was sie wollen, frage sie, was sie wollen.

Sie können dies durch regelmäßige Mitarbeiterbefragungen, informelle Feedback-Sitzungen, anonyme Vorschläge und andere Techniken tun. Ihre Mitarbeiter sind diejenigen, die jeden Tag Ihren Arbeitsplatz erleben und wissen, was ihn verbessern würde, also hören Sie ihnen zu und lassen Sie ihre Vorschläge Ihre Bemühungen zur Verbesserung der Arbeitsumgebung leiten.

Fazit

In diesem Lernprogramm haben Sie 12 Techniken zum Erstellen einer positiven Arbeitsumgebung kennengelernt. Sie haben gesehen, was eine positive Arbeitsumgebung ausmacht, und warum es so wichtig ist, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten.

Der nächste Schritt besteht darin, einige dieser Ideen in Ihrem eigenen Unternehmen umzusetzen. Die meisten von ihnen sind recht einfach zu niedrigen Kosten, andere brauchen etwas länger, können aber heute gestartet werden.

Also, worauf wartest Du? Probieren Sie einige dieser Ideen aus und prüfen Sie, ob Sie einen besseren, zufriedeneren und produktiveren Arbeitsplatz schaffen können.

Advertisement
Advertisement
Looking for something to help kick start your next project?
Envato Market has a range of items for sale to help get you started.